Weitere Suchergebnisse zu "Sibanye Gold":
 Aktien    


Kolumnist: Jörg Schulte

Aus Sibanye Gold wird Sibanye-Stillwater




04.09.17 08:05
Jörg Schulte

Infolge der bedeutenden Umstrukturierung durch die Stillwater Mining Übernahme gab der südafrikanische Basis- und Edelmetallproduzent Sibanye Gold Limited (ISIN: ZAE000173951 / NYSE: SBGL) die Namensänderung in Sibanye-Stillwater bekannt. Man hätte durch die Übernahme ein herausragendes und weltweit konkurrenzfähiges Edelmetall-Unternehmen mit Sitz in Südafrika geschaffen, sagte der Unternehmenschef Neal Froneman.


Sibanye Gold entstand als südafrikanische Goldbergbau-Firma, die von dem Unternehmen Gold Fields Limited ausgegliedert wurde. Am 11. Februar 2013 begann Sibanye die Aktiennotierung an den Börsen JSE und NYSE. Damals stand Sibanyes Zukunft unter keinem guten Stern, da das Unternehmen unter hohen Kosten und begrenzter Minenlaufzeit litt, und obendrein die Rohstoffpreise im Korrekturmodus waren. Umso erstaunlicher, was das Management in einer Zeit wo andere Unternehmen Produktion, Exploration und Übernahmen reduzierten oder gar komplett einstellten, aus Sibanye Gold geformt haben. Das Unternehmen zählt mittlerweile zu den neuntgrößten Goldproduzent der Welt.


Aus den von Gold Fields übernommenen Goldminen und den sofortigen Erfolgen der notwendigen und sinnvollen Einsparungen sowie eine gesteigerte Produktivität konnte Sibanye die Kosten deutlich reduzieren und die Lebensdauer seiner Abbaubetriebe signifikant verlängern. Heute zählt das Unternehmen auf Gesamtkostenbasis zu den weltweit kostengünstigsten Minenbetreibern der Welt.


Nur kurze Zeit später, Anfang des Jahres 2014, bot sich für Sibanye die Gelegenheit einer weiteren bedeutenden Wertschöpfung. Sibanye betrat mit der Übernahme von Aquarius Platinum Limited das Geschäftsfeld der Platinumgruppenmetalle, sogenannter PGMs. Kurz darauf übernahm Sibanye auch die Rustenburg Operations, wodurch man innerhalb kürzester Zeit zum wichtigen Akteur der internationalen PGM-Branche aufstieg.


In diesem Mai dann sorgte der Kauf der Stillwater Mining, einem hochwertigen und kostengünstigen Hersteller von PGMs aus Montana, USA, für Aufsehen im Sektor. Sibanyes Geschäftsleitung hat den strategischen Wert der Stillwater Assets erkannt und das Unternehmen in einem noch unsicheren Marktumfeld relativ günstig erworben.


„Stillwater ist der einzige PGM-Hersteller, der selbst am Tiefpunkt des Rohstoffpreiszyklus noch ein nennenswertes Wachstum aus seinem Internen Cash-Flow bestreiten kann“, erläuterte Neal Froneman, Sibanyes CEO.


Durch die Übernahme durch Sibanye werde die derzeitige Stillwater -Jahresproduktion von ungefähr 300.000 Unzen auf ungefähr 550.000 Unzen 2E PGM bis zum Jahr 2022 ansteigen. Durch den erfolgreichen Zusammenschluss mit Stillwater sei ein einzigartiges globales Edelmetall-Unternehmen geschaffen worden, so Froneman weiter. Deshalb wolle man auch den Unternehmensnahmen ändern, um die Marktposition besser darzustellen.


Das Rebranding sei daher ein verständlicher Schritt, da sich das Unternehmen von einer Goldbergbaufirma mit alleinigen Vermögenswerten in Südafrika zu einem weltweit führenden Unternehmen im Edelmetallsektor weiterentwickelt hat.


„Wir sind stolz darauf, unseren neuen Namen und unsere Marke Sibanye-Stillwater nun präsentieren zu können, da sie das Leitbild von Sibanye Gold und Stillwater Mining weiterträgt und unser internationales Profil besser widerspiegelt. Das neue Logo würdigt unsere südafrikanischen Wurzeln wie auch die Kultur, das Leitbild und die Werte von Sibanye, die unverändert bestehen bleiben und den Kern der neuen Gruppe bilden. Sibanye-Stillwater ist heute ein in jeder Hinsicht wettbewerbsfähiges, internationales Edelmetall-Unternehmen mit einem einzigartigen Spektrum an skalierbaren Edelmetall-Assets der Spitzenklasse“, verkündete Neal Froneman, der amtierende CEO von Sibanye-Stillwater voller Stolz.


Zum aktuellen Zeitpunkt bleibt der offizielle Name Sibanye Gold Limited - https://www.youtube.com/watch?v=4SO1z-NF_4A&t=16s -. noch bestehen, aber in Zukunft plane man als Sibanye-Stillwater aufzutreten. Die Börsenkürzel an den Börsen der JSE und NYSE sollen sich durch die Umfirmierung nicht ändern.


Abschließend nutzte der Konzernchef Froneman noch die Gelegenheit seinen Mitarbeitern und Aktionären zu danken: „Sibanye-Stillwater ist das Ergebnis unserer innovativen Wertschöpfung und der harten Arbeit und Einsatzbereitschaft unserer gesamten Belegschaft. Wir danken unseren Aktionären und den anderen Interessengruppen für ihre Unterstützung während dieser bedeutsamen Übergangsphase. Wir haben keinerlei Zweifel daran, dass Sibanye-Stillwater beständig neue Werte für unsere Aktionäre schaffen wird.“


 


Viele Grüße


Ihr


Jörg Schulte


 


 


 


 


 


 


Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.


Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.


Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,02 € 1,02 € -   € 0,00% 18.10./08:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
ZAE000173951 A1KBRZ 2,07 € 0,91 €
Werte im Artikel
0,017 plus
0,00%
1,02 plus
0,00%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
1,02 € 0,00%  17.10.17
Berlin 1,02 € +4,83%  17.10.17
Nasdaq OTC Other 1,20 $ +1,69%  16.10.17
Frankfurt 1,021 € 0,00%  17.10.17
Hamburg 1,001 € 0,00%  17.10.17
Hannover 1,001 € 0,00%  17.10.17
München 1,04 € 0,00%  17.10.17
Stuttgart 1,026 € 0,00%  17.10.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
1284 Milliarden-Gold-Unternehmen mit . 07:12
8 Löschung 25.08.16
RSS Feeds




Bitte warten...