Weitere Suchergebnisse zu "Airbus":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Airbus: Beeindruckende Quartalszahlen - Aktie steigt aber nur leicht - Aktienanalyse




31.07.19 12:00
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Airbus-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Martin Mrowka vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Airbus (ISIN: NL0000235190, WKN: 938914, Ticker-Symbol: AIR, Nasdaq OTC-Symbol: EADSF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Europas großer Flugzeugbauer habe beeindruckende Quartalszahlen vorgelegt. Sogar optimistische Prognosen seien übertroffen worden. Dennoch möge der MDAX-Wert am Mittwoch nicht recht in die Gänge kommen. Offenbar habe der Markt einen Teil des Zwischenergebnisses mit dem jüngsten Rekordhoch bereits vorweg genommen.

Der reißende Absatz seiner A320neo-Mittelstreckenjets habe dem Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus im zweiten Quartal kräftige Sprünge bei Umsatz und Gewinn beschert. Der Umsatz habe um 23 Prozent auf 18,3 Milliarden Euro angezogen. Der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn (bereinigtes EBIT) habe um 72 Prozent auf 1,98 Milliarden Euro zugelegt und damit die Erwartungen von Analysten übertroffen.

Unter dem Strich habe der Boeing-Rivale knapp 1,2 Milliarden Euro und damit mehr als fünfmal so viel wie ein Jahr zuvor verdient. In der ersten Jahreshälfte 2018 hätten noch hohe Steuern und Bewertungseffekte das Ergebnis belastet.

Airbus-Chef Guillaume Faury sehe den Konzern auf Kurs, im laufenden Jahr wie geplant 880 bis 890 Passagier- und Frachtflugzeuge auszuliefern. Allerdings bleibe dieses Ziel in der zweiten Jahreshälfte herausfordernd. Der bereinigte operative Gewinn solle um etwa 15 Prozent steigen, wenn man mögliche Fusionen und Übernahmen herausrechne.

Konkurrent Boeing habe hingegen in der vergangenen Woche den größten Quartalsverlust aller Zeiten aufgrund der Grundkrise verzeichnet. Der US-Flugzeugbauer leide vor allem unter dem Flugverbot seines größten Gewinnbringers vom Typ 737 Max, nachdem zwei dieser Flieger wegen technischer Probleme abgestürzt seien.

Die Aktien von Airbus hätten zunächst mit steigenden Kursen auf die Quartalszahlen reagiert. Bis auf 129,88 Euro sei es nach oben gegangen, bevor der Kurs wieder etwas zurückgekommen sei. Ihr Rekordhoch hätten die Flugzeug-Aktien am 19. Juli bei 133,82 Euro markiert. Marktteilnehmer würden allerdings nicht ausschließen wollen, dass es nach der starken Entwicklung des Wertes seit Jahresbeginn im Handelsverlauf zu Gewinnmitnahmen kommen könnte.

Für Rückenwind habe auch gesorgt, dass dem Flugzeugbauer ein Milliardenauftrag für seine A220-Familie bevorstehe. Die Fluggesellschaft Air France-KLM wolle 60 A220-300 Jets der Mittelstrecken-Baureihe von Airbus kaufen. Im Gegenzug werde der Riesenflieger A380 bei der französisch-niederländischen Airline ausgemustert.

Analysten hätten sich von dem Airbus-Zahlenwerk insgesamt beeindruckt gezeigt. Die US-Investmentbank Goldman Sachs habe die Aktien von Airbus nach Quartalszahlen auf der "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 157 Euro belassen. "Kurz gesagt: sehr starke Zahlen", habe Analyst Chris Hallam in einer ersten Reaktion am Mittwoch geschrieben. Der bereinigte operative Gewinn (EBIT) liege um 12 Prozent über der vom Unternehmen aufgestellten Konsens-Prognose. Der bestätigte Ausblick für das Gesamtjahr reflektiere die Vorsicht des Managements hinsichtlich der Auslieferungen im zweiten Halbjahr.

David Perry von J.P. Morgan habe das zweite Quartal des Flugzeugbauers als sehr stark bezeichnet. Er erwarte mit einem Kursziel von 163 Euro sogar noch mehr. Mögliche Schwierigkeiten beim Hochfahren der Produktion des A321 habe Perry als von vorübergehender Natur erachtet. Die von US-Zöllen möglicherweise ausgehenden Risiken seien nur schwer zu quantifizieren. Er würde jeden Kursrücksetzer zum Kauf der Aktien nutzen.

Airbus habe zum ersten Mal offiziell vor Einbußen bei Lieferungen und Finanzen gewarnt, falls die Vereinigten Staaten tatsächlich Zölle auf europäische Flugzeuge erheben sollten.

Die Airbus-Aktie laufe weiterhin in einem zum Jahresanfang begonnenen Aufwärtstrend. Zwischenzeitliche Gewinnmitnahmen seien gesund und würden verhindern, dass die Aktie heiß laufe.

Martin Mrowka vom Anlegermagazin "Der Aktionär" hält weiterhin an seiner positiven Einschätzung zur Airbus-Aktie fest. Der Stoppkurs sollte bei 98,00 Euro belassen werden. (Analyse vom 31.07.2019)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Airbus-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Airbus-Aktie:
128,70 EUR +0,41% (31.07.2019, 11:29)

Tradegate-Aktienkurs Airbus-Aktie:
128,46 EUR +0,36% (31.07.2019, 11:44)

ISIN Airbus-Aktie:
NL0000235190

WKN Airbus-Aktie:
938914

Ticker-Symbol Airbus-Aktie:
AIR

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Airbus-Aktie:
EADSF

Kurzprofil Airbus SE:

Airbus (ISIN: NL0000235190, WKN: 938914, Ticker-Symbol: AIR, Nasdaq OTC-Symbol: EADSF) (ehemals EADS bzw. Airbus Group) ist in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt und Verteidigung tätig. Der Konzern (Auslieferungen im Jahr 2017: 718 Stück) ist bei Verkehrsflugzeugen neben Boeing (763 Stück) Weltmarktführer. Zudem ist Airbus europäischer Marktführer in den Bereichen Tank-, Kampf- und Transportflugzeuge sowie Raumfahrt. Ferner lieferte das Unternehmen im Jahr 2017 409 Helikopter aus. (31.07.2019/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Airbus


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
108,02 € 108,02 € -   € 0,00% 28.02./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
NL0000235190 938914 139,40 € 105,64 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Martin Mrowka
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
107,90 € -0,09%  28.02.20
Düsseldorf 105,82 € 0,00%  28.02.20
Frankfurt 107,00 € 0,00%  28.02.20
München 106,86 € 0,00%  28.02.20
Xetra 108,02 € 0,00%  28.02.20
Berlin 109,10 € 0,00%  28.02.20
Stuttgart 107,60 € -4,20%  28.02.20
Hamburg 108,76 € -4,71%  28.02.20
Hannover 107,48 € -5,72%  28.02.20
Nasdaq OTC Other 119,50 $ -7,36%  28.02.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...