Erweiterte Funktionen


Airbnb: Details zum IPO - Aktienanalyse




17.11.20 16:55
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Airbnb-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Das populäre Onlineportal für Buchungen und Unterkünfte Airbnb plant laut dem Nachrichtenportal CNBC im Dezember an die Börse zu gehen, so Emil Jusifov von "Der Aktionär".

Das IPO geschehe etwas überraschend, da Airbnb als Unternehmen aus der Reisebranche besonders unter den Folgen von Covid-19 leide. Die Pandemie habe dem Geschäftsmodell von Airbnb einen kräftigen Dämpfer verpasst. Nun habe das Unternehmen aber seinen Börsenprospekt mit den Geschäftszahlen veröffentlicht.

Im dritten Quartal habe Airbnb einen Nettogewinn von 219 Millionen Dollar und einen Umsatz von 1,34 Milliarden Dollar erzielt. Das habe einem Umsatzminus von 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr (1,65 Milliarden) entsprochen.

2019 habe Airbnb einen Verlust von 674 Millionen Dollar gemacht und einen Umsatz von 4,81 Milliarden Dollar erzielt. 2020 betrage der Verlust jetzt schon 697 Millionen Dollar (bezogen auf die ersten neun Monate bis September 2020). Der bisherige Gesamtumsatz liege bei 2,52 Milliarden Dollar.

Das Unternehmen plane 9,2 Millionen Aktien auszugeben, diese sollten unter dem Symbol "ABNB" an der Nasdaq gehandelt werden. Airbnb möchte bei dem im Dezember erwarteten Börsengang in etwa drei Milliarden Dollar einnehmen und strebe eine Bewertung von mehr als 30 Milliarden Dollar an. Der Börsengang von Airbnb wäre somit eines der größten IPOs des Jahres 2020.

Aufgrund der hohen Bewertung und der Probleme des Unternehmens bleibt "Der Aktionär" für die Zukunft von Airbnb skeptisch und favorisiert den Marktführer Booking Holdings. Anleger sollten daher die Entwicklung von Airbnb nach dem anstehenden IPO von der Seitenlinie aus beobachten, so Emil Jusifov von "Der Aktionär". (Analyse vom 17.11.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link. (17.11.2020/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...