Kolumnist: Björn Junker

Analysten überbieten sich bei Preiszielen für Gold




25.06.20 14:07
Björn Junker

Erst gestern hatten wir berichtet, dass Goldman Sachs den Goldpreis innerhalb von 12 Monaten bei 2.000 USD pro Unze sieht. Nun veröffentlichten deren Kollegen von Edison eine Prognose, in der sie sogar 3.000 USD pro Unze des gelben Metalls für möglich halten.


Die Antwort der US-Notenbank Fed auf die Coronakrise werde Gold ihrer Ansicht nach wahrscheinlich bis nah an die Marke von 1.900 USD führen, wobei das Potenzial bestehe, dass das Edelmetall bis auf 3.000 USD steigt. Dabei geht Edison davon aus, dass die Coronakrise von längerer Dauer sein wird und sich die Bilanz der Fed nur stabilisiert oder sogar weiter steigt.


Da die monetäre Basis der USA mittlerweile bei 5,1 Billionen USD liege und angesichts deren historisch enger Korrelation zum Goldpreis, könne man davon ausgehen, dass Gold auf 1.892 USD pro Unze steige. Das Potenzial auf einen Anstieg auf 3.000 USD je Unze bestehe ebenso. Aktuell werde Gold von verschiedenen Faktoren gestützt, darunter die drastische Erhöhung der Geldmenge, aggressive Anleihekäufe, Coronavirus-Lockdowns und die Krise der Wirtschaft.


In ihrem Bericht ziehen die Experten von Edison einen Vergleich zwischen den aktuell negativen Zinsen in den USA und einer ähnlichen Volatilität in den Zinsraten zwischen September 1979 und Oktober 1980.


Die Maßnahmen der Fed in Reaktion auf die COVID19-Krise seien dabei der entscheidende Faktor, der Gold über 3.000 USD je Unze steigen lassen könnte, so die Analysten. Nachdem die Fed die Zinsen (real) auf null gedrückt und Anleihekäufe in Höhe von 700 Mrd. USD angekündigt habe, seien alle Schleusen geöffnet worden, indem die Notenbanker erklärten, diese Maßnahmen würden gelten, solange sie benötigt würden.


Für ihre Prognose ziehen die Experten die historische Goldpreiskorrelation mit der monetären Basis heran, die ihnen zufolge in den letzten acht Monaten um 58% angestiegen sei. Das sei so bedeutsam, da der Goldpreis seit 1967 eine extrem hohe Korrelation mit der monetären Basis der USA aufweise. Je mehr US-Dollar im Umlauf seien, desto höher sei deshalb Gold zu erwarten. Dies habe sich einmal mehr im vergangen Jahr bestätigt.


Beim aktuellen Niveau von 5,1 Billionen US sollte der Goldpreis Edison zufolge deshalb bei rund 1.892 liegen und ein Anstieg auf bis zu 3.067 USD pro Unze möglich sein. Sollte die Fed aber tatsächlich bereits Anleihen im Gegenwert von 2 Billionen USD gekauft haben, läge die monetäre Basis bereits bei 5,5 Billionen USD, was Gold über die Marke von 2.000 USD und bis auf ein Hoch von 3.281 USD je Unze treiben könne.



Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.


Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.


 
powered by stock-world.de


 

Finanztrends Video zu Goldpreis


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1.944,59 $ 1.953,16 $ -8,57 $ -0,44% 14.08./22:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XC0009655157 965515 2.074 $ 1.446 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
1.944,59 $ -0,44%  14.08.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...