Weitere Suchergebnisse zu "Apple":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Apple macht Netflix und Disney Konkurrenz - Aktienanalyse




13.09.19 14:15
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Apple-Aktienanalyse von XTB:

Apple (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, Nasdaq-Symbol: AAPL), eines der größten und bekanntesten Unternehmen der Welt, präsentierte Anfang dieser Woche neue Produkte und Dienstleistungen, so die Experten von XTB.

Das jährliche September-Event werde von Anlegern, Kritikern und Kunden aufmerksam verfolgt und das Unternehmen habe sie diesmal nicht enttäuscht.

Apple habe während der Veranstaltung am Dienstag im kalifornischen Cupertino drei Modelle des neuen iPhone 11 präsentiert. Das Einsteigermodell - das iPhone 11 - werde mit Mikrochips der nächsten Generation sowie zwei Kameras auf der Rückseite geliefert. Die verbesserte Version - iPhone Pro - verfüge über drei Kameras auf der Rückseite, eine längere Akkulaufzeit und die Möglichkeit, Videos mit allen vier Kameras gleichzeitig aufzunehmen (drei auf der Rück- und eine auf der Vorderseite). Die Top-Version - iPhone 11 Max - werde die gleichen Funktionen wie die Pro-Version haben, habe jedoch einen größeren Bildschirm.

Das Unternehmen scheine die Lektion über die Preisgestaltung gelernt zu haben, da das iPhone 11 für 699 USD angeboten werde, gegenüber 749 USD für das Modell des Vorjahres, wobei es sich hier nicht um das iPhone X sondern das Einstiegsmodell iPhone XR handle. Das Unternehmen habe sich auch dafür entschieden, ältere Modelle erschwinglicher zu machen. Das angekündigte Upgrade für das iPad sei ziemlich überraschend gewesen, da das Unternehmen im Herbst selten neue Tablets präsentiere. Dennoch sei die Tatsache, dass sie vor dem für das Unternehmen oft am geschäftstätigsten Endjahreszeitraum präsentiert worden sei, als positiv zu werten.

Neben den neuen Smartphones habe Apple auch zwei neue Dienstleistungen präsentiert: Sowohl Apple Arcade als auch Apple TV+ seien Anfang des Jahres angekündigt worden, aber bis Dienstag seien kaum Details bekannt gewesen. Apple Arcade sei ein Abonnement, das 4,99 USD pro Monat kosten werde und Videospiele für verschiedene von Apple entwickelte Plattformen enthalte. Die Dienstleistung von Apple TV+ könne jedoch als das wahre Highlight der Veranstaltung am Dienstag bezeichnet werden. Es handle sich um einen Streaming-Dienst, der denjenigen von Netflix oder Disney ähnele. Während dieser bereits im März angekündigt worden sei, sei die Preisgestaltung bis Dienstag unbekannt gewesen.

Der CEO von Apple, Tim Cook, habe bekannt gegeben, dass das Abonnement nur 4,99 USD pro Monat kosten werde. Um diese Zahl in Zusammenhang zu bringen: Das Standard-Abonnement von Netflix koste 13 USD pro Monat und das von Disney 6,99 USD pro Monat. Der Apple TV+ Service werde im November in mehr als 100 Ländern eingeführt, während Apple Arcade Mitte September gestartet werde.

Apple scheine verstanden zu haben, dass die Strategie, jedes Jahr neue Produkte mit hohen Preisen auf den Markt zu bringen, langfristig vielleicht nicht die beste Option sei. Es sei schwer, jedes Jahr ein atemberaubendes Produkt-Update zu liefern, und es sei vernünftig, dass die Menschen nicht bereit seien, zwölf Monate später praktisch das gleiche Produkt erneut zu kaufen. Niedrigere Preise könnten Apple helfen, den Marktanteil zu erhöhen, insbesondere da das Unternehmen versuche, Kunden zu begeistern, indem es ein Jahr lang ein kostenloses Apple TV+ Abonnement als Bonus für den Kauf von iPhone und iPad anbiete. Die Namensgestaltung der neuen iPhone-Modelle berge jedoch die Gefahr, dass Kunden annehmen würden, das "normale" iPhone zu erwerben, obwohl es sich lediglich um das Einstiegsmodell handle.

Die Einführung von Apple TV+ könne jedoch als positiv gewertet werden, da der Erfolg von Netflix zeige, dass es eine Nachfrage nach solchen Diensten gebe und die günstigen Preise von Apple helfen könnten, einen soliden wiederkehrenden Cashflow zu sichern. Die mangelnde 5G-Kompatibilität seiner neuen Smartphones könnte als Kritikpunkt gesehen werden. Während eine breite globale Einführung von 5G im Laufe des nächsten Jahres unwahrscheinlich sei, könnte die Technologie in Asien, insbesondere in China, Fuß fassen. In einem solchen Szenario würden chinesische Verbraucher eher zu Smartphones greifen, die beispielsweise von Samsung entwickelt worden seien, da sie bereits mit der 5G-Technologie kompatibel seien. Dennoch scheine es fast sicher, dass die von Apple im nächsten Jahr vorgestellten Produkte 5G-kompatibel sein würden, sodass dies nur als kurzfristiger Rückschlag angesehen werden könne.

Was die Marktreaktion betreffe, so habe der Kurs während der Präsentation geschwankt, habe aber letztendlich höher geschlossen. Am folgenden Tag habe jedoch eine solide Aufwärtsbewegung eingesetzt und die Aktie habe das 78,6% Fibo-Niveau des im Oktober 2018 begonnenen Rückgangs überschreiten können. Die Aktie von Apple werde auf einem Zehn-Monatshoch und weniger als 5% unter dem Allzeithoch von rund 233 USD gehandelt. Die Aktie könnte sich in den kommenden Tagen weiter erholen, nicht nur aufgrund der Tatsache, dass die Produktpräsentation vom Dienstag gut angenommen worden sei, sondern auch aufgrund der Verzögerung der US-Zölle, die die Stimmung am Markt aufrechterhalten sollte. In einem solchen Szenario sollte der Bereich zwischen 230 USD und 233 USD - Spitzenwerte von September und Oktober 2018 - als kurzfristige Widerstandszone dienen. (Analyse vom 12.09.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Apple-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Apple-Aktie:
199,50 EUR -0,97% (13.09.2019, 13:53)

XETRA-Aktienkurs Apple-Aktie:
199,96 EUR -2,08% (13.09.2019, 13:39)

Nasdaq Aktienkurs Apple-Aktie:
223,085 USD (12.09.2019)

ISIN Apple-Aktie:
US0378331005

WKN Apple-Aktie:
865985

Ticker-Symbol Apple-Aktie Deutschland:
APC

Ticker-Symbol Apple-Aktie Nasdaq:
AAPL

Kurzprofil Apple Inc.:

Apple Inc. (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, Nasdaq-Symbol: AAPL) ist ein US-amerikanischer Hersteller von Unterhaltungselektronik mit Hauptsitz im kalifornischen Cupertino. Aktuelle Verkaufsschlager des Elektronikriesen sind die Smartphones der iPhone-Modellreihe, die Tablets der iPad-Serie sowie die Notebooks der MacBook-Reihe. Neben dem Verkauf von Elektronik-Hardware gewinnt stark zunehmend der Verkauf von Medien über den iTunes Store und Applikationen über den Apple-App Store an Bedeutung. Die Marke Apple gilt mit einem Wert von USD 185 Mrd. als die wertvollste Marke der Welt. (13.09.2019/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Der Vorstand und/oder Mitarbeiter der aktiencheck.de AG halten eine Netto-Longposition in den Aktien des analysierten Unternehmens. Es besteht also ein Interessenkonflikt auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.







 
Finanztrends Video zu Apple


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
195,84 € 197,42 € -1,58 € -0,80% 16.09./10:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US0378331005 865985 205,95 € 124,60 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
195,84 € -0,80%  10:58
Nasdaq 218,75 $ 0,00%  13.09.19
Frankfurt 195,76 € -0,24%  10:25
Hannover 195,80 € -0,56%  09:30
München 196,02 € -0,89%  10:21
Xetra 195,52 € -1,05%  10:41
Berlin 196,10 € -1,06%  08:33
Stuttgart 195,76 € -1,08%  10:40
Hamburg 195,30 € -1,09%  09:43
Düsseldorf 195,96 € -1,81%  09:24
NYSE 218,71 $ -2,01%  13.09.19
AMEX 218,45 $ -2,10%  13.09.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...