Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Anleihen: Renditen verharren auf Tiefstständen




29.06.19 10:00
Redaktion boerse-frankfurt.de

image-1684

Vor dem G20-Gipfel mit dem geplanten Treffen von Trump und Chinas Präsident Xi ist Abwarten angesagt. Sehr gut an kommt die hundertjährige Anleihe Österreichs.


28. Juni 2019. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Mit den von US-Notenbank und EZB in Aussicht gestellten weiteren geldpolitischen Lockerungsmaßnahmen bleiben Anleihen gesucht. Mittlerweile wird am Markt fest mit Zinssenkungen gerechnet, vor allem in den USA. „Für die USA wird sowohl für September als auch für Dezember von den meisten Marktteilnehmern eine Reduzierung um jeweils 0,25 Prozentpunkte erwartet“, berichtet Klaus Stopp von der Baader Bank.


 


„Trump und Xi dürften versöhnliche Töne anschlagen“

 Derzeit blickt man am Markt aber auf den am heutigen Freitag begonnenen G20-Gipfel im japanischen Osaka. Dort sollen US-Präsident Trump und Chinas Präsident Xi zusammenkommen. Kommt es zu keiner Einigung im Handelsstreit, drohen neue Zölle für Chinas Exporte in die USA. „Weil sowohl China als auch die USA wirtschaftlich unter Druck stehen, dürften Trump und Xi versöhnliche Töne anschlagen“, meint Jörg Krämer, Chefvolkswirt der Commerzbank.


„Vor dem G20-Gipfel ist Sicherheit ist angesagt“, berichtet Arthur Brunner von der ICF Bank. Die Renditen für zehnjährige Bundesanleihen verharren auf ihren Tiefstständen, am Freitagmorgen sind es minus 0,32 Prozent. Der Euro-Bund-Future bewegt sich mit 172,53 Prozent in der Nähe seines Allzeithochs.


Gespräche über Draghi-Nachfolge

Außerdem steht am Sonntag auch ein weiterer EU-Gipfel in Brüssel an, hier geht es vor allem um Personalfragen. Die Chancen von Bundesbankpräsident Jens Weidmann auf den EZB-Chefposten sind zuletzt gestiegen. Ein Kurswechsel wird mit Weidmann mittlerweile allerdings nicht mehr verbunden, er hat bereits erklärt, dass er als EZB-Chef das OMT-Programm nicht zurücknehmen wird. „Seine bisherige Kritik am OMT und die Ablehnung des Einsatzes quantitativer Lockerungen der Geldpolitik (QE) sind vor allem den südeuropäischen EU-Staaten ein Dorn im Auge“, bemerkt Stopp. Das bislang noch nie eingesetzte Rettungsprogramm OMT sieht vor, im Notfall unter bestimmten Bedingungen unbegrenzt Staatsanleihen hoch verschuldeter Euro-Länder zu erwerben.


Unerschütterliches Vertrauen in Österreich

Wie sehr Sicherheit gefragt ist, zeigte sich diese Woche auch im Fall Österreich: Die Aufstockung der seit 2017 laufenden hundertjährigen Anleihe des Landes (WKN A19PCG) kam sehr gut an, wie Brunner feststellt. Die Emissionsrendite für das ursprünglich mit einem Zinskupon von 2,1 Prozent ausgestattete Papier lag bei 1,17 Prozent, ein Rekordtief für diese Laufzeit. Österreich ist das erste Euroland mit Anleihen so langer Laufzeit, bei deutschen Bundesanleihen sind es maximal 30 Jahre. Auch eine neue fünfjährige Anleihe Österreichs war sehr gefragt, wie Brunner ergänzt. Hier lag die Emissionsrendite bei minus 0,435 Prozent.


Windhorst-Einstieg verschreckt

Im Geschäft mit Unternehmensanleihen geriet Brunner zufolge die Hertha BSC-Anleihe (WKN A2NBK3) unter Druck. „Nach dem Einstieg von Lars Windhorst will sich wohl so mancher in Sicherheit bringen“, mutmaßt der Händler. Der umstrittene Investor und Start-up-Star aus den 1990er Jahren kauft sich über seine Holdingfirma mit mehr als 100 Millionen Euro bei dem Fußballverein ein.


Beate Mägerle von der Walter Ludwig Wertpapierhandelsbank meldet Käufe in einer bis 2026 laufenden VW-Anleihe (WKN A2LQ6C) und einer Otto-Anleihe mit derselben Restlaufzeit (WKN A2TR80). Dass Bayer den US-Anwalt John H. Beisner mit Beratung für die Glyphosat-Prozesse beauftragt hat, führte zudem zu geringen Kurssteigerungen in der Bayer-Anleihe (WKN A11QR6).


von: Anna-Maria Borse 28. Juni 2019, © Deutsche Börse AG




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
103,448 € 103,65 € -0,202 € -0,19% 19.08./18:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XS1979274708 A2TR80 104,07 € 99,67 €
Werte im Artikel
109,00 plus
+0,28%
101,04 plus
0,00%
109,55 minus
-0,14%
103,45 minus
-0,19%
191,89 minus
-3,20%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
103,60 € -0,06%  19.08.19
Frankfurt 103,95 € +0,43%  19.08.19
Hamburg 103,77 € +0,26%  19.08.19
Berlin 103,62 € +0,26%  19.08.19
Düsseldorf 103,40 € 0,00%  19.08.19
Hannover 103,50 € -0,01%  19.08.19
München 103,30 € -0,05%  19.08.19
Stuttgart 103,448 € -0,19%  19.08.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...