Erweiterte Funktionen


Allianz mit Gewinnwarnung - Société Générale hebt Ausblick an - AXA steigert Überschuss deutlich




03.08.21 09:50
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Der Versicherungskonzern Allianz (ISIN: DE0008404005, WKN: 840400, Ticker-Symbol: ALV, NASDAQ OTC-Symbol: ALIZF) schließt den ersten Tag der Börsenwoche mit minus 7,7% tiefrot, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Eine Gewinnwarnung aufgrund Klagen gegen Allianz Global Investors US LLC und Ermittlungen des US-Justizministeriums könnten erhebliche finanzielle Auswirkungen haben. Es seien keine Rückstellungen gebildet worden.

Vonovia (ISIN: DE000A1ML7J1, WKN: A1ML7J, Ticker-Symbol: ANN, NASDAQ OTC-Symbol: DAIMF) (+2,0%) wolle einen 3. Übernahmeversuch für Deutsche Wohnen (ISIN: DE000A0HN5C6, WKN: A0HN5C, Ticker-Symbol: DWNI, Nasdaq OTC-Symbol: DWHHF) (+0,5%) starten. Geboten würden nunmehr EUR 53/Aktie, somit EUR 1/Aktie mehr als beim gescheiterten letzten Versuch.

Der französische Versichungskonzern AXA (ISIN: FR0000120628, WKN: 855705, Ticker-Symbol: AXA, EN Paris: CS, Nasdaq OTC-Symbol: AXAHF) habe seinen Überschuss im ersten Halbjahr um 180% auf EUR 4 Mrd. gesteigert. Dies habe auch deutlich über den Analystenschätzungen gelegen, weshalb die Aktie über 4% habe zulegen können. Der Versicherer lege wegen Hochwasserschadensfällen EUR 400 Mio. zurück.

HSBC Holdings (ISIN: GB0005405286, WKN: 923893, Ticker-Symbol: HBC1, London Stock Exchange-Symbol: HSBA, NASDAQ OTC-Symbol: HBCYF) (+0,9%) habe mehr als eine Verdoppelung ihres Vorsteuergewinnes von GBP 10,8 Mrd. (ggü. GBP 4,3 Mrd. in 2020) in H1 2021 vermeldet. Geringere Risikokosten seien Haupttreiber des Ergebnisses gewesen.

Der Halbleiterhersteller AMD (ISIN: US0079031078, WKN: 863186, Ticker-Symbol: AMD, NASDAQ-Symbol: AMD), welcher in der Vorwoche starke Q2-Ergebnisse abgeliefert habe, habe von Anhebungen des Kurszieles zahlreicher Analysten profitiert. Die Aktie habe weitere 2,3% zugelegt.

BioNTech (ISIN: US09075V1026, WKN: A2PSR2, Ticker-Symbol: 22UA, NASDAQ-Symbol: BNTX) habe seine Rally mit +3,6% fortgesetzt. Zusätzliche Anwendungsgebiete für die mRNA-Technologie und Analystenempfehlungen hätten der Aktie vor den Q2-Veröffentlichungen am 09.08 zu neuen Höchstkursen am Montag verholfen.

Bei Tesla (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol: TL0, NASDAQ-Symbol: TSLA) hätten die beeindruckenden Q2-Zahlen der Vorwoche sowie die guten Zulassungszahlen einiger E-Autohersteller in China positiv (+3,3%) gewirkt. Einige Analysten hätten die Schätzung für die Gewinnmarge angehoben.

Société Générale (ISIN: FR0000130809, WKN: 873403, Ticker-Symbol: SGE, EN Paris: GLE, Nasdaq OTC-Symbol: SCGLF) habe heute Morgen den Jahresausblick 2021 wegen niedrigerer Kreditrisikovorsorgen und einem starken Gewinnmomentum in Q2 angehoben. (03.08.2021/ac/a/m)






 
Finanztrends Video zu AMD


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Werte im Artikel
234,10 plus
+3,58%
199,56 plus
+0,24%
23,96 plus
+0,23%
52,96 plus
0,00%
741,80 minus
-0,09%
54,22 minus
-0,26%
99,74 minus
-0,56%
5,07 minus
-0,98%
28,34 minus
-1,41%
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...