Weitere Suchergebnisse zu "Yamana Gold":
 Aktien      Zertifikate    


Kolumnist: Cornelia Frey

Aktien weltweit mit Kursverlusten - Gold und Silber im Aufwind




09.08.19 15:54
Cornelia Frey

Euwax
 
Die US-Börsen verloren im Wochenverlauf unter extremen Tagesschwankungen knapp zwei Prozent an Wert. „Rezessionsängste aufgrund der Verschärfung des Handelsstreits der USA mit China und die Abwertung des Yuan wurden unter anderem als Hauptverursacher der Kursrückgänge genannt.“, erklärte Ralf Kopfschlägl von der Baader Bank AG in Stuttgart.

Der Absturz der Renditen trieb die Anleger dafür in Gold und Silber. Gold stieg auf über 1.500 Dollar je Feinunze, ein Niveau das seit Sommer 2013 nicht mehr erreicht wurde. Der Anstieg der Edelmetallpreise befeuerte wiederum das Anlegerinteresse in deren Produzenten. Bei explodierenden Umsätzen stiegen Barrick Gold (WKN: 870450) von 15,22 Euro auf 16,44 Euro, Yamana Gold (WKN: 357818) von 2,58 Euro auf bis zu 3,29 Euro. Auch Kinross Gold (WKN: A0DM94) kletterten um 27 Prozent auf 4,55 Euro. Eine Sondersituation gab es bei Eldorado Gold (WKN: A2PA9H) zu beobachten. Die Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen brachte den Kurs am Mittwoch deutlich unter Druck. Die Aktie verlor von 7,83 Euro auf 6,80 Euro. „Bedenkt man aber, dass die Aktie Mitte Mai noch bei 2,75 Euro notierte, wird der Kursabschlag doch etwas relativiert.“, bemerkte Holger Wirkner von der Baader Bank AG in Stuttgart.

Die Kursentwicklung der Silberproduzenten kann sich ebenfalls sehen lassen, obwohl der Preis für eine Unze Silber bisher gegenüber Gold deutlich underperformt hat. So stieg First Majestic (WKN: A0LHKJ) von 8,15 Euro auf bis zu 9,73 Euro, die kleinere Endeavour Silver (WKN: A0DJ0N) sprang von 1,98 Euro auf bis zu 2,50 Euro. Die Anleger von Hecla Mining (WKN: 854693) mussten am Mittwoch allerdings einen herben Tiefschlag verdauen. Nach schlechten Quartalszahlen brach der Kurs von Euro 1,89 auf 1,47 Euro ein.

Wie alle Aktienmärkte weltweit wurde auch die japanische Börse von der jeweiligen Nachrichtenlage des Handelsstreits zwischen den USA und China belastet und der Nikkei 225 ging um 947 Zähler tiefer aus dem Markt und schloss bei 20.593 Punkten. Auch ein sehr gutes Quartalsergebnis von SoftBank (WKN: 891624) konnte den Kursverfall in dieser Woche nicht stoppen. Obwohl der Umsatz um fast 30 Prozent stieg und der operative Gewinn sich fast verdoppelte, musste die Aktie schwere Verluste in Höhe von fast 13 Prozent hinnehmen. Handelskriege scheinen zurzeit leider in Mode zu kommen. Auch zwischen Japan und Südkorea herrscht mehr als nur eine frostige Stimmung. Grund dafür ist ein Gerichtsentscheid in Südkorea, der zwei japanische Firmen dazu verpflichtet, Zwangsarbeiter aus dem zweiten Weltkrieg zu entschädigen. Daraufhin entzog Japan Südkorea den Status eines bevorzugten Handelspartners und die Gegenseite tat das entsprechende. Man kann nur hoffen, dass zwei der wichtigsten Wirtschaftsnationen in Asien wieder zu normalen Wirtschaftsbeziehungen zurückfinden.

Die italienische Großbank Unicredit (WKN: A2DJV6) hat ihre Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2019 veröffentlicht. Der Gewinn betrug 1,9 Milliarden Euro, von Analysten wurde ein Gewinn in der Größenordnung von 2,1 Milliarden Euro erwartet. Geringere Einnahmen und höhere Rückstellungen für Kredite wurden als Hauptgründe genannt. Aufgrund des weiterhin angespannten Umfeldes für den Rest des Jahres hat das Unternehmen seine Ertragserwartungen für 2019 angepasst. Die Aktien der Unicredit mussten zur Wochenmitte Abschläge von bis zu sechs Prozent hinnehmen.

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.


powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Yamana Gold


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
3,36 $ 3,36 $ -   $ 0,00% 16.09./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CA98462Y1007 357818 3,78 $ 1,79 $
Werte im Artikel
17,89 plus
+0,17%
1.500 plus
+0,14%
17,10 plus
0,00%
8,46 plus
0,00%
1,96 plus
0,00%
3,36 plus
0,00%
4,92 plus
0,00%
2,43 plus
0,00%
9,67 plus
0,00%
39,70 minus
-0,50%
11,25 minus
-1,94%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
3,052 € +4,65%  16.09.19
Xetra 3,069 € +3,51%  16.09.19
Stuttgart 3,018 € +3,39%  16.09.19
AMEX 3,345 $ +3,24%  16.09.19
Berlin 3,0505 € +3,16%  16.09.19
Frankfurt 3,035 € +2,15%  16.09.19
Düsseldorf 3,055 € +1,19%  16.09.19
München 3,041 € +1,03%  16.09.19
Hamburg 2,9995 € +0,96%  16.09.19
NYSE 3,36 $ 0,00%  00:30
Nasdaq 3,355 $ 0,00%  16.09.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
382 Yamana Gold. WKN: 357818. . 12.09.19
1215 eine echte Perle! 01.07.19
10 Fragen zum Gold 15.04.15
RSS Feeds




Bitte warten...