Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Aktien: Beiersdorf an der DAX-Spitze, FMC knapp dahinter




06.03.19 10:35
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Nach wechselhaftem Handelsverlauf sind die deutschen Aktienindices (DAX +0,24%, MDAX -0,01%, TecDAX +0,45%) mehrheitlich leicht im Plus aus dem Handel gegangen, so die Analysten der Nord LB.

Gesucht gewesen seien - angesichts schwächerer Wirtschaftsprognosen für China im laufenden Jahr - defensive Werte. Beiersdorf habe an der DAX-Spitze 1,80% gewonnen, FMC (ISIN DE0005785802 / WKN 578580) knapp dahinter mit +1,78%. Konjunktursensitive Werte, wie Automobile, seien relativ weit hinten zu finden gewesen.

An der Wall Street (Dow Jones -0,05%, S&P-500 -0,11%, Nasdaq-Comp. (ISIN XC0009694271 / WKN 969427) -0,02%) hätten die Indices weitgehend auf der Stelle getreten. Einzelhandelsunternehmen hätten mit positiven Ausblicken überrascht und seien deutlich gestiegen: Target +4,58%, Kohl's +7,31%.

Der Nikkei-225 habe 0,60% tiefer bei 21.596,81 Punkten geschlossen.

Evonik (ISIN DE000EVNK013 / WKN EVNK01) habe 2018 das op. Ergebnis (ber. EBITDA +10% auf 2,6 Mrd.EUR) sowie die Erlöse (+4% auf 15 Mrd.EUR) steigern können. 2019 erwarte der Spezialchemiekonzern bei anhaltenden politischen Unsicherheiten ein schwächeres Wirtschaftswachstum. Vor diesem Hintergrund gehe Evonik von einem ber. EBIT auf oder leicht unter dem 2018er Wert aus.

Jungheinrich (ISIN DE0006219934 / WKN 621993)-Chef Frey sehe sein Unternehmen trotz aller politischen und wirtschaftlichen Unwägbarkeiten auf Wachstumskurs. "2019 hat für uns ordentlich begonnen. Ich erwarte auch in diesem Jahr ein gutes Wachstum, zumal Jungheinrich über einen sehr guten Auftragsbestand verfügt", habe Frey gesagt.

Lindt & Sprüngli habe 2018 bei Verkäufen von 4,313 (4,088) Mrd. CHF einen Gewinn von 487,1 Mio. CHF erzielt (+7,6%) und wolle die Dividende leicht auf CHF 100 je Partizipationsschein erhöhen. Umsatz- und Gewinnwachstum sollten sich 2019 leicht verbessern, habe der Schokoladenhersteller mitgeteilt.

Nachdem der Eurokurs lange Zeit kaum verändert tendiert habe, hätten starke US-Daten für Kursverluste gesorgt. Die Marke von 1,13 USD habe letztlich jedoch verteidigt werden können.

Die Ölpreise seien am Dienstag per Saldo kaum von der Stelle gekommen. Während der Ausblick auf das schwächere chinesische Wirtschaftswachstum für 2019 belastet habe, hätten nach wie vor die geringeren Fördermengen der OPEC-Staaten gestützt. Mit dem Bruch des seit November bestehenden Aufwärtstrends vor vier Tagen habe sich zumindest die technische Situation beim Goldpreis verschlechtert. Ein Abrutschen in Richtung 1.275 USD je Feinunze sei möglich (akt. 1.287 USD). (06.03.2019/ac/a/m)







 
Finanztrends Video zu DAX


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.367,46 - 12.774,88 - -407,42 - -3,19% 21.02./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.795 - 11.266 -
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
70,70 minus
-1,89%
18,25 minus
-2,46%
96,82 minus
-2,58%
38,92 minus
-2,75%
12.367 minus
-3,19%
2.942 minus
-3,33%
26.197 minus
-3,43%
21.413 minus
-3,97%
2.980 minus
-4,39%
105,62 minus
-4,55%
8.046 minus
-4,66%
23,35 minus
-4,89%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
ARIVA Indikation Indizes
12.093,72 € -3,73%  27.02.20
Xetra 12.367,46 - -3,19%  27.02.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...