Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Aktien: Bayer an der DAX-Spitze, Henkel mit -7,12% ganz unten




14.08.19 10:10
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Die Ankündigung der US-Administration, einige der jüngst verhängten Strafzölle gegen chinesische Produkte aufzuschieben, hat die Stimmung an den deutschen Börsen (DAX +0,60%, MDAX +0,06%, TecDAX +0,49%) gedreht und zu Kursgewinnen geführt, so die Analysten der Nord LB.

Die Negativstimmung vom Vormittag aufgrund schwacher Konjunkturdaten habe damit schnell der Vergangenheit angehört. Bayer hätten mit einem Zugewinn von 1,88% an der Spitze des Leitindex gestanden, Henkel mit -7,12% allein auf weiter Flur ganz unten. Die Quartalszahlen und der Ausblick seien nicht nach dem Geschmack der Anleger ausgefallen.

Die positiven Signale im Handelsstreit hätten auch den US-Börsen (Dow Jones +1,48%, S&P-500 +1,50%, Nasdaq-Comp. (ISIN XC0009694271 / WKN 969427) +195%) am Dienstag Auftrieb gegeben. Mit der Zollverschiebung dürfte wohl das US-Weihnachtsgeschäft mit einem blauen Auge davonkommen, was u.a. bei Apple zu einem Plus von 4,23% geführt habe. Auch Einzelhandelswerte wie Best Buy (+6,47%) und Hasbro (+2,75%) hätten profitiert.

Der Nikkei 225 tendiere aktuell freundlicher bei 20.655 Punkten (+0,97%).

Henkel sehe sich einem zunehmend schwierigen Marktumfeld gegenüber. Während im Bereich Industriegeschäft in Q2 eine robuste Geschäftsentwicklung zu verzeichnen gewesen sei, habe sich das Kosmetikgeschäft problembehafteter gezeigt. Der Umsatz sei zwar mit 5,121 Mrd. EUR nahezu unverändert geblieben, das ber. EBIT aber sei um 8,6% auf 846 Mio. EUR gesunken. Konzernchef Van Bylen erwarte in H2 keine Belebung der industriellen Nachfrage - "im Gegensatz zu den bisherigen Einschätzungen". Beim org. Umsatzwachstum werde daher nur noch ein Plus von 0 bis 2% erwartet, das ber. Ergebnis je Vz.-Aktie werde voraussichtlich stärker gegenüber dem Vorjahr schrumpfen als bislang erwartet, habe es geheißen.

Deutsche Wohnen (ISIN DE000A0HN5C6 / WKN A0HN5C) habe in H1 von 3,3% höheren Mieterträgen profitiert und das Ergebnis im operativen Geschäft (FFO I) um 13,5% auf 283,4 Mio. EUR gesteigert. Beim Konzerngewinn habe dennoch ein Rückgang auf 603,1 (652,7) Mio. EUR hingenommen werden müssen, da im Vergleich zum Vorjahr die Aufwertungen der Immobilien geringer ausgefallen seien. Für 2019 rechne das Unternehmen weiterhin mit einem FFO I von rund 535 Mio. EUR.

Beim Touristikkonzern TUI sei der Umsatz in Q3 des lfd. GJ um 3,7% auf 4,75 Mrd. EUR gestiegen. Der Preiskampf im Spanien-Geschäft und die Belastungen aus dem Flugverbot für die Boeing 737 MAX hätten jedoch für ein schwächeres EBITA von 100,9 (186,8) Mio. EUR gesorgt. CEO Joussen habe die Jahresprognose eines bereinigten Gewinns (EBITA) bekräftigt, der um bis zu 26% unter dem Vorjahreswert von 1,177 Mrd. EUR liegen solle.

Der Euro habe angesichts der Entspannungszeichen im Handelskonflikt den Weg gen Süden angetreten.

Die Verschiebung von Einfuhrzöllen durch die USA und die Mitteilung von chinesischer Seite, bereits in zwei Wochen in der Sache telefonieren zu wollen, habe die Ölpreise beflügelt. Nach den jüngsten Meldungen zum Handelsstreit habe die Risikobereitschaft der Investoren wieder zugenommen, was sich sofort negativ auf den Goldpreis ausgewirkt habe. (14.08.2019/ac/a/m)







 
Finanztrends Video zu DAX


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
13.324,92 € 13.277,45 € 47,47 € +0,36% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.423 - 10.279 -
Werte im Artikel
11,70 plus
+4,79%
90,88 plus
+2,92%
93,60 plus
+2,16%
71,17 plus
+1,98%
247,40 plus
+1,52%
27.859 plus
+1,00%
76,70 plus
+0,95%
23.979 plus
+0,79%
13.325 plus
+0,36%
3.056 plus
+0,24%
3.170 plus
+0,03%
-    plus
0,00%
35,68 minus
-0,83%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
ARIVA Indikation Indizes
13.324,92 € +0,36%  13.12.19
Xetra 13.282,72 - +0,46%  13.12.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
198 Sunwin 08:16
211 Dax Trading: Sentiment, Trend . 00:12
1190 Banken & Finanzen in unserer . 14.12.19
787 Charttechnik jeder darf mitmach. 14.12.19
25257 2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 14.12.19
RSS Feeds




Bitte warten...