Kolumnist: Jörg Schulte

Aurania - epithermales Gold-Silber-System im Frühstadium und Auryn sichert sich Zugriff in letzter Sekunde




05.05.19 08:40
Jörg Schulte

Starker Jahresverlauf für Aurania Resources






Mit dem Quartalsbericht und einem Update zum unternehmenseigenen ‚Lost Cities Cutucu‘-Projekt in Ecuador informierte das kanadische Explorationsunternehmen Aurania Resources Ltd. (ISIN: BMG069741020 / TSX-V: ARU) seine Aktionäre.




Auf Gesellschaftsebene übernahm Tony Wood im April 2019 die Position des Finanzvorstandes und im gleichen Monat brachte der CEO Dr. Keith Barron ein Darlehen über 3 Mio. USD ins Unternehmen ein, welches die geplanten Explorationsaufgaben unterstützt. Über eine weitere Finanzierungsrunde wurden noch einmal 5,25 Mio. USD eingenommen. Auf der Ausgabenseite war der größte Posten 2,046 Mio. USD, die an die Behörde für die Erneuerung der 42 Konzessionen entrichtet werden mussten. Für die kommenden Aufgaben ist das Unternehmen dennoch gut aufgestellt und zunächst ausreichend finanziert.




Wesentlich bedeutendere Fortschritte gibt es im ersten Quartal 2019 jedoch von der Explorationsfront zu berichten. Bereits im Januar wurde auf dem Projektteil ‚Tsenken‘ eine 5 km x 3 km große Fläche mit Porphyrmineralisierung für Kupfer und Silber ermittelt, die jedoch noch genauer untersucht werden muss. Am 9. April 2019 konnte das Management vom Teilprojekt ‚Kirus‘ ebenfalls über hochgradige Kupfer- und Silberentdeckungen berichten, die sich nun über eine erweiterte, respektable Fläche von 6 km x 3 km erstrecken. Kupfergrade von bis zu 5 % und Silbergehalte von bis zu 166 Gramm je Tonne stellen dabei sehr ermutigende Werte dar. Damit ist ‚Kirus‘ sowohl in der Ausdehnung als auch in der Art der Mineralisierung dem 6 km entfernten Projektteil ‚Tsenken‘ sehr ähnlich.




Aktuell wurde auf dem Teilprojekt ‚Crunchy Hill‘ ein erstes Bohrprogramm mit neun ‚Scout‘-Löchern über 2.600 m durchgeführt, das nahezu abgeschlossen ist. Dabei wurde bereits in diesem Frühstadium der Erkundung ein epithermales Gold-Silber-System erkannt. Allerdings hat man das hochgradige Venenzentrum noch nicht entdeckt. Eventuell geben die Laborauswertungen der Bohrkerne etwas mehr Aufschluss. Daher wartet das Unternehmen diese Ergebnisse erst ab, auch wenn das noch bis zu acht Wochen dauern kann.




Nur allzu oft, so der sehr erfahrene Geologe und CEO Dr. Barron - https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298881 -, müsse man viele Bohrungen niederbringen um Funde vorweisen zu können. Auf dem eigenen ‚Lost Cities Cutucu‘-Projekt sei man allerdings sofort bei der ersten Bohrkampagne fündig geworden.




Als nächstes soll das Bohrgerät auf das Teilprojekt ‚Yawi‘ verlegt werden, wo ebenfalls bereits drei Zielzonen und duzende Anomalien ausfindig gemacht wurden, um die epithermale Gold-Silber-Mineralisierung genauer zu untersuchen.




Dr. Barron fasst die höchst vielversprechende Ausgangslage so zusammen: „Wir haben tolle Möglichkeiten, und das ist erst der erste Abschnitt. Bislang haben wir nur etwa 40 % der Konzessionsfläche oberflächenmäßig untersucht und von den vielen Optionen bereits mit dem ersten Programm signifikante Mineralisierungen entdeckt.“




Damit scheint Aurania Resources, als noch junges Explorationsunternehmen, mit seinen deutlichen Anfangserfolgen in einer guten Position für die Schaffung nachhaltiger Unternehmenswerte. Elf identifizierte Gold-Silber-Ziele allein durch Oberflächenexploration, vier Porphyr-Kupferziele, eine Silber-Zink-Zone sowie noch weitere andere Zielgebiete bieten dafür eine sehr attraktive Basis und reichlich Potenzial für Unternehmens- und Aktionärsmehrwert.






Historischer Bohrkern hilft Auryn bei der Bohrzielerkennung







Die kanadische Explorationsgesellschaft Auryn Resources (ISIN: CA05208W1086 / TSX: AUG) hat ihre Chance genutzt und sich Zugriff auf Bohrkerne eines früheren Betreibers gesichert, von denen einer von besonderer Bedeutung ist.




Das gesamte Bohrkernmaterial besteht aus 988 Bohrmetern aus acht Löchern, die im Jahr 2013 auf Auryns unternehmenseigenen ‚Sombrero‘-Projekt niedergebracht wurden. Die damals innerhalb des Zielgebietes ‚Fierrazo‘ niedergebrachten Bohrungen wurden vom früheren Betreiber nur auf Eisenskarn Mineralisierungen untersucht. Eine Bohrung, die für Auryn wahrscheinlich im Moment am wichtigsten ist, ist die aus dem Gebiet, von dem das Unternehmen im April hochgradige Ergebnisse mit 0,55 % Kupferäquivalent, verteilt auf 0,47 % Kupfer und 0,13 g/t Gold ab der Oberfläche gemeldet hat.





Quelle: Auryn Resources




Erste hausinterne Untersuchungen der Bohrkerne, die bis in eine Tiefe von 217 m reichen, liefern bereits vielversprechende Hinweise. Eine vorläufige Überprüfung der Bohrlöcher zeigt ebenfalls Oxid- und Sulfidzonen innerhalb des Exoskarn-Körpers an.




Deshalb protokolliert Auryn - https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298815 -derzeit diese historischen Bohrlöcher, um dann gezielter bei den Probenahmen vorzugehen und ein besseres Verständnis für die geologischen Kontrollen der Kupfer-Gold-Mineralisierung entwickeln zu können. Diese Daten sind äußerst wichtig für die Identifikation neuer Bohrziele.




„Wir freuen uns besonders auf die Untersuchungsergebnisse des historischen Bohrkerns aus dem gut mineralisierten Gebiet von ‚Fierrazo‘, wo wir kürzlich die Probenentnahmen des Oberflächenkanals abgeschlossen haben. Die Ergebnisse ermöglichen einen kritischen ersten Blick auf die dritte Dimension der Mineralisierung im ‚Sombrero‘-Projekt und werden daher auch das Verständnis unserer technischen Teams für die Kontrolle der Kupfer-Gold-Mineralisierung im Rahmen des Projektes deutlich verbessern“, sagte Michael Henrichsen, COO und Chief Geologist. Ivan Bebek, Executive Chairman und Direktor ergänzte noch, dass man großes Glück gehabt hätte, einige Monate vor dem ersten Bohrprogramm Zugang zu diesen Bohrkernen erhalten zu haben. Diese Ergebnisse und die permanente Weiterentwicklung zusätzlicher Ziele durch kontinuierliche Oberflächenproben würden zu einem permanenten, spannenden Nachrichtenfluss führen.




Viele Grüße


Ihr


Jörg Schulte




Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.


 


Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.







powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Silber


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,521 € 1,521 € -   € 0,00% 17.06./08:50
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CA05208W1086 A1404Y 1,67 € 0,76 €
Werte im Artikel
1,52 plus
0,00%
14,82 minus
-0,34%
1.336 minus
-0,43%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
1,521 € 0,00%  14.06.19
Frankfurt 1,3664 € +0,15%  08:33
NYSE 1,73 $ 0,00%  13.06.19
AMEX 1,55 $ 0,00%  15.06.19
München 1,416 € -0,35%  10:15
Berlin 1,4032 € -0,78%  10:04
Stuttgart 1,3714 € -1,73%  08:06
Nasdaq 1,57 $ -5,99%  14.06.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
19 Fusion nach Hauptversammlung 17.04.19
RSS Feeds




Bitte warten...