Kolumnist: Frank Schäffler

Bitcoin-Handel immer noch gesetzliche Grauzone




01.12.18 10:22
Frank Schäffler

Der Bitcoin-Handel befindet sich immer noch in einer gesetzlichen Grauzone. Das geht aus einer kleinen Anfrage hervor, die der Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler an die Bundesregierung gestellt hat. Diese will nun die Gesetzeslücken schließen.


"Es ist zwar erfreulich, dass die Bundesregierung endlich Gesetzeslücken im Bereich der Kryptowährungen schließen möchte. Leider kommt dies wieder reichlich spät. Deutschland braucht es endlich eine klare Strategie für die Blockchain, statt nachträgliche Flickschusterei“, macht Frank Schäffler im Gespräch mit der FAZ klar.


Die Bundesregierung stellt sich hinter die BaFin, die laut Urteil des Kammergerichts ihre Kompetenzen überschritten habe, indem sie Kryptowährungen als Finanzinstrumente in Form von Rechnungseinheiten eingeordnet hatte. Die Finanzstaatssekretärin rechtfertigt die Entscheidung der Bafin mit den geldwäscherechtlichen Risiken, die Kryptowährungen aufweisen.
Den ganzen FAZ-Artikel finden sie unter: https://bit.ly/2PaPLGS
powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu BTC/EUR (Bitcoin / Euro)


 
hier klicken zur Chartansicht

Werte im Artikel
3.663 plus
+2,82%
-    plus
0,00%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
66892 Bitcoins der nächste Monsterhy. 17.02.19
8821 Altcoins - besser als Bitcoins? 16.02.19
89 Verge 07.02.19
105 Bitcoin steht die nächste Monst. 04.02.19
82 Löschung 03.02.19
RSS Feeds




Bitte warten...