Alibaba Group Holding: Es wäre ein schlechtes Geschäft! Aktienanalyse




24.09.21 21:20
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Alibaba Group Holding-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Benedikt Kaufmann von "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Internet-Händlers Alibaba Group Holding Ltd. (ISIN: US01609W1027, WKN: A117ME, Ticker-Symbol: AHLA, NYSE-Symbol: BABA) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Der chinesischen Regierung sei es ein Dorn im Auge, dass die heimischen Tech-Konzerne immer stärker in die Medienlandschaft vordringen würden. Die Regierung habe daher bereits im März Alibaba dazu angehalten einen Teil ihrer Medienbeteiligungen zu verkaufen.

Laut dem "Wall Street Journal" plane Alibaba nun, dem Wunsch der Regierung nachzukommen - und zu verkaufen. Auf dem Prüfstand stehe eine Minderheitsbeteiligung in Höhe von fünf Prozent an Mango Excellent Media, einer Tochter der staatlichen Mediengesellschaft Hunan TV. Bei Mango handle es sich um einen Video-Streaming-Dienst und die größte Medienbeteiligung Alibabas.

Erst vor einem Jahr seien die Anteile an Mango für 959 Millionen Dollar gekauft worden. Der aktuelle Wert des börsennotierten Anteils betrage rund 600 Millionen Dollar - es wäre ein schlechtes Geschäft für Alibaba.

Dass sich Alibaba als einen passiven Investor in der chinesischen Medienlandschaft sehe, ändere nichts an den Ansichten der Kommunistischen Partei Chinas. Noch bevor es zu Konflikten oder gar offenen Machtkämpfen komme, möchten die Parteikader klarstellen, wer in China das gesellschaftliche Leben kontrolliere - egal ob hier persönliche Daten, Mediennutzung oder Medieninhalte betroffen seien.

Die Verluste einer Veräußerung von Mango seien dabei lästig, aber nicht das wirkliche Problem. Doch indem die chinesische Regierung Tech-Konzernen wie Alibaba klare Schranken aufzeige, würden sie von potenziellen neuen Wachstumsquellen abgeschnitten. Ein Problem, da sich die Alibaba und Co außerhalb der chinesischen Landesgrenzen schwertun würden, mit ihren Kerngeschäften Fuß zu fassen. Allenfalls über Investitionen und Zukäufe im Ausland sei in der Vergangenheit die internationale Expansion vorangetrieben worden. Doch hier schlummere das nächste Problem: Denn es sei kein Geheimnis, dass der Regierung auch die Milliardeninvestitionen chinesischer Firmen im Ausland missfallen würden.

Ein Minenfeld für Anleger, die aufgrund der wirtschaftlichen Stärke Chinas sowie der wahrscheinlichen geopolitischen Entwicklungen der nächsten Jahrzehnte eigentlich nicht auf ein China-Exposure verzichten sollten.

Käufe empfiehlt "Der Aktionär" im aktuellen Marktumfeld jedoch nicht, so Benedikt Kaufmann von "Der Aktionär" zur Alibaba Group Holding-Aktie. Zuerst sollte auf eine Beruhigung sowie die noch ausbleibende Antwort der USA auf die aktuellen wirtschaftsstrategischen Züge Chinas abgewartet werden. (Analyse vom 24.09.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Alibaba Group Holding-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Alibaba Group Holding-Aktie:
123,60 EUR -3,89% (24.09.2021, 21:16)

NYSE-Aktienkurs Alibaba Group Holding-Aktie:
145,185 USD -3,97% (24.09.2021, 21:02)

ISIN Alibaba Group Holding-Aktie:
US01609W1027

WKN Alibaba Group Holding-Aktie:
A117ME

Ticker-Symbol Alibaba Group Holding-Aktie:
AHLA

NYSE-Symbol Alibaba Group Holding-Aktie:
BABA

Kurzprofil Alibaba Group Holding Ltd.:

Die chinesische Alibaba Group (ISIN: US01609W1027, WKN: A117ME, Ticker-Symbol: AHLA, NYSE-Symbol: BABA) betreibt eine der weltweit größten Online-Handelsplattformen. Die erfolgreiche Website Alibaba.com bietet Kunden Produkte unter anderem in den Kategorien Auto & Motorrad, Bekleidung, Büro- & Schulartikel, Geschenke & Kunsthandwerk, Haus & Garten, Kosmetik & Körperpflege, Maschine, Sport & Unterhaltung oder Elektronik.

Zu den Geschäftsbereichen von Alibaba gehören außerdem die online-Händler Taobao.com, Tmall.com, juhuasuan.com, Aliexpress oder Alimama.com - diese sind zum Teil auf bestimmte Fachgebiete spezialisiert; so ist Alimama beispielsweise auf den Bereich Technik ausgerichtet. Bei Taobao dagegen bieten vor allem Privatleute ihre (gebrauchten) Waren zu einem Festpreis an. Mit Alipay offeriert das Unternehmen außerdem ein eigenes Onlinebezahlsystem. (24.09.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Alibaba Group ADR


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
168,00 $ 166,78 $ 1,22 $ +0,73% 15.10./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US01609W1027 A117ME 319,31 $ 138,44 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
144,80 € +0,70%  15.10.21
Xetra 145,70 € +2,68%  15.10.21
Hamburg 145,60 € +1,25%  15.10.21
NYSE 168,00 $ +0,73%  15.10.21
Nasdaq 167,97 $ +0,67%  15.10.21
AMEX 167,95 $ +0,65%  15.10.21
Düsseldorf 143,80 € +0,28%  15.10.21
Frankfurt 143,50 € +0,07%  15.10.21
München 144,80 € -0,07%  15.10.21
Berlin 143,20 € -0,62%  15.10.21
Stuttgart 144,50 € -0,69%  15.10.21
Hannover 142,60 € -1,66%  15.10.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
5623 ALIBABA Group Holding 15.10.21
2023 Alibaba kaufen, WalMart verkau. 11.10.21
57 Alibaba und... 05.02.19
  Löschung 15.08.18
59 Alibaba überholt Amazon ? 25.06.18
RSS Feeds




Bitte warten...