Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Aktien: RWE an der DAX-Spitze, Immobilienwerte zugelegt




19.11.19 10:30
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Dass die Verhandlungspartner der beiden größten Volkswirtschaften beim Schlichten ihres Handelskonflikts nicht vorankommen, belastete die Börsen, so die Analysten der Nord LB.

Hinzu sei am deutschen Aktienmarkt (DAX -0,26%, MDAX +0,15%, TecDAX +0,67%) die Angst gekommen, Trump könnte sich doch wieder an die Auto-Zölle auf EU-Importe erinnern.

Immobilienwerte hätten es gut gefunden, dass die Bundesregierung offenbar Mietpreisbremsen in Berlin für illegal halte, und zugelegt (Vonovia +2,05%), hätten aber dem Auto-Minus von BMW (-1,82%), Continental (-1,51%) und VW (ISIN DE0007664039 / WKN 766403) (-4,1%) nur wenig entgegensetzen können. RWE habe von einer Rotation in defensive Branchen profitiert und sich mit +3,7% im DAX an die Spitze gesetzt.

Der Zweifel an einer baldigen Lösung des Handelskonfliktes zwischen USA und China habe die Wall Street (Dow Jones +0,1%, S&P 500 +0,1%, Nasdaq-Comp. (ISIN XC0009694271 / WKN 969427) +0,1%) zu Wochenbeginn etwas gebremst, die Indices seien allerdings leicht im Plus gelandet. HP (ISIN US42824C1099 / WKN A140KD) habe ein Übernahmeangebot von Xerox abgelegt und 0,8% verloren, Xerox hingegen hätten 0,9% hinzugewonnen.

Der Nikkei 225 notiere aktuell leichter mit 23.292,65 Punkten.

Seit Sonntag laufe der möglicherweise größte Börsengang aller Zeiten. Der weltgrößte Ölkonzern Saudi Aramco (ISIN NET0000ARCO1, WKN: ARCO11) biete 3 Milliarden seiner Aktien - was einem Firmenanteil von 1,5% entspreche - mit einer Preisspanne zwischen 8,00 und 8,50 USD an. Damit könnte der Börsengang auf ein Volumen von bis zu 25,6 Mrd. USD kommen.

Die Börse Madrid solle den Besitzer wechseln, es gebe zwei Bewerber: Die Schweizer Börse biete EUR 2,8 Mrd. und könnte sich im Berücksichtigungsfall nicht nur direkten Zugang zum EU-Markt sichern, sondern würde die Deutsche Börse von Platz drei in Europa verdrängen, die Mehrländerbörse Euronext verhandle direkt mit dem Verwaltungsrat der Spanier.

Big Deal für Airbus: Die Fluggesellschaft Emirates habe 50 Maschinen des Typs A350 im Wert von USD 16 Mrd. geordert.

TLG Immobilien und Aroundtown SA würden fusionieren und dadurch die Erlöse aus dem op. Geschäft von EUR 110 Mio. auf EUR 139 Mio. pro Jahr steigern wollen. TLG-Aktionäre sollten für jeden Anteil 3,6 Aroundtown-Aktien bekommen.

Der Euro stabilisiere sich oberhalb von USD 1,10 - mehr aber auch nicht.

Der Goldpreis habe wieder leicht zulegen können. Die Ölpreise hätten zum Wochenanfang kräftig verloren, sowohl Brent als auch WTI hätten fast 2% abgegeben. (19.11.2019/ac/a/m)







 
Finanztrends Video zu DAX


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
13.358,2 € 13.347,13 € 11,069 € +0,08% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.635 € 10.869 €
Werte im Artikel
8,40 plus
+2,19%
30,05 plus
+1,69%
51,70 plus
+1,57%
136,94 plus
+1,12%
31,93 plus
+1,04%
28.568 plus
+0,63%
3.289 plus
+0,35%
3.162 plus
+0,29%
66,69 plus
+0,24%
13.358 plus
+0,08%
23.386 plus
+0,01%
-    plus
0,00%
103,60 minus
-1,41%
170,46 minus
-1,60%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
ARIVA Indikation Indizes
13.358,2 € +0,08%  19:54
Xetra 13.345 - +0,16%  17:45
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...