Erweiterte Funktionen


Die Ampeln an den Aktienmärkten springen weltweit auf grün




16.11.20 16:15
St.Galler Kantonalbank Dtld.

München (www.aktiencheck.de) - Wie schnell sich doch die Stimmung drehen kann. Die konkrete Aussicht auf einen ab dem Jahr 2021 verfügbaren Impfstoff elektrisiert die weltweiten Aktienmärkte, so Michael Winkler, Leiter Anlagestrategie bei der St.Galler Kantonalbank Deutschland AG.

Man könne von einem regelrechten Sentiment-Impuls sprechen, den diese seit der vergangenen Woche realistisch erscheinende Perspektive ausgelöst habe. Viele Indices seien charttechnisch ausgebrochen, wie beispielsweise der MSCI Emerging Markets. Das Gleiche gelte für den MSCI Asia (ex Japan), der heute zusätzlich beflügelt werde durch die gestrige Unterzeichnung des RCEP-Handelsabkommens, einer Wirtschaftspartnerschaft 15 asiatischer Länder. Er gelte für eine Region, die rund 30 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung ausmache und zwei Milliarden Menschen umfasse.

Solche Nachrichten würden zusätzlichen Schub geben, um die weltweiten Leitindices anzutreiben. Viele würden mittelfristige Kaufsignale aussenden. Diese Entwicklung spiegele sich auch hierzulande wider: Der MDAX überwinde seinen monatelangen Widerstand aus dem Sommer 2020. Entsprechend würden im globalen Rahmen auch immer mehr Indices auf Jahressicht ins Plus drehen. Andere, die nach wie vor im Minus seien, hätten dieses Minus innerhalb weniger Tage deutlich reduziert. Auf zyklische Werte ausgerichtete Indices würden dabei besonders profitieren, während sich der US-amerikanische NASDAQ 100, der sich vom März bis zum August in einer ausgeprägten Aufwärtsbewegung befunden habe, eine trendbestätigte Konsolidierung durchlaufe.

Die Märkte hätten den Blick also klar nach vorne gerichtet. Sie würden konsequent gemäß der alten Börsenweisheit "An der Börse wird die Zukunft gehandelt" agieren und sich ganz auf eine Erholung der Wirtschaft bereits in diesem Jahr mit Blick auf den asiatischen Wirtschaftsraum beziehungsweise 2021/22 im Rest der Welt konzentrieren. Die Gegenwart trete demgegenüber in den Hintergrund. Die aktuell nach wie vor hohen Infektionszahlen und unterschiedlich ausgeprägten Lockdowns in etlichen Ländern würden für das derzeitige Sentiment keine Rolle mehr spielen. Durch diese Zahlen werde hindurchgeschaut. Entsprechend habe die Jahresendrally bereits begonnen. (16.11.2020/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...