Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Finanztrends.info

BioNTech: Nur die Ruhe vor dem Sturm?




28.10.20 09:38
Finanztrends.info

Die Aktie von BioNTech ist nach dem heftigen Auf und Ab der vergangenen Tage aktuell in ruhigerem Fahrwasser unterwegs: Noch vor gut einer Woche wurden die Papiere des Mainzer Biotechnologie-Unternehmens, das gemeinsam mit Pfizer an einem Corona-Impfstoff forscht, mit mehr als 80 Euro bewertet, inzwischen pendelt die BioNTech-Aktie etwas uninspiriert um die Marke von 70 Euro. Es könnte allerdings lediglich die Ruhe vor dem Sturm sein. Sollten neue Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt publik werden, wird die Börse zweifellos reagieren – so oder so.


Warten bei BioNTech und Pfizer

Denn bereits am Wochenende berichtete das Nachrichtenmagazin Der Spiegel, dass schon in dieser Woche feststehen könnte, ob es einen ersten wirksamen Impfstoff gibt. BioNTech und Pfizer warten demnach „arg angespannt“ auf erste Ergebnisse der klinischen Studie mit 44.000 Teilnehmern, die in den vergangenen Monaten entweder den Impfstoff-Kandidaten BNT162b2 oder ein Placebo bekamen, wie es hieß. Noch ist nichts an die Öffentlichkeit gelangt, das könnte sich aber jede Stunde ändern. Jedoch auch im negativen Sinn: Dass die Daten für eine Bewertung noch nicht ausreichen ist demnach ebenso möglich wie die Erkenntnis, dass die Zulassungsbehörden noch mehr Zeit brauchen. Von einer Wirksamkeit geht man bei BioNTech in jedem Fall aus, stützt man sich in Mainz doch auf die „ermutigenden vorläufigen Daten der präklinischen sowie frühen klinischen Studien“, wie es Anfang des Monats hieß.


Fortschritte bei AstraZeneca

Im positiven Fall wollen BioNTech und Pfizer bereits im November in den USA eine Notfallzulassung ihres Corona-Impfstoffs durch die amerikanische Behörde für Nahrungs- und Arzneimittel (FDA) beantragen. „Mit dieser könnten Teile der US-Bevölkerung noch vor der offiziellen Zulassung geimpft werden“, so ein aktueller ARD-Bericht. Allerdings stehe der BioNTech-Impfstoff in harter internationaler Konkurrenz. Der Kandidat des britischen Pharmakonzerns AstraZeneca habe „soeben erfolgversprechende Ergebnisse in der klinischen Entwicklung erzielt“, heißt es. Bei älteren Menschen, der Gruppe mit dem höchsten Risiko schwerer Krankheitsverläufe, sei eine „robuste Immunreaktion“ entstanden, wie die Financial Times am Montag vermeldete.



from 


Finanztrends  by  Achim Graf


Vergessen Sie alles bisher Dagewesene!


Diese unscheinbare deutsche Aktie wird in Zukunft nur noch steigen … deshalb sollten Sie auf gar keinen Fall zögern und sofort investieren. Denn dieses eine Unternehmen besitzt jetzt die Schlüsseltechnologie, die das Internet der Zukunft benötigt.


Dieses Unternehmen steckt dahinter …



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...