Weitere Suchergebnisse zu "Altria Group":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Altria: Comeback gelungen - Aktienanalyse




15.03.19 16:28
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Altria-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Andreas Deutsch, Redakteur des Anlegermagazins "Der Aktionär", nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des US-Tabakkonzerns Altria Group Inc. (ISIN: US02209S1033, WKN: 200417, Ticker-Symbol: PHM7, NYSE-Symbol: MO) unter die Lupe.

Es laufe wieder an der Börse für Altria. Seit Mitte Januar befinde sich die Aktie des Marlboro-Herstellers in einem mustergültigen Aufwärtstrend. Die Nachricht vom Vorstandswechsel bei der US-Gesundheitsbehörde FDA habe nur kurz geschockte. "Aktionär"-Leser lägen seit dem Tipp im Februar bereits 13% vorne.

Altria sei das Stehaufmännchen an der Börse. Milliardenklagen, sinkende Umsätze, neue Wettbewerber - bislang habe die Aktie des Tabakkonzerns noch jeden Dämpfer weggesteckt. So auch dieses Mal: Trotz Befürchtungen, die FDA könnte weiter mobil machen gegen E-Zigaretten, drehe der Titel an der Börse auf - und habe nun die 200-Tage-Linie geknackt. Ein 1A-Kaufsignal.

Die Börse verliere offenbar die Angst davor, dass die FDA den Siegeszug von E-Zigaretten nachhaltig stoppen könne. Doch zu viel Optimismus sei unangebracht, gelte der neue FDA-Chef und Krebs-Spezialist Ned Sharpless doch als großer Kritiker der Tabakbranche. Sharpless habe seinen Vorgänger an der FDA-Spitze, Scott Gottlieb, in seinem Kampf gegen aromatisierte E-Zigaretten unterstützt. Diese Epidemie müsse eingedämmt werden, habe Sharpless gesagt.

Doch Fakt sei: Obwohl seit Jahrzehnten bekannt sei, wie gefährlich das Rauchen sei, gebe es immer noch Millionen Raucher. Trotz aller Bemühungen der FDA, trotz all der Schockbilder auf den Zigarettenpackungen und trotz aller Aufklärungskampagnen. Sharpless wisse, wie schwer der Kampf werde und wie lange er wahrscheinlich dauern werde. Mittlerweile sehe das auch die Börse so. Außerdem wisse noch niemand, ob Sharpless den Anti-Tabak-Kurs Gottliebs genauso fortsetzen werde. Selten sei ein FDA-Chef die Branche derart aggressiv angegangen wie Gottlieb.

Die aromatisierten E-Zigaretten seien Gottlieb und Sharpless deswegen ein Dorn im Auge, weil sie vor allem junge Leute ansprechen würden. Das Wachstum sei seit Jahren immens - und habe die etablierten Zigarettenhersteller aufgeschreckt. Und angelockt. Im vergangenen Jahr habe sich Altria am Marktführer Juul beteiligt und dafür das 60Fache EBITDA bezahlt. Juul sei unangefochtener Marktführer in den USA mit einem Marktanteil von 80%. Der Markt wachse enorm: 2014 hätten die Hersteller lediglich 1,5 Milliarden Dollar erlöst, 2018 seien es 3,6 Milliarden gewesen. Schätzungen zufolge würden es weltweit bereits in drei Jahren 27 Milliarden Dollar sein - ein großer Teil davon werde in den USA erlöst.

Angesichts dessen sei der Einstieg Altrias zwar teuer, aber sinnvoll. Das gelte auch für einen anderen Milliardenmarkt: Cannabis. Altria habe sich im Dezember für 1,8 Milliarden Dollar am Marihuana-Hersteller Cronos beteiligt.

Die Altria-Story sei wieder attraktiv. Nach dem Break über den GD200 habe die Aktie kurzfristig Luft bis 60 Dollar. Neuer Stopp des "Aktionär" liegt bei 40 Euro, so Andreas Deutsch. (Analyse vom 15.03.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Altria-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Altria-Aktie:
49,51 EUR -0,22% (15.03.2019, 16:08)

NYSE-Aktienkurs Altria-Aktie:
56,40 USD 0,00% (15.03.2019, 16:31)

ISIN Altria-Aktie:
US02209S1033

WKN Altria-Aktie:
200417

Ticker-Symbol Altria-Aktie:
PHM7

NYSE Ticker-Symbol Altria-Aktie:
MO

Kurzprofil Altria Group Inc.:

Altria Group Inc. (ISIN: US02209S1033, WKN: 200417, Ticker-Symbol: PHM7, NYSE-Symbol: MO) ist ein international tätiger Konzern, der neben Tabak-Produkten auch Weine und verschiedene Finanzdienstleistungen anbietet. Zu den bekanntesten Produkten des Unternehmens gehören die Zigarettenmarken Marlboro und L&M sowie die Zigarrenmarke Black & Mild. Daneben produziert und vermarktet Altria Dutzende weiterer Zigarettenmarken und eine große Anzahl an Weinsorten. Der Kernbereich der Altria Group ist der amerikanische Tabakmarkt, jedoch verkauft Altria sowohl Tabak wie auch seine anderen Produktlinien in mehr als 150 Ländern - besonders auf den amerikanischen Kontinenten, in Europa und in Asien. (15.03.2019/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Altria Group


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
55,92 $ 56,93 $ -1,01 $ -1,77% 22.03./21:05
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US02209S1033 200417 66,04 $ 42,40 $
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Andreas Deutsch
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
49,58 € -0,92%  22.03.19
Berlin 49,81 € +2,51%  22.03.19
Hamburg 49,17 € +1,15%  22.03.19
Hannover 49,17 € +1,15%  22.03.19
Nasdaq 55,92 $ 0,00%  22.03.19
Düsseldorf 49,79 € -0,30%  22.03.19
Frankfurt 49,71 € -0,86%  22.03.19
Stuttgart 49,88 € -0,93%  22.03.19
Xetra 49,71 € -0,94%  22.03.19
AMEX 56,00 $ -1,67%  22.03.19
München 49,17 € -1,68%  22.03.19
NYSE 55,92 $ -1,77%  22.03.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
556 Altria NEWS 15.03.19
RSS Feeds




Bitte warten...