Airbnb: Die Tourismus-Branche hat die Hoffnung auf eine Erholung in der Winterssaison begraben - Aktienanalyse




22.11.21 22:22
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Airbnb-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Jan Paul Fóri vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie von Airbnb Inc. (ISIN: US0090661010, WKN: A2QG35, Ticker-Symbol: 6Z1, NASDAQ-Symbol: ABNB) unter die Lupe.

Anfang November habe der Apartment-Vermittler Airbnb starke Quartalszahlen vermeldet. Die anschließende Kursrally sei nun jedoch zumindest vorerst vorbei: Zum Wochenauftakt stünden die Papiere deutlich unter Druck. Neben der vierten Welle, die die Corona-Zahlen weltweit wieder in die Höhe treibe, sorge dabei ein Gesetzesentwurf aus Australien für weiteren Gegenwind.

Bei der Vorlage des jüngsten Quartalsberichts zum Monatsanfang habe Airbnb mit einem Umsatzwachstum von knapp 300 Prozent auf 1,34 Milliarden Dollar die Markterwartungen übertroffen, wie "Der Aktionär" berichtet habe. Allerdings habe sich das Unternehmen bereits damals mit beim Ausblick zurückgehalten und vor neuen Belastungen und möglichen Rückschlagen für die Tourismus-Branche durch die jüngste Corona-Welle gewarnt.

Inzwischen sei die vierte Welle da: Während Deutschland in den letzten Tagen stets neue Höchststände bei der Sieben-Tage-Inzidenz verzeichne, habe Österreich bereits wieder einen Lockdown verhängt und auch in den USA ziehe die Zahl der Corona-Neuinfektionen erneut an. Die Tourismus-Branche habe die Hoffnung auf eine Erholung in der Winterssaison derweil längst begraben.

Zusätzlich zu den Folgen der Corona-Pandemie drohe bei Airbnb jedoch weiteres Unheil. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg wolle das in Westaustralien gelegene Verwaltungsgebiet Shire of Broome Hauseigentümer dazu verpflichten, eine Genehmigung für die Vermietung ihrer Immobilie auf Airbnb zu beantragen.

Ob Immobilienbesitzer diese Genehmigung erhalten würden, sei dabei laut dem Präsidenten des Verwaltungsgebiets Harold Tracey von Fall zu Fall unterschiedlich. Sollte dieses Beispiel auch andernorts Schule machen, dürfte sich dies zusätzlich negativ auf die Anzahl der vorhandenen Immobilien bei Airbnb und damit direkt auf die Erlöse des Unternehmens auswirken.

Die Airbnb-Aktie verliere am Montag rund sieben Prozent. Das Chartbild trübe sich dadurch deutlich ein. Die Airbnb-Aktie befindet sich derzeit nicht auf der Empfehlungsliste des "Aktionär", so Jan Paul Fóri von "Der Aktionär". (Analyse vom 22.11.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Airbnb-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Airbnb-Aktie:
161,48 EUR -7,16% (22.11.2021, 22:01)

NASDAQ-Aktienkurs Airbnb-Aktie:
181,73 USD -7,48% (22.11.2021, 22:00)

ISIN Airbnb-Aktie:
US0090661010

WKN Airbnb-Aktie:
A2QG35

Ticker-Symbol Airbnb-Aktie:
6Z1

NASDAQ-Symbol Airbnb-Aktie:
ABNB

Kurzprofil Airbnb Inc.:

Airbnb Inc. (ISIN: US0090661010, WKN: A2QG35, Ticker-Symbol: 6Z1, NASDAQ-Symbol: ABNB) bietet Reisenden eine Ferienwohnungsplattform an. Über das Online-Portal können private und professionelle Vermieter ihre Zimmer, Wohnungen und Hotels o.a. weltweit zur Verfügung stellen. Darüber hinaus finden Touristen auf Airbnb auch von Vermietern zusammengestellte Aktivitäten und Entdeckungen. (22.11.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
173,86 $ 179,89 $ -6,03 $ -3,35% 26.11./22:51
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US0090661010 A2QG35 219,94 $ 121,51 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
153,70 € -4,40%  26.11.21
AMEX 173,96 $ -3,24%  26.11.21
Hannover 155,26 € -3,29%  26.11.21
NYSE 173,81 $ -3,35%  26.11.21
Nasdaq 173,86 $ -3,35%  26.11.21
Düsseldorf 153,14 € -4,43%  26.11.21
Berlin 153,06 € -4,66%  26.11.21
Hamburg 152,98 € -4,71%  26.11.21
München 152,96 € -4,72%  26.11.21
Stuttgart 152,96 € -5,12%  26.11.21
Xetra 152,34 € -5,67%  26.11.21
Frankfurt 152,16 € -6,56%  26.11.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...