Weitere Suchergebnisse zu "Bayer":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Bayer: Vertrag mit Werner Baumann verlängert - Aktienanalyse




11.09.20 09:25
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Bayer-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Agrarchemie- und Pharmakonzerns Bayer AG (ISIN: DE000BAY0017, WKN: BAY001, Ticker-Symbol: BAYN, Nasdaq OTC-Symbol: BAYZF) unter die Lupe.

Bayer werde auch in den kommenden Jahren von Konzernchef Werner Baumann geleitet. Im US-Rechtsstreit um angebliche Krebsrisiken des Unkrautvernichters Roundup mit dem Wirkstoff Glyphosat steuere der Pharma- und Agrarchemiekonzern unterdessen nach eigenen Angaben auf einen Kompromiss mit US-Klägern zu.

Der Aufsichtsrat habe den zur Hauptversammlung 2021 auslaufenden Vertrag mit Baumann bis zum 30. April 2024 verlängert. Die Entscheidung sei einstimmig gefallen. Baumann arbeite seit 1988 für Bayer, sei 2010 in den Vorstand berufen worden und sei seit Mai 2016 Vorsitzender des Vorstands.

Baumanns solle den DAX-Konzern in einem sehr herausfordernden Umfeld erfolgreich weiterentwickeln. Er müsse die Auswirkungen der Corona-Krise erfolgreich bewältigen, die Weichen für profitables Wachstum nach Ablauf der Patente wichtiger Pharma-Produkte stellen, die führende Position des Agrarchemiegeschäfts ausbauen, das Wachstum von Consumer Health beschleunigen und die Effizienz- und Strukturprogramme konsequent fortsetzen.

Im US-Rechtsstreit um angebliche Krebsrisiken des Unkrautvernichters Roundup mit dem Wirkstoff Glyphosat steuere Bayer unterdessen nach eigenen Angaben auf einen Kompromiss mit US-Klägern zu. Es seien Fortschritte bei den Verhandlungen um einen überarbeiteten Vergleich erzielt worden, habe Bayer erklärt. Die Details sollten demnach in den kommenden Wochen endgültig vereinbart und dann dem zuständigen US-Gericht zur vorläufigen Genehmigung vorgelegt werden.

Zur Erinnerung: Eigentlich hätten sich Bayer und die Klägeranwälte bereits Ende Juni auf eine Lösung zur Beilegung der Rechtskonflikte verständigt. Doch ein wichtiger Teil des milliardenschweren Vergleichspakets sei vom Bundesrichter Vince Chhabria als problematisch eingestuft worden und müsse deshalb überarbeitet werden. Stein des Anstoßes sei die geplante Handhabung zur Beilegung möglicher künftiger Glyphosat-Klagen. Dieser Teil des Vergleichs sei für Bayer von großer Bedeutung, um beim Thema Glyphosat künftig Rechtssicherheit in den USA zu erreichen.

Die Sorgen der Anleger, dass das Thema Glyphosat den Konzern deutlich länger belasten werde, würden dennoch bestehen bleiben. Zudem könnte eine Einigung mit den Klägern nun doch teurer werden als die erhofften elf Milliarden Dollar. Auch das seien keine guten Aussichten für Bayer. Die Nettoverschuldung des Unternehmens habe sich ohnehin zum Ende des zweiten Quartals auf knapp 36 Milliarden Euro belaufen.

Anleger sollten die Bayer-Aktie vorerst weiter meiden, so Michael Schröder von "Der Aktionär". (Analyse vom 11.09.2020)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Bayer-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Bayer-Aktie:
54,86 EUR -0,44% (11.09.2020, 09:03)

Tradegate-Aktienkurs Bayer-Aktie:
55,41 EUR +0,29% (11.09.2020, 09:18)

ISIN Bayer-Aktie:
DE000BAY0017

WKN Bayer-Aktie:
BAY001

Ticker-Symbol Bayer-Aktie:
BAYN

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Bayer-Aktie:
BAYZF

Kurzprofil Bayer AG:

Bayer (ISIN: DE000BAY0017, WKN: BAY001, Ticker-Symbol: BAYN, Nasdaq OTC-Symbol: BAYZF) ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität.

Im Geschäftsjahr 2019 erzielte der Konzern mit rund 104.000 Beschäftigten einen Umsatz von 43,5 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,9 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,3 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de. (11.09.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Bayer


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
57,22 € 56,72 € 0,50 € +0,88% 18.09./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000BAY0017 BAY001 78,34 € 44,86 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Michael Schröder
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
57,29 € +0,24%  18.09.20
Nasdaq OTC Other 67,63 $ +1,67%  18.09.20
Hamburg 57,28 € +1,18%  18.09.20
Hannover 57,50 € +0,89%  18.09.20
Xetra 57,22 € +0,88%  18.09.20
Düsseldorf 57,23 € +0,86%  18.09.20
Frankfurt 57,22 € +0,77%  18.09.20
Stuttgart 57,22 € +0,76%  18.09.20
Berlin 57,22 € +0,56%  18.09.20
München 57,20 € +0,46%  18.09.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
159 Bayer - Glyphosat und was ist. 15:39
7349 Bayer AG 18.09.20
3 Old economy vs. News econom. 31.07.20
3 Löschung 02.07.20
  Löschung 04.06.20
RSS Feeds




Bitte warten...