Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Aktien: thyssenkrupp als DAX-Schlusslicht, Commerzbank um 3,87% gestiegen




16.05.18 09:40
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Auch am Dienstag erlebte der deutsche Aktienmarkt (DAX -0,06%, MDAX -0,28%, TecDAX -0,04%) wieder einen ruhigen Tag mit nur geringen Kursausschlägen bei den Indices, so die Analysten der Nord LB.

Bei den Einzelwerten hingegen hätten wiederum Quartalszahlen im Vordergrund gestanden, was teilweise zu stärkeren Veränderungen geführt habe. thyssenkrupp habe als DAX-Schlusslicht nach einem unter den Erwartungen liegenden Auftragseingang 6,45% verloren. Nach einem schwachen ersten Quartal sei es für Merck um 6,28% gen Süden gegangen. Die Bestätigung der Jahresziele habe bei der Commerzbank (+3,87%) für den Platz an der Sonne im Leitindex gereicht.

Der Renditeanstieg am Anleihenmarkt und ein höherer US-Dollar hätten bei den US-Aktienindices (Dow Jones -0,78%, S&P-500 -0,68%, Nasdaq -0,81%) für sinkende Kurse gesorgt. Home Depot habe beim Umsatz nicht die Erwartungen erfüllt und sei 1,62% niedriger notiert worden. Gleich mehrere schlechte Nachrichten hätten Tesla belastet; die Aktie habe 2,63% verloren.

Der Nikkei-225 notiere im Verlauf mit 22.718,19 (-0,44%) schwächer.

Bei der Allianz sei das operative Ergebnis in den ersten drei Monaten 2018 um 176 Mio. EUR auf 2,8 Mrd. EUR gesunken. Als Grund habe der Versicherer vor allem den starken Euro genannt, der mit 142 Mio. EUR negativ zu Buche geschlagen habe.

Die Commerzbank habe in Q1 leicht sinkende Erträge auf 2,302 (2,390) Mrd. EUR verzeichnet und mit 289 Mio. EUR operativ 12,3% weniger verdient als im Vorjahr. Dank gesunkener Steueraufwendungen sei das Konzernergebnis unter dem Strich allerdings um 9,2% auf 250 Mio. EUR gestiegen.

RWE (ISIN DE0007037129 / WKN 703712) sei im operativen Geschäft erwartungsgemäß ins neue Jahr gestartet. Das um Sondereffekte bereinigte EBITDA sei auf 1,89 (2,1) Mrd. EUR gesunken. Das bereinigte Nettoergebnis habe 517 Mio. EUR nach 689 Mio. EUR betragen. Der Konzern habe seine Prognose für das Gesamtjahr bestätigt.

Der Euro sei am Dienstag durch die schwächeren europäischen Konjunkturdaten belastet worden und auf 1,1837 US-Dollar gesunken. Die Türkische Lira sei auf neue Tiefs nach Aussagen von Erdogan gesackt, er wolle im Falle eines Sieges bei den Wahlen die Notenbank stärker kontrollieren.

Die Ölpreise hätten unterhalb ihrer Tageshöchststände wiederum etwas freundlicher geschlossen. Der weiter anziehende US-Dollar sowie steigende US-Zinsen hätten den Goldpreis belastet, der um rund 22 US-Dollar je Unze auf ein Jahrestief eingebrochen sei. Aus technischer Sicht sei damit auch die seit Januar bestehende Seitwärtsbewegung verlassen worden. (16.05.2018/ac/a/m)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.430,88 - 12.326,48 - 104,40 - +0,85% 21.09./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 11.727 -
Werte im Artikel
192,78 plus
+1,36%
9,60 plus
+1,29%
12.431 plus
+0,85%
20,46 plus
+0,69%
212,39 plus
+0,63%
87,16 plus
+0,53%
299,10 plus
+0,26%
26.344 plus
+0,07%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
2.817 minus
-0,28%
7.987 minus
-0,51%
21,34 minus
-0,56%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.430,88 - +0,85%  21.09.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
298611 QV ultimate (unlimited) 21.09.18
18632 2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 21.09.18
38635 DAX trade 21.09.18
278232 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 21.09.18
21596 Der Crash (Original bei Geldma. 21.09.18
RSS Feeds




Bitte warten...