Weitere Suchergebnisse zu "Alphabet A":
 Aktien      Zertifikate    


Alphabet: Die USA drohen Frankreich wegen der Einführung umstrittener Digitalsteuer mit Strafzöllen - Aktienanalyse




03.12.19 12:10
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Alphabet-Aktienanalyse vom Online-Anlegermagazin "Der Aktionär":

Benedikt Kaufmann von "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie von Alphabet Inc. (ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F, Ticker-Symbol: ABEA, Nasdaq-Symbol: GOOGL) unter die Lupe.

Erst gestern habe US-Präsident Donald Trump die Strafzölle gegen Stahl aus Brasilien und Argentinien reaktiviert. Jetzt drohe auch noch der Streit mit Frankreich um die Digitalsteuer gegenüber Amazon, Google und Facebook zu eskalieren.

Die USA würden Frankreich wegen der Einführung einer umstrittenen Digitalsteuer mit neuen Strafzöllen drohen. Die Steuer diskriminiere gezielt große amerikanische Internetunternehmen, habe es in einem am Montagabend veröffentlichten Bericht des US-Handelsbeauftragten geheißen.

Daher werde nun das Verhängen von Strafzöllen von bis zu 100 Prozent auf französische Importe im Wert von rund 2,4 Milliarden Dollar vorgeschlagen, habe es weiter geheißen. Davon betroffen könnten demnach unter anderem Champagner, bestimmte Käsesorten, Joghurt, Butter, einige Kosmetikprodukte und Handtaschen sein. Über die tatsächliche Verhängung der Zölle solle nach Anhörungen im Januar befunden werden.

Die "heutige Entscheidung ist ein klares Signal, dass die Vereinigten Staaten gegen Digitalsteuern vorgehen werden, die US-Firmen diskriminieren oder anderweitig unzulässig belasten", habe der Handelsbeauftragte Robert Lighthizer erklärt. Ähnliche Steuerinitiativen von Österreich, Italien und der Türkei könnten auch einer formellen Prüfung unterzogen werden, habe er gewarnt. Die US-Regierung werde sich gegen den "zunehmenden Protektionismus" aus Europa gegen US-Internetkonzerne wehren, habe Lighthizer weiter erklärt.

Mangels einer europäischen oder globalen Lösung habe Paris die Digitalsteuer im Alleingang eingeführt. Internetfirmen, die in Frankreich mehr als 25 Millionen Euro Umsatz erzielen würden, sollten demnach unter anderem Steuern auf lokale Online-Werbeerlöse zahlen. Viele der betroffenen Unternehmen hätten ihren Firmensitz in den USA.

Das Büro des Handelsbeauftragten habe argumentiert, die französische Digitalsteuer verstoße aus mehreren Gründen gegen geltende Besteuerungsgrundsätze. Die Steuer diskriminiere US-Unternehmen, ziele auf Umsätze und nicht Gewinne ab und werde unabhängig von einer physischen Präsenz in Frankreich erhoben, habe es in dem Bericht geheißen.

Trump und der französische Präsident Emmanuel Macron würden sich am Dienstag während des Nato-Gipfels in Großbritannien treffen. Auf dem G7-Gipfel im August habe Macron bekannt gegeben, dass er und Trump ein Abkommen erzielt hätten, das einen direkten Konflikt zwischen den beiden Ländern verhindern solle. Gespräche zu einer internationalen Vereinbarung einer Digitalsteuer haben bislang aber noch nicht zu einem Erfolg geführt, so Benedikt Kaufmann von "Der Aktionär". (Analyse vom 03.12.2019)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Alphabet-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
1.169,60 EUR +1,02% (03.12.2019, 10:30)

Tradegate-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
1.167,80 EUR +0,33% (03.12.2019, 10:39)

Nasdaq-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
1.288,86 USD -1,05% (02.12.2019)

ISIN Alphabet-Aktie:
US02079K3059

WKN Alphabet-Aktie:
A14Y6F

Ticker-Symbol Alphabet-Aktie Deutschland:
ABEA

Nasdaq Ticker-Symbol Alphabet-Aktie:
GOOGL

Kurzprofil Alphabet Inc.:

Alphabet Inc. (vormals Google Inc.) (ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F, Ticker-Symbol: ABEA, Nasdaq-Symbol: GOOGL) ist eine global agierende Holding, die unter ihrem Dach verschiedene Tochterunternehmen verwaltet. Die größte davon ist Google - die Online-Suchmaschine wird weltweit am häufigsten verwendet und in über 130 verschiedenen Sprachen angeboten. Alphabet Inc. hat ihren Sitz in Mountain View im Silicon Valley. (03.12.2019/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Alphabet A


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1.343,8 $ 1.343,21 $ 0,585 $ +0,04% 12.12./20:03
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US02079K3059 A14Y6F 1.357 $ 977,66 $
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Benedikt Kaufmann
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
1.208,2 € +0,08%  20:18
Düsseldorf 1.213,6 € +0,23%  17:06
Berlin 1.214,6 € +0,20%  10:30
NYSE 1.343,81 $ +0,04%  19:59
Nasdaq 1.343,8 $ +0,04%  20:03
Frankfurt 1.211 € 0,00%  17:40
Stuttgart 1.210,2 € -0,08%  18:59
Xetra 1.209 € -0,13%  17:35
AMEX 1.344,98 $ -0,20%  19:31
Hamburg 1.210,2 € -0,25%  17:23
Hannover 1.207 € -0,30%  08:09
München 1.211,6 € -0,43%  19:18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
829 Google A0B7FY 10.12.19
  Inverse SKS bei Alphabet? 10.12.19
3 Meine Gedanken zu Alphabet 24.04.18
17 FANG Aktien nach dem Trump. 05.07.17
45 Wer kann gegenüber Facebook . 16.04.17
RSS Feeds




Bitte warten...