Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Christian Zoller

Blick auf die Märkte




28.02.21 08:20
Christian Zoller

Liebe
        Leserinnen und Leser,

die Anleger sind aktuell besonders nervös. Schließlich könnte die durch die vielen Hilfs- und Konjunkturpakete bereitgestellte Liquidität in steigenden Inflationsraten münden. Nach der am Dienstag erfolgten, heftigen Reaktion nach unten konnte der amtierende US-Notenbank-Chef Jerome Powell die Märkte aber wieder etwas beruhigen. Dennoch zeigt sich der DAX aktuell auf wackeligen Beinen, so dass ein erneuter Rücksetzer durchaus möglich ist. Allerdings muss dies nicht unbedingt negative Auswirkungen haben!


So zeigt sich aus saisonaler Sicht ab Mitte März zwar ein entsprechender Aufschwung, zuvor ist aber durchaus noch einmal ein Rücksetzer denkbar. Dieser könnte im DAX sogar bis in den Bereich um rund 13300 Punkte reichen. Im Stundenchart auf der folgenden Seite lässt sich die dort verlaufende Unterstützungszone sehr gut erkennen. Bislang scheitert der Index immer wieder an der Widerstandszone um rund 14200 Punkte. Umso verwunderlicher ist es, dass der Kurs im Anschluss nicht noch tiefer gefallen ist.



Dies spricht für vorhandene Kraft. Dennoch zeigt die sehr kurzfristige Richtung seit Anfang Februar nach oben, was im Einklang mit der saisonalen Kurve erfolgt. Dabei könnte in den kommenden zwei bis drei Wochen das Tief vom gestrigen Dienstag noch einmal unterschritten und somit die Unterstützungszone bei rund 13300 Punkten bestätigt werden. Da die Zahl der gegen das Coronavirus geimpften Personen weiter zulegt, während die Infektionen allmählich abklingen, könnte das zweite Quartal einen Aufschwung mit sich bringen.


Dieser sollte sich dann auch in den Aktienkursen und besonders im DAX offenbaren. Da der Index mit einem klaren Ausbruch über 14200 Punkte historisches Neuland betritt, werden zur Kurszielermittlung dann die nächsten runden Zahlen verwendet. Sollte der DAX also kurzfristig noch zurückkommen, dürfte sich dies als attraktive Gelegenheit für eine günstige Positionierung "auf der langen Seite" offenbaren. Schließlich wird im weiteren Jahresverlauf mit einem klaren Aufschwung gerechnet. Noch warten wir aber mit einer Folgeorder.







Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.



Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de
powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...