Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Aktienmarkt: Hoffen auf die US-Berichtssaison




09.07.18 16:35
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Nachdem zuletzt erfreuliche US-Wirtschaftsdaten gemeldet worden sind, hoffen die Anleger nun in Nordamerika auch auf eine starke Berichtssaison, so die Analysten der Nord LB.

Am Freitag werde in diesem Kontext auf die Zahlen einiger US-Banken zu achten sein. Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) starte entsprechend oberhalb der Marke von 12.500 Punkten in die neue Woche. Sorgen bezüglich der geopolitischen Lage würden somit zunächst stärker in den Hintergrund treten. Dennoch bleibe natürlich festzuhalten, dass eine weitere Eskalation des Handelsstreits zwischen den USA und China drohe, die dann das globale Wachstum klar dämpfen könnte. Auch mit Blick auf den Atom-Deal in Nordkorea gebe es neue Zweifel. Pjöngjang habe sich zuletzt recht negativ zum Verlauf der jüngsten Gespräche geäußert. Der US-Außenminister halte die Kritik aus Nordkorea für unbegründet; er glaube, dass Nordkorea am Plan zu einer umfassenden atomaren Abrüstung festhalten werde - dennoch scheine es zunächst einen Konflikt zu geben.

In Großbritannien habe sich die Regierung nach kontroversen Diskussionen auf einen recht konkreten Brexit-Plan geeinigt. London wolle eine Zollunion mit der EU. Offenbar plane man, mit Blick auf den Warenverkehr faktisch im Binnenmarkt zu bleiben, in anderen Bereichen des Binnenmarktes aber eben doch nicht Teilnehmer sein zu müssen. Dies betreffe vor allem die Arbeitnehmerfreizügigkeit. In Brüssel blicke man Skepsis auf die neuen Pläne Londons. Auch in ihrem Umfeld gebe es Kritik an den Vorstellungen von Theresa May; Brexit-Minister David Davis habe sich zum Rücktritt gezwungen gesehen. Die Vielzahl der geopolitischen Konfliktfelder könne perspektivisch schon zu höheren Risikoprämien führen, die dann die Kurse der Dividendenpapiere belasten würden.

Momentan würden die Börsen allerdings auf die Stärke der US-Wirtschaft im 2. Quartal fokussieren. Grundsätzlich habe der durch die erfreulichen US-Wirtschaftsdaten ausgelöste Konjunkturoptimismus auch in Asien für einen positiven Handelsstart gesorgt. Auch der japanische Markt habe zulegen können, was den Nikkei wieder über die Marke von 22.000 Punkten habe steigen lassen. Die katastrophalen Unwetter hätten in Japan allerdings zu Störungen der Lieferketten einiger Unternehmen geführt. Dies könnte auch perspektivisch noch für Druck auf einzelne in Tokio gelistete Titel sorgen. (09.07.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11.412,53 - 11.472,22 - -59,69 - -0,52% 14.11./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 11.051 -
Werte im Artikel
11.413 minus
-0,52%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 11.412,53 - -0,52%  14.11.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
278843 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 00:14
21733 2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 14.11.18
1857 Dax 6000 keine Utopie mehr... 14.11.18
41769 DAX trade 14.11.18
299207 QV ultimate (unlimited) 14.11.18
RSS Feeds




Bitte warten...