Weitere Suchergebnisse zu "Apple":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Apple gibt Einblicke in neue Technologie und künftige Strategie - Kaufempfehlung bestätigt! Aktienanalyse




08.06.21 10:38
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Apple-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Nikolas Kessler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie von Apple Inc. (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, Nasdaq-Symbol: AAPL) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Zum Start der diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC habe Apple am Montag Einblicke in neue Technologie und die künftige Strategie gegeben. Vor allem das Thema Datenschutz rücke noch stärker in den Fokus. Die Aktie reagiere allerdings kaum.

Apple setze im Konkurrenzkampf um Nutzer von Smartphones und Computern auf Datenschutz und smarte Funktionen. Am Montag angekündigte neue iPhone-Software solle Text in Fotos auslesen können, auf den Geräten werde automatisches Übersetzen in andere Sprachen möglich, die Videochat-App Facetime werde nach dem Boom von rivalisierenden Diensten wie Zoom in der Corona-Krise deutlich ausgebaut. Zugleich stärke Apple den Schutz der Privatsphäre mit neuen Funktionen gegen die Nachverfolgung des Nutzerverhaltens bei E-Mails und im Webbrowser Safari.

Dabei würden zwei Dienste, die bisher nur auf Apple-Geräten verfügbar gewesen seien, auch für Nutzer von Technik anderer Anbieter zugänglich. Zum einen würden Hersteller von Hausgeräten die Sprachassistentin Siri integrieren können. Diesen Weg würden bereits Amazon mit der Assistenzsoftware Alexa und Google mit seinem Assistant gehen. Zum anderen würden sich Nutzer von Android-Smartphones und Windows-Computern künftig auch in Facetime-Videochats einwählen können. Dafür werde man Nutzer in einen Facetime-Chat auch über einen Link einladen können - so wie es etwa beim Videokonferenzdienst Zoom üblich sei.

Facetime habe in der Präsentation zum Auftakt der Entwicklerkonferenz am Montag ein weitreichendes Update bekommen. So werde man mit Hilfe der App künftig gemeinsam Musik hören und Video ansehen können, ohne den Chat zu unterbrechen. Die Funktion werde unter anderem für den Streaming-Dienst Disney+, aber auch für die Video-App Tiktok verfügbar sein. Man könne zum Beispiel gemeinsam mit Freunden, die an unterschiedlichen Orten seien, dieselbe Sendung über die Fernsehbox Apple TV auf dem Fernseher anschauen und sich über das Geschehen austauschen.

In einer aufsehenerregenden Neuerung lasse Apple nebeneinander positionierte Mac-Computer und iPad-Tablets mit Maus und Tastatur bedienen als wäre es ein Gerät, ohne sie dafür speziell verbinden zu müssen. Der Konzern nenne die Funktion "Universal Control".

Siri könne für die Spracherkennung künftig ohne Internet-Verbindung auskommen. Bisher seien die Aufnahmen dafür zur Verarbeitung an die Apple-Server und wieder zurückgeschickt worden. Die Erkennung direkt auf dem Gerät steigere zum einen die Datensicherheit, mache die Software zum anderen auch schneller. Wenn Anwender aktiv zustimmen würden, würden aber mit Siri auch in Zukunft anonymisierte Daten in die Apple-Cloud gesendet, damit der Dienst mit maschinellem Lernen weiter verbessert werden könne.

Zu weiteren Datenschutz-Funktionen gehöre das Blockieren von Nachverfolgungs-Pixeln in E-Mails. Auf diese Technologie würden etwa Absender von Werbung zurückgreifen, um zu erfahren, ob und wo eine E-Mail geöffnet worden sei.

Außerdem sichere Apple für Kunden seiner Abo-Dienste künftig die Datenübertragung mit zusätzlicher Verschlüsselung ab. Die Funktion "Private Relay" sei Teil eines neuen Abos iCloud+ und solle besser als herkömmliche VPN-Dienste die übertragenen Daten abschirmen. Im Gegensatz zu einem klassischen VPN-Dienst könnten die Kunden aber keinen virtuellen Standort auswählen, um zum Beispiel von Deutschland aus Streaming-Inhalte anschauen zu können, die eigentlich Zuschauern in den USA vorbehalten seien.

Die neuen Funktionen hätten dafür gesorgt, dass verschiedene Elemente von Apples Ökosystem enger miteinander verzahnt würden, habe der langjährige Branchenanalyst Gene Munster die Ankündigungen kommentiert. Das erleichtere die Nutzung der Produkte. Die neuen Betriebssysteme mache Apple traditionell im Herbst verfügbar. Die Funktionen würden aber bereits jetzt vorgestellt, damit Entwickler sie rechtzeitig in ihre Apps integrieren könnten.

Während Apple mit einigen Funktionen wie "Universal Control" Neuland betrete, versuche der Konzern etwa mit der Spracherkennung in Fotos auf dem iPhone zu Google aufzuschließen. Bei dem Internet-Konzern gebe es das schon seit einigen Jahren.

Smarte Funktionen, die das Leben einfacher machen würden, und die Fokussierung auf den Datenschutz seien für immer mehr Kunden wichtige Kaufargumente und könnten mittel- und langfristig für wachsende Umsätze mit Hardware und Serviceangeboten sorgen. Große Überraschungen seien zum Start der Konferenz allerdings ausgeblieben. Das zeige sich auch an der Reaktion der Apple-Aktie, die am Montag unverändert aus dem US-Handel gegangen sei.

Angesichts der starken operativen Aussichten und dem bevorstehenden Ausbruch aus der aktuellen Seitwärtsrange im Chart bleibt DER AKTIONÄR bullish und bestätigt die Kaufempfehlung für die Apple-Aktie, so Nikolas Kessler von "Der Aktionär". (Analyse vom 08.06.2021)

Mit Material von dpaAFX.

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Apple.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Apple-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Apple-Aktie:
103,74 Euro +0,46% (08.06.2021, 10:37)

XETRA-Aktienkurs Apple-Aktie:
103,60 Euro +1,05% (08.06.2021, 10:19)

Nasdaq-Aktienkurs Apple-Aktie:
125,90 USD +0,01% (07.06.2021, 22:00)

ISIN Apple-Aktie:
US0378331005

WKN Apple-Aktie:
865985

Ticker-Symbol Apple-Aktie Deutschland:
APC

Ticker-Symbol Apple-Aktie Nasdaq:
AAPL

Kurzprofil Apple Inc.:

Apple (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, Nasdaq-Symbol: AAPL) ist ein US-amerikanischer Hersteller von Unterhaltungselektronik mit Hauptsitz im kalifornischen Cupertino. Aktuelle Verkaufsschlager des Elektronikriesen sind die Smartphones der iPhone-Modellreihe, die Tabletts der iPad-Serie sowie die Notebooks der MacBook-Reihe. Neben dem Verkauf von Elektronik-Hardware gewinnt stark zunehmend der Verkauf von Medien über den iTunes Store und Applikationen über den Apple-App Store an Bedeutung. (08.06.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Der Vorstand und/oder Mitarbeiter der aktiencheck.de AG halten eine Netto-Longposition in den Aktien des analysierten Unternehmens. Es besteht also ein Interessenkonflikt auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.







 
Finanztrends Video zu Apple


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
107,74 € 107,64 € 0,10 € +0,09% 15.06./09:22
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US0378331005 865985 119,76 € 72,76 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Ratingentwicklung:reiterated
Analysten: Nikolas Kessler
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
107,74 € +0,09%  09:22
AMEX 130,45 $ +2,53%  14.06.21
Nasdaq 130,48 $ +2,46%  14.06.21
NYSE 130,44 $ +2,42%  14.06.21
Hannover 107,80 € +1,33%  08:47
Berlin 107,54 € +1,17%  08:44
Xetra 107,80 € +0,82%  09:06
Frankfurt 107,80 € +0,54%  09:05
Hamburg 107,50 € +0,45%  08:07
Düsseldorf 107,50 € +0,35%  08:31
München 107,16 € +0,26%  08:01
Stuttgart 107,66 € +0,15%  09:06
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...