Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Aktien: Daimler an der DAX-Spitze mit 27,28%, Munich Re um 20,17% zugelegt




25.03.20 09:57
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Die Erwartung eines billionenschweren Konjunkturpakets in den USA gegen die Folgen der Corona-Krise hat am Dienstag am deutschen Aktienmarkt (DAX +10,98%, MDAX +9,24%, TecDAX +11,37%) ein Kursfeuerwerk ausgelöst, so die Analysten der Nord LB.

Sehr stark gefragt gewesen seien Titel, die in den vergangenen Tagen besonders abgestraft gewesen seien. So sei Daimler an der DAX-Spitze 27,28% nach oben geschossen, Münchener Rück (ISIN DE0008430026 / WKN 843002) habe kräftig +20,17% zugelegt.

Auch am amerikanischen Aktienmarkt habe die Hoffnung auf die Verabschiedung eines Hilfspakets für die US-Wirtschaft im Volumen von zwei Billionen Dollar zu einem kräftigen Kurssprung geführt. Der Dow habe 11,4% höher geschlossen. Das sei der größte prozentuale Kurssprung seit 1933. Der S&P 500 habe mit +9,4% geschlossen, Nasdaq-Comp. (ISIN XC0009694271 / WKN 969427) mit +8,1%. Zu den Gewinnern hätten Aktien der Luftfahrt gehört. Boeing sei um 20,9% gestiegen.

Der Nikkei 225 haussiere weiter: +6,1% auf 19.546,63 Punkte.

Die Krankenhauskette RHÖN KLINIKUM (ISIN DE0007042301 / WKN 704230) stehe angesichts der Corona-Krise vor einem schwierigen Geschäftsjahr. Die Klinikstandorte von RHÖN seien auf die steigende Zahl von Corona-Patienten organisatorisch und medizinisch vorbereitet, die wirtschaftlichen Auswirkungen der Krise auf das Unternehmen seien derzeit aber noch nicht einschätzbar, habe RHÖN-KLINIKUM mitgeteilt. Für 2020 rechne der Konzern mit einem Umsatzanstieg von 5% bis hin zu einem Umsatzrückgang von 5%. Das Betriebsergebnis dürfte sich auf 72,5 bis 82,5 Mio. EUR belaufen. 2019 sei der Umsatz um knapp 6% auf 1,3 Mrd. EUR gestiegen, das Betriebsergebnis habe mit gut 125 Mio. EUR nahezu das Vorjahresniveau erreicht.

Der Euro habe trotz extrem schwacher Wirtschaftsdaten aus dem Währungsraum deutlich zugelegt. Eine gestiegene Zuversicht an den Finanzmärkten habe die Gemeinschaftswährung beflügelt.

Trotz anhaltender Nachfrageschwäche und zusätzlichem Preiskrieg hätten die Ölpreise an die Vortageserholung anknüpfen können. Auch Gold habe erneut deutlich zugelegt. (25.03.2020/ac/a/m)







 
Finanztrends Video zu DAX


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11.586,85 - 11.586,85 - -   - 0,00% 21.02./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.795 - 8.256 -
Werte im Artikel
3.048 plus
+0,55%
21.916 plus
+0,23%
11.587 plus
0,00%
33,38 plus
0,00%
204,60 plus
0,00%
-    plus
0,00%
18,00 plus
0,00%
25.396 plus
0,00%
3.186 plus
0,00%
131,50 minus
-0,06%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
ARIVA Indikation Indizes
11.711,86 € -0,02%  29.05.20
Xetra 11.586,85 - 0,00%  29.05.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...