Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Anleihen: Rendite steigt wieder




06.02.21 10:16
Redaktion boerse-frankfurt.de

Größere Risikobereitschaft an den Finanzmärkten setzt Staatsanleihen bonitätsstarker Länder zu. Um portugiesische neue Bonds reißen sich Anleger. Im Handel mit Unternehmensanleihen stehen Lufthansa, Mahle Ferratum, Mutares, Symrise und Global Holding im Mittelpunkt.



5. Februar 2021. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Größere Risikofreude an den Kapitalmärkten als Ausdruck voranschreitender Impfungen und Hoffnung auf konjunkturelle Besserung drückt die Bondkurse vieler Staaten. Abzulesen ist der Trend unter anderem am richtungsweisenden Euro-Bund-Future, der seit Wochenbeginn von 177,40 auf 176,41 Prozent nachgab.


Anders sieht es laut Arthur Brunner bei italienischen Papieren aus. Die Aussicht auf eine neue Regierung in Rom unter Federführung des ehemaligen EZB-Präsidenten Mario Draghi beflügelt die Nachfrage nach Bonds des Landes, wie der Händler der ICF-Bank feststellt. „Die Rendite italienischer Papiere fiel von 0,65 auf 0,53 Prozent.“


Arthur Brunner

Brunner


Dabei sei offen, ob es Draghi schaffen wird, die Regierungskrise in Italien zu beenden. Viele Marktbeobachter trauen ihm scheinbar zu, ein Bündnis zustande zu bringen. Zu den Optionen gehöre eine Mitte-Recht-Koalition mit Forza Italia. Zusammen mit mehreren Kleinparteien könne aber auch ein Mitte-Links-Bündnis künftig in Italien das Sagen haben.


Run auf neue Portugieser


Die Rekordnachfrage nach einem neuen, mit 1,022 Prozent verzinsten portugiesischen Bond mit Fälligkeit in 2052 bezeichnet Brunner als ein Highlight der Woche. „Für die Anleihe im Volumen von 3 Milliarden Euro lagen Bestellungen von über 40 Milliarden Euro vor.“ Derart günstige Finanzierungsbedingungen in diesem Laufzeitband habe es für das Land noch nie gegeben.


Lufthansa refinanziert sich erfolgreich


Vom Markt gut aufgenommen wurden die jüngsten Neuemissionen der Lufthansa, die ab kommenden Montag handelbar sind. Die größte deutsche Fluggesellschaft sammelte laut Rainer Petz von der Oddo Seydler Bank über zwei Tranchen mit Laufzeiten bis 2025 (<XS2296201424>) und 2028 (<XS2296203123>) insgesamt 1,6 Milliarden Euro in Stücken von 100.000 Euro ein und zahlt Anlegern dafür jährlich 2,875 bzw. 3,75 Prozent.


Rainer Petz

Petz


„Unter anderem sollen die Mittel zur vorzeitigen Rückzahlung eines KfW-Kredits in Höhe von einer Milliarde Euro eingesetzt werden“, weiß Petz. Zusammen mit den im zweiten Halbjahr 2020 aufgenommenen Geldern von rund 2,6 Milliarden Euro ist der Konzern eigenen Angaben zufolge nun in der Lage, alle in diesem Jahr fälligen Verbindlichkeiten zu refinanzieren. Für Brunner ist die Lufthansa-Emission nicht zuletzt Ausdruck für derzeit sehr liquide Kreditmärkte.


Kranich-Airline und Mahle überzeugen


Das Interesse an Lufthansa spiegelt sich auch im Handel mit bestehenden Anleihen wider, registriert Beate Mägerle von der Walter Ludwig Wertpapierhandelsbank. Zuspruch gebe es unter anderem für eine bis 2075 laufende Hybridanleihe des Unternehmens (XS1271836600) mit einem jährlichen Zins von 5,125 Prozent. Nach 88 Prozent am Montag stieg der Wert im Wochenverlauf auf über 89 Prozent.


Eine im Mai dieses Jahres fällige Mahle-Anleihe (XS1068092839) mit einem Kupon von 2,5 Prozent landet nach Beobachtung von Mägerle ebenfalls tendenziell in den Depots. Aktuell notiert der Wert um 100,44 Prozent.


Griechenland-Bonds in Bewegung


Unterm Strich Abgaben verbucht Mägerle für eine im August 2022 fällige Griechenland-Anleihe (GR0114029540), für die Athen seinen Gläubigern jährlich 4,375 Prozent zahlt. Gleichzeitig habe Griechenland ein neues 3,5 Milliarden Euro schweres Papier (GR0124037715) mit einem Zinssatz von 0,75 Prozent problemlos am Markt platziert.


Ferratum, Mutares, Symrise und Global Holding beliebt


Mittelstandsanleihen sieht Brunner grundsätzlich gut unterstützt. Zumeist Käufe gebe es beispielsweisse für eine bis Mai 2022 laufende Ferratum-Anleihe (SE0011167972) mit einer jährlichen Verzinsung von 5,177 Prozent.


Zu den Favoriten gehöre zudem eine bis Februar 2024 laufende, 50 Millionen Euro schwere Mutares-Anleihe NO0010872864 mit variablem Zinssatz. Der Kurs tendiert aufwärts, aktuell notiert der Bond um 100 Prozent.


Eine in 2027 fällige Anleihe des Holzmindener Duft- und Geschmacksstoffkonzerns Symrise (XS2195096420) mit einem Kupon von 1,375 Prozent käme bei Brunners Kunden ebenfalls häufig zum Tragen.


Für ein im Februar 2025 fälliges Papier der Global Holding (NO0010894850), das jährlich 7,25 Prozent einbringt, sieht Brunner ebenfalls vermehrt Käufe.


von: Iris Merker
5. Februar 2021, © Deutsche Börse AG




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
96,70 € 96,34 € 0,36 € +0,37% 22.04./11:37
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XS1271836600 A161YP 98,39 € 57,55 €
Werte im Artikel
100,10 plus
0,00%
105,85 plus
0,00%
103,00 plus
0,00%
101,00 plus
0,00%
105,13 minus
-0,01%
98,10 minus
-0,50%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
96,749 € +0,45%  10:34
Düsseldorf 96,70 € +0,38%  10:35
Frankfurt 96,70 € +0,37%  10:37
München 96,51 € +0,26%  12:00
Stuttgart 96,51 € +0,19%  12:08
Hamburg 96,50 € +0,12%  11:41
Berlin 96,55 € -0,29%  09:58
Hannover 95,90 € -0,43%  09:04
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...