Weitere Suchergebnisse zu "Wirecard":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Banco Santander sichert sich Wirecard-Kerngeschäft - Aktiennews




17.11.20 13:23
FONDS professionell

Wien (www.aktiencheck.de) - Banco Santander sichert sich Wirecard-Kerngeschäft - Aktiennews

Der Betrieb bei Wirecard (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) wird weitergehen, so die Experten von "FONDS professionell".

Die Santander Bank habe die Bereiche des Unternehmens, die die Zahlungsdienstleistungen abwickeln, übernommen. Auch die Wirecard Bank gehe an Santander über.

Das Kerngeschäft des insolventen Zahlungsabwicklers Wirecard gehe an die spanische Großbank Banco Santander (ISIN: ES0113900J37, WKN: 858872, Ticker-Symbol: BSD2, Nasdaq OTC-Symbol: BCDRF) über. Darüber informiere der Insolvenzverwalter Michael Jaffé. Die Bank werde demnach die Technologieplattform des Unternehmens in Europa sowie alle dafür notwendigen Vermögenswerte übernehmen.

Gleichzeitig werde der Großteil aller verbliebenen Wirecard-Mitarbeiter im Geschäftsbereich Acquiring & Issuing Teil des globalen Händlerservice-Teams von Santander. Dies gelte auch für die Mehrzahl der Mitarbeiter der Wirecard Bank. Diese solle beim "Vollzug der Transaktion in enger Abstimmung mit den Aufsichtsbehörden geordnet heruntergefahren werden", wie es in der Pressemitteilung heiße.

Behörden müssten noch zustimmen

Die Transaktion stehe aber unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung und bestimmter anderer Bedingungen und werde voraussichtlich bis Ende des Jahres abgeschlossen. "Bis dahin werden Wirecard und Santander zusammenarbeiten, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten."

Die spanische Bank wolle laut der Mitteilung mit der Übernahme ihre Wachstumspläne auf dem Gebiet der Zahlungsdienstleistungen und des damit verbundenen Händlergeschäfts in Europa beschleunigen. Diese Bereiche betreibe Santander unter der Dachmarke "Getnet", unter der auch die Wirecard-Einheiten künftig gebündelt würden.

Ermittlungen der Staatsanwaltschaft würden weiter laufen

Das Insolvenzverfahren von Wirecard sei vor knapp drei Monaten eröffnet worden. Zuvor habe der Konzern Luftbuchungen im Umfang von 1,9 Milliarden Euro einräumen müssen, weshalb die Staatsanwaltschaft München auch wegen des Verdachtes auf Betrug und Untreue gegen ehemalige Manager des Unternehmens ermittele. Der langjährige ehemalige Vorstandschef Markus Braun sitze in Untersuchungshaft, nach dem untergetauchten hochrangigen Ex-Vorstand Jan Marsalek werde gefahndet.

Mit dem Verkauf dieser Kernbereiche seien laut dem Insolvenzverwalter die wesentlichen laufenden Geschäftsbetriebe verwertet worden. Zuvor seien bereits die eigenständigen Tochtergesellschaften in Brasilien, Rumänien und Nordamerika veräußert worden. Die Erlöse kämen jeweils den Gläubigern zugute. Derzeit würden noch Investorenprozesse für weitere Tochtergesellschaften unter anderem in Asien, Südafrika und der Türkei laufen. Hier rechne Jaffé in den nächsten Wochen mit Ergebnissen.

Börsenplätze Wirecard-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Wirecard-Aktie:
0,6201 EUR +4,22% (17.11.2020, 11:58)

Tradegate-Aktienkurs Wirecard-Aktie:
0,618 EUR -6,67% (17.11.2020, 12:13)

ISIN Wirecard-Aktie:
DE0007472060

WKN Wirecard-Aktie:
747206

Ticker-Symbol Wirecard-Aktie Deutschland:
WDI

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Wirecard-Aktie:
WRCDF

Kurzprofil Wirecard AG:

Die Wirecard AG (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) ist einer der weltweit führenden unabhängigen Anbieter von Outsourcing- und White-Label-Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. Wirecard unterstützt Unternehmen dabei, elektronische Zahlungen aus allen Vertriebskanälen anzunehmen. Über eine globale Multi-Channel-Plattform stehen internationale Zahlungsakzeptanzen und -verfahren mit ergänzenden Lösungen zur Betrugsprävention zur Auswahl.

Für die Herausgabe eigener Zahlungsinstrumente in Form von Karten oder mobilen Zahlungslösungen stellt die Wirecard Gruppe Unternehmen die komplette Infrastruktur inklusive der notwendigen Lizenzen für Karten- und Kontoprodukte bereit.

Am 25.06.2020 stellte das Unternehmen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. (17.11.2020/ac/a/d)







 
Finanztrends Video zu Wirecard


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,5252 € 0,5315 € -0,0063 € -1,19% 04.12./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007472060 747206 145,60 € 0,47 €
Werte im Artikel
2,76 plus
+2,53%
0,53 minus
-1,19%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
0,5277 € +1,58%  04.12.20
Nasdaq OTC Other 0,644 $ +2,94%  04.12.20
München 0,5313 € +1,86%  04.12.20
Düsseldorf 0,5119 € +0,02%  04.12.20
Stuttgart 0,5114 € -0,74%  04.12.20
Xetra 0,5252 € -1,19%  04.12.20
Frankfurt 0,5034 € -1,93%  04.12.20
Berlin 0,5112 € -3,55%  04.12.20
Hannover 0,502 € -3,63%  04.12.20
Hamburg 0,5031 € -5,50%  04.12.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...