Weitere Suchergebnisse zu "Amazon":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Amazon.com überschätzt? Netflix kämpft gegen ganz andere Gegner - Aktienanalyse




18.01.19 12:00
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Amazon.com-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Andreas Deutsch, Redakteur des Anlegermagazins "Der Aktionär", nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des weltgrößten Online-Händlers Amazon.com Inc. (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, Nasdaq-Symbol: AMZN) unter die Lupe.

Der Streamingdienst Netflix habe mit seinen Q4-Zahlen enttäuscht. Während Gewinn und Kundenzahlen die Erwartungen übertroffen hätten, sei der Umsatz im Berichtszeitraum hinter den Prognosen zurückgeblieben. Eine Aussage des Managements in einem Brief an die Aktionäre sorge für Erstaunen. Sie betreffe auch den Konkurrenten Amazon.

Netflix fürchte sich nicht vor Amazon. Auch nicht vor Walt Disney oder HBO. Die Streaming-Angebote der beiden Großkonzerne würden das Netflix-Management einigermaßen kalt lassen. Sorgen würden dem Streaming-Pionier Top-Online-Games wie Fortnite (200 Millionen Nutzer) oder Videoplattformen wie Youtube (430 Milliarden Seitenaufrufe 2018) bereiten.

"Wir konzentrieren uns im Wettbewerb nicht so sehr auf Amazon oder andere Streamingdienste", so Netflix in dem Schreiben an seine Anteilseigner. "Wir konkurrieren mit Fortnite deutlich stärker als mit HBO." Auch der Wettbewerb mit Youtube sei hart. " Als Youtube im vergangenen Oktober für ein paar Minuten zusammenbrach, stiegen in dieser Zeit unsere Zuschauerzahlen."

Starker Tobak. Fakt sei: Nicht nur Youtube und Fortnite würden stark wachsen. Auch Amazon Prime sei eine Erfolgsgeschichte. Derzeit komme der Dienst allein in den USA auf 100 Millionen Kunden, 2015 seien es nur 40 Millionen gewesen.

Aktuell laufe die Konjunktur offenbar so gut, dass sich Film- und Serienfans mehrere Streamingdienste leisten könnten. Aber wie lange noch?

Die rund 110 Millionen Prime-Abonnenten würden Amazon geschätzt 13 Milliarden Dollar jährlich in die Kassen spülen. Nachdem Netflix die Gebühren nun erhöht habe, könnte Amazon bald nachziehen. Erhöhe der E-Commerce-Gigant den Jahrespreis nur um einen Dollar pro Monat, käme Amazon auf 15 Milliarden Dollar Einnahmen.

Der Vorteil, den Amazon mit Prime im Vergleich zu Netflix habe: Prime-Nutzer seien bevorzugte Amazon-Kunden. Sie würden die bestellten Waren bei Amazon zumeist schneller und ohne Versandgebühren erhalten. Für viele Kunden sei das Medienangebot von Prime das i-Tüpfelchen.

Für Amazon lohne sich das Geschäft: Prime-Kunden würden nicht nur für Medieninhalte Geld ausgeben. Sie seien auch fleißige Besteller. Im Schnitt gebe ein Prime-Kunde in den USA 1.400 Dollar im Jahr für Waren bei Amazon aus. Ein Nicht-Prime-Kunde bestelle im Schnitt Waren für nur 600 Dollar.

Netflix sollte Amazon Prime keineswegs unterschätzen. Das Prime-Angebot werde immer besser und sollte in einer Welt, in der es Content im Überfluss gebe, immer mehr Menschen genügen. "Der Aktionär" bleibt bullish, Ziel: 1.800 Euro, Stopp: 1.200 Euro, so Andreas Deutsch von "Der Aktionär". (Analyse vom 18.01.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Amazon.com-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
1.494,24 EUR +0,79% (18.01.2019, 09:49)

Tradegate-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
1.492,50 EUR +0,47% (18.01.2019, 10:07)

Nasdaq-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
1.693,22 USD +0,56% (17.01.2019, 22:00)

ISIN Amazon.com-Aktie:
US0231351067

WKN Amazon.com-Aktie:
906866

Ticker-Symbol Amazon.com-Aktie Deutschland:
AMZ

Nasdaq Ticker-Symbol Amazon.com-Aktie:
AMZN

Kurzprofil Amazon.com:

Amazon.com Inc. (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, Nasdaq-Symbol: AMZN) ist einer der führenden Anbieter im Bereich E-Commerce und gehört zu den Fortune-500-Unternehmen. Die Firma hat ihren Sitz in Seattle im US-Bundesstaat Washington. Seit Gründung des Unternehmens durch Jeff Bezos 1995 wurde das Produktangebot kontinuierlich erweitert und ein weltweites Netz von Logistik- und Kundenservice-Zentren aufgebaut. In zahlreichen Ländern ist Amazon mit eigenen Websites vertreten. Heute kann man bei Amazon von Büchern und elektronischen Geräten bis hin zu Tennisschlägern und Diamantschmuck alles kaufen. Amazon verfügt über Websiten in den USA, Kanada, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien, Japan, China und Brasilien und betreibt über 69 Logistikzentren in aller Welt mit einer Gesamtfläche von über sechzehn Millionen Quadratmetern. (18.01.2019/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Amazon


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1.617,21 $ 1.627,58 $ -10,37 $ -0,64% 20.02./18:32
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US0231351067 906866 2.051 $ 1.307 $
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Andreas Deutsch
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
1.422,99 € -0,83%  18:45
Hamburg 1.434,66 € +0,29%  10:43
München 1.442,82 € +0,27%  15:54
Xetra 1.435,77 € +0,25%  17:35
Berlin 1.435,33 € +0,02%  18:01
Hannover 1.424,5 € -0,18%  18:29
AMEX 1.622,07 $ -0,32%  18:23
Nasdaq 1.617,21 $ -0,64%  18:32
Düsseldorf 1.423 € -0,73%  18:28
NYSE 1.615,5 $ -0,75%  18:31
Stuttgart 1.422,95 € -0,94%  18:29
Frankfurt 1.421 € -1,08%  18:30
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
857 Amazon.com - Es ist Zeit zum. 17.02.19
4 Amazon legt los 15.02.19
392 Short auf Amazon? 11.01.19
8 Löschung 08.02.18
15 Löschung 03.08.17
RSS Feeds




Bitte warten...