Boeing: Neue Negativ-Meldung! Aktienanalyse




14.10.21 15:02
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Boeing-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Martin Mrowka vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des US-Flugzeugherstellers Boeing Co. (ISIN: US0970231058, WKN: 850471, Ticker-Symbol: BCO, NYSE-Symbol: BA) unter die Lupe.

Neue Negativ-Meldung für Boeing. Beim Langstreckenjet Boeing 787, genannt "Dreamliner", habe sich laut einem Pressebericht ein weiteres Problem aufgetan. Dieses Mal gehe es um bestimmte, in den vergangenen drei Jahren verbaute Titan-Teile, schreibe das "Wall Street Journal" unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Dem Dow Jones-Titel helfe das nicht aufwärts.

Zur Reihe von diversen Produktionsausfällen und Verzögerungen beim "Dreamliner" würden sich nun offenbar Titan-Teile gesellen, die schwächer seien als sie es sein sollten. Es handele sich bei dem neuen Problem nicht um ein dringendes Sicherheitsrisiko für derzeit in Betrieb befindliche Flugzeuge, hätten mit der Angelegenheit vertraute Personen betont. Boeing habe die betreffenden Teile an zwei nicht ausgelieferten Flugzeugen bereits ersetzt.

Boeing arbeite bereits seit Ende 2020 an der Behebung von Problemen mit dem 787 "Dreamliner", nachdem winzige Lücken zwischen einzelnen Flugzeug-Teilen entdeckt worden seien, die zu vorzeitiger Material-Ermüdung führen könnten.

Der US-Luftfahrt-Riese ringe schon länger mit Produktionsmängeln beim 787 "Dreamliner". Boeing könne viele Langstreckenjets des Typs wegen technischer Mängel vorerst nicht ausliefern und habe die Produktion gedrosselt. Laut "Wall Street Journal" würden sich die Probleme in der Boeing-Bilanz inzwischen auf mehr als 25 Milliarden Dollar summieren.

Ein Boeing-Sprecher habe gegenüber dem "WSJ" am Donnerstag von Fortschritten bei der Verbesserung der Produktion gesprochen, auch wenn es operative Unterbrechungen gebe. Das Unternehmen gehe davon aus, die Übergabe der Großraum-Jets frühestens im November wieder aufzunehmen.

Derzeit untersuche die Flugaufsicht FAA auch noch eine Reihe von angeblichen Qualitätskontrollfehlern. Die Agentur habe behauptet, Boeing habe unqualifiziertem Personal erlaubt, Qualitätsprüfungen zu unterzeichnen. Der US-Flugzeugbauer bestreite einige der Behauptungen der FAA.

Eigentlich sei es für Boeing immens wichtig, die Maschinen vom Hof zu bekommen. Denn Kunden würden einen Großteil des Kaufpreises erst bezahlen, wenn sie das bestellte Flugzeug entgegengenommen hätten. Zudem könnten Fluggesellschaften vom Vertrag zurücktreten, wenn eine Bestellung nach einer gewissen Zeit nicht ausgeliefert worden sei. Davon könnte dann der Konkurrent Airbus profitieren, sollten die Boeing-Kunden dann lieber bei den Europäern bestellen.

Die Boeing-Aktie falle auf die Nachricht hin nach dem schwachen Vortag im vorbörslichen US-Handel weiter und halte sich weiter unterhalb der 200-Tage-Linie. Im Xetra-Handel verliere der US-Titel zeitweise gut ein Prozent auf unter 189 Euro.

Der einstige Weltmarktführer für Passagierflugzeuge komme nicht aus den Schlagzeilen. Anleger sollten die Boeing-Aktie meiden, so Martin Mrowka von "Der Aktionär". Airbus gehe es sowohl seitens der Produktion, seitens Auftragsbestand und auch seitens Aktienkurs besser. (Analyse vom 14.10.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Boeing-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Boeing-Aktie:
189,86 EUR -0,76% (14.10.2021, 14:33)

NYSE-Aktienkurs Boeing-Aktie:
221,78 USD -0,80% (13.10.2021, 22:10)

ISIN Boeing-Aktie:
US0970231058

WKN Boeing-Aktie:
850471

Ticker-Symbol Boeing-Aktie:
BCO

NYSE-Symbol Boeing-Aktie:
BA

Kurzprofil Boeing Co.:

Boeing Co. (ISIN: US0970231058, WKN: 850471, Ticker-Symbol: BCO, NYSE-Symbol: BA) ist eines der weltweit führenden Luft-, Raumfahrt- und Rüstungsunternehmen. Zur Produktpalette von Boeing gehören neben zivilen und militärischen Luftfahrzeugen auch Raketen, Satelliten und integrierte Verteidigungssysteme. (14.10.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Boeing


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
212,97 $ 214,34 $ -1,37 $ -0,64% 22.10./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US0970231058 850471 278,50 $ 141,58 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
182,98 € -0,78%  22.10.21
München 185,40 € -0,01%  22.10.21
Xetra 183,68 € -0,41%  22.10.21
Stuttgart 183,42 € -0,49%  22.10.21
AMEX 212,97 $ -0,58%  22.10.21
Düsseldorf 182,74 € -0,64%  22.10.21
NYSE 212,97 $ -0,64%  22.10.21
Nasdaq 212,86 $ -0,75%  22.10.21
Hamburg 183,82 € -0,86%  22.10.21
Hannover 183,82 € -0,86%  22.10.21
Berlin 183,78 € -1,10%  22.10.21
Frankfurt 182,76 € -2,08%  22.10.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...