Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Aktien: Daimler nach Ratingheraufstufung stark nachgefragt




13.10.20 09:15
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Obwohl Marktexperten angesichts der jüngsten Gewinne skeptisch sind, setzte der deutsche Aktienmarkt (DAX +0,67%, MDAX +0,55%, TecDAX +1,24%) seine positive Tendenz fort, so die Analysten der Nord LB.

Daimler (+1,72%) sei nach einer Ratingheraufstufung einer der im DAX am stärksten nachgefragtesten Titel gewesen.

Kursgewinne bei Technologieaktien wie Apple (+6,4%) und Amazon (4,8%) hätten an den US-Börsen (Dow Jones +0,9%, S&P-500 +1,6%, Nasdaq-Comp. (ISIN XC0009694271 / WKN 969427) +2,6%) für einen starken Wochenauftakt gesorgt. Auch die Hoffnung auf weitere Wirtschaftshilfen habe für die Kaufstimmung gesorgt.

Der Nikkei-225 notiere aktuell freundlicher bei 23.586,03 Punkten.

Daimler und Swiss Re würden künftig bei der Entwicklung von Versicherungen für die Automobilbranche zusammenarbeiten. Über das Gemeinschaftsunternehmen Movinx, das beiden Konzernen zu jeweils 50% gehöre, sollten neue digitale Versicherungsangebote entwickelt werden. Ab 2021 sollten die Angebote in Frankreich verfügbar sein, in den kommenden Jahren werde das Unternehmen in weitere Märkte außerhalb Europas expandieren.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs werde Insidern zufolge wohl von ihren Anfang 2020 gesteckten Zielen abrücken. Der Umbau des Konzerns und die Entwicklung neuer Geschäftsfelder komme wegen der Corona-Krise nicht so schnell voran wie geplant, hätten mehrere Insider gesagt. Das Management denke daher darüber nach, die Prognosen im Januar 2021 anzupassen.

CECONOMY (ISIN DE0007257503 / WKN 725750) habe sich in der Corona-Krise besser geschlagen als erwartet. Das Ergebnis im Ende September abgeschlossenen Geschäftsjahr 2019/20 liege dank der fortgesetzt starken Kundennachfrage sowie den erfolgreichen Online-Aktivitäten deutlich oberhalb der eigenen Prognose und den Markterwartungen, habe es geheißen. Eine konkrete Zahl habe CECONOMY nicht genannt, Eckdaten wolle das Unternehmen wie geplant am 23. Oktober veröffentlichen. Der Konzern habe zuletzt einen Betriebsgewinn (bereinigtes EBIT) von 165 bis 185 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Der Euro sei ohne große Bewegung geblieben. Angesichts des Feiertags "Columbus Day" in den USA und mangels Konjunkturnachrichten in der Eurozone habe es kaum Impulse gegeben.

Die Ölpreise hätten am Montag erneut etwas nachgegeben. Marktbeobachter hätten für die Preisschwäche unter anderem die nach dem Wirbelsturm Delta wieder anlaufende Ölförderung im Golf von Mexiko verantwortlich gemacht. Der Goldpreis habe etwas blasser notiert. (13.10.2020/ac/a/m)







 
Finanztrends Video zu Amazon


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.502,51 12.543,59 -41,08 -0,33% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.796 8.208
Werte im Artikel
75,35 plus
+3,50%
-    plus
0,00%
171,06 plus
0,00%
3.050 minus
-0,22%
27.059 minus
-0,24%
23.502 minus
-0,25%
12.503 minus
-0,33%
3.426 minus
-0,35%
2.675 minus
-0,39%
47,42 minus
-0,96%
4,10 minus
-1,01%
97,11 minus
-1,44%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
ARIVA Indikation Indizes
12.502,51 -0,33%  08:06
Xetra 12.557,64 - -1,41%  21.10.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...