Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Aktien: Lufthansa mit -6,22% am DAX-Ende




05.12.18 11:29
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Trübe Stimmung am deutschen Aktienmarkt (DAX -1,1%, MDAX -1,6%, TecDAX -0,9%), so die Analysten der Nord LB.

Die Freude über die Handelsstreit-Annäherung sei gestern auf dem Parkett verpufft. Schwächster Wert im DAX sei die Lufthansa mit -6,22% gewesen, die unter den jüngsten Ölpreissteigerungen gelitten habe.

Noch schlechtere Stimmung habe gestern an der Wall Street (Dow Jones -3,1%, S&P-500 -3,2%, Nasdaq -3,8%) geherrscht. Konjunktursorgen und Skepsis über die Nachhaltigkeit des jüngsten Handelsdeals mit China hätten für dunkelrote Vorzeichen bei den Dividendentiteln gesorgt. Besonders Technologietitel seien mit spitzen Fingern angefasst worden, da sie als besonders anfällig gegenüber wirtschaftlichen Schwankungen gelten würden. Schlusslicht unter den 30 größten US-Titeln sei der konjunktursensible Baumaschinenhersteller Caterpillar mit rund -7% gewesen. Heute würden die US-Börsen New York Stock Exchange und Nasdaq aufgrund des Todes des früheren US-Präsidenten George H. W. Bush geschlossen bleiben.

Der Nikkei-225 notiere leichter bei 21.919,33 Punkten (-0,5%).

Der österreichische Lichtkonzern Zumtobel habe im ersten Halbjahr 2018/2019 einen Umsatzrückgang von 4,7% auf 595,1 Mio. EUR hinnehmen müssen. Hintergründe seien nach Unternehmensangaben der intensive Preiswettbewerb, Währungseffekte und der Brexit gewesen. Die eingeleitete strategische Neuausrichtung habe trotz Umsatzrückgang für ein EBIT von 24,8 Mio. EUR (+22%) gesorgt. Für das Gesamtjahr 2018/19 werde beim bereinigten Gruppen-EBIT eine leichte Verbesserung gegenüber dem Vorjahr erwartet.

Die Einigung der EU-Finanzminister auf Schritte zur Stärkung der Währungsunion und positive Signale aus Italien zum Haushaltsstreit hätten dem Euro zunächst Auftrieb gegeben. Da im weiteren Handelsverlauf jedoch der USD von Anlegern wieder stärker gesucht worden sei, sei der Euro unter 1,14 USD geblieben.

Ölpreise hätten auch am Dienstag ihre Aufwärtsbewegung fortgesetzt. Anleger würden weiter auf eine mögliche Förderkürzung durch die OPEC hoffen, die morgen beschlossen werden könnte. Gold lasse den Widerstandsbereich um 1.232 USD zunächst hinter sich. (05.12.2018/ac/a/m)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
10.895,86 - 10.780,51 - 115,35 - +1,07% 12.12./11:33
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 10.586 -
Werte im Artikel
19,48 plus
+1,54%
10.896 plus
+1,07%
22.390 plus
+0,76%
2.536 plus
+0,51%
7.032 plus
+0,16%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
8,18 plus
0,00%
108,87 minus
-0,76%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 10.895,78 - +1,07%  11:33
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...