Erweiterte Funktionen


BNP Paribas an ABN Amro interessiert - Glencore profitiert von Hausse an Rohstoffmärkten




20.06.22 11:10
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Agenturberichten zufolge soll die französische Großbank BNP Paribas (ISIN: FR0000131104, WKN: 887771, Ticker-Symbol: BNP, Euronext Paris-Symbol: BNP) bei der niederländischen Regierung das Interesse am Kauf von ABN Amro (ISIN: NL0011540547, WKN: A143G0, Ticker-Symbol: AB2, Euronext Amsterdam-Symbol: ABN) deponiert haben, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Der Aktienkurs von ABN Amro habe am Freitag stark zugelegt (+5,7%). Beide Geldhäuser hätten keinen Kommentar zu den Berichten abgegeben. Unklar sei auch, ob ein derartiger Kauf in die Konzernstrategie von BNP Paribas passen würde.

Der Minen- und Rohstoffhandelskonzern Glencore (ISIN: JE00B4T3BW64, WKN: A1JAGV, Ticker-Symbol: 8GC, NASDAQ OTC-Symbol: GLCNF) habe kommuniziert, dass der adjustierte operative Gewinn für das Halbjahr mehr als USD 3,2 Mrd. ausmachen werde, was dem oberen Ende der eigenen Erwartungen entspreche. Aktuell profitiere das Unternehmen klarerweise von der Hausse an den Rohstoffmärkten. (20.06.2022/ac/a/m)





 
Finanztrends Video zu BNP Paribas


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Werte im Artikel
9,99 minus
-0,81%
5,76 minus
-2,07%
47,70 minus
-3,44%
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...