Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Aktienmarkt: Klima wird rauer




09.10.18 09:38
Helaba

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Abwärtsspirale dreht sich am deutschen Aktienmarkt weiter, so die Analysten der Helaba.

An den Gründen dafür habe sich zuletzt wenig geändert. Weiterhin würden die steigenden Zinsen, der Handelsstreit, Italien, Griechenland (der Bankenindex sei gestern deutlich abgestürzt), die Emerging Markets, der "Brexit" und möglicherweise schwächere Geschäftszahlen die Stimmung belasten. Letztgenannten Aspekt gelte es ab dem kommenden Freitag besonders zu beachten. Dann stünden mit Citigroup (ISIN: US1729674242, WKN: A1H92V, Ticker-Symbol: TRVC, NYSE-Symbol: C) (im Konsensus werde mit einem EPS in Höhe von 1,65 USD gerechnet, während die Flüsterschätzungen von 1,67 USD ausgehen würden), PNC Bank (2,73 vs. 2,74), J.P. Morgan (ISIN: US46625H1005, WKN: 850628, Ticker-Symbol: CMC, NYSE-Symbol: JPM) (2,26) und Wells Fargo (ISIN: US9497461015, WKN: 857949, Ticker-Symbol: NWT, NYSE: WFC) (1,17) die ersten großen Namen auf der Agenda. Die am Wochenende bekannt gewordene Reduzierung des Kapitals als Mindestreserve für chinesische Geschäftsbanken durch die PBOC zeige, dass bereits erste Auswirkungen des Handelsstreits mit den USA auszumachen seien.

Auch das charttechnische Bild verschiedener Indices trübe sich zunehmend ein. Gestern habe der Shanghai Composite (ISIN: CNM000000019, WKN: A1YDZ0) einen deutlichen Rücksetzer vollzogen und damit den mittelfristigen Aufwärtstrend beendet. Mit dem Unterschreiten der Strukturmarke bei 2.645 Punkten würde ein weiteres, prozyklisches Verkaufssignal generiert.

Am Montag habr der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) seinen laufenden Abwärtsimpuls nochmals beschleunigt. Im Zuge dessen seien die Strukturmarken bei 12.120, 12.096 sowie die Gann-Linie bei 12.056 Zählern durchbrochen worden. An dieser Stelle ist der Hinweis erlaubt, dass von den Analysten der Helaba auf das Ende eines Preis- und Zeitzyklus (4. Oktober) und die Möglichkeit, dass in dessen Nähe eine neue Impulsbewegung etabliert werden könnte, hingewiesen wurde. Dies scheine sich zu bewahrheiten. Das nächste Zwischenziel sei bei 11.912 Zählern festzumachen. Da sich das Chartbild zudem auf Wochen- und Monatsbasis deutlich eingetrübt habe, gelte es auch übergeordnete Kursziele zu definieren. Diese würden sich bei 11.827, 11.737, 11.645, 11.530, 11.432 und 11.351 Zählern finden. Auf der Oberseite bleibe der Spielraum begrenzt. (09.10.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11.614,16 - 11.523,81 - 90,35 - +0,78% 15.10./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 11.459 -
Werte im Artikel
11.614 plus
+0,78%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 11.614,16 - +0,78%  15.10.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
2058 DAX-Infos mit Handlungsvorsch. 01:47
39662 DAX trade 00:52
19797 2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 15.10.18
21 QV alles 15.10.18
21708 Der Crash (Original bei Geldma. 15.10.18
RSS Feeds




Bitte warten...