Erweiterte Funktionen


Agri Terra KG auf Expansionskurs




03.07.18 12:40
aktiencheck.de

Bad Marienberg (www.aktiencheck.de) - Jeder Deutsche trinkt etwa 10 Liter Orangensaft pro Jahr, der Großteil der Orangen stammt dabei aus Südamerika, nicht etwa aus Spanien. Auch in anderen Bereichen ist Südamerika weltweit führend - etwa in der Rinderzucht. Neben den Hauptexporteuren Brasilien und Argentinien ist das verhältnismäßig kleine Land Paraguay besonders interessant für Industrie und Investoren. Neben Automobilzulieferern und Textilunternehmen sind in Paraguay insbesondere Agrar-Unternehmen niedergelassen. Durch den politischen und wirtschaftlichen Kurs des Landes ist Paraguay daher ein sehr interessanter Standort für international tätige Unternehmen. Insbesondere im Bereich Landwirtschaft besteht hier ein riesiges Wachstumspotential und auch deutsche Unternehmen mischen kräftig mit.



Agrargeschäft in Paraguay lukrativ für externe Investoren


Die Firma Agri Terra KG mit Sitz im bayrischen Grasbrunn ist auf Expansionskurs. Das Unternehmen ist auf Agrar-Investitionen in Paraguay spezialisiert und gehört bereits zu dem größten 1 % der dortigen Rinderzüchter. Weiterhin ist Agri Terra im Orangenanbau tätig und ist auch dort landesweit unter den führenden drei Unternehmen. Agri Terra betreibt unter anderem Rinderzucht, Plantagen und Gewächshäuser, ist ein beliebter Arbeitgeber im Land, zahlt überdurchschnittliche Löhne und bietet Angestellten Sozialleitungen um seiner sozialen Verantwortung gerecht zu werden. Mittelfristig will die Agri Terra KG auch Limonen-, Limetten- und Mandarinenplantagen anlegen.

Schon länger dabei


Die Firma kann dabei schon auf eine recht lange Geschichte zurückblicken. Bereits seit 1995 sind die Brüder und Firmengründer Carsten und Michael Pfau in Paraguay aktiv und bieten mit der Agri Terra KG seit 2012 auch Beteiligungen an ihrem Unternehmen an. Die Unternehmensbeteiligungen finden überwiegend großen Anklang bei externen Investoren, aber auch private Anleger können hier profitieren. Zukünftig plant das Unternehmen Gemüse für paraguayische Supermärkte herzustellen und zudem in das Fruchtsaftgeschäft einzusteigen. Dieser soll noch bis Jahresende landesweit vertrieben werden, eine entsprechende Fabrik für Frischsaft soll ihren Betrieb noch im Laufe des Jahres aufnehmen.

Öffentliche Verkaufsprospekte in Deutschland auf dem Weg zur Genehmigung


In Deutschland, in der Firmenzentrale in Grasbrunn, arbeitet man nun seit vergangenem Jahr an einem öffentlichen Verkaufsprospekt. Denn bislang ist es Investoren aus Deutschland, aufgrund der hohen gesetzlichen Anforderungen, nicht möglich, sich an dem Unternehmen zu beteiligen. Das Unternehmen ist in den vergangenen Jahren rasant gewachsen und mehr und mehr Investoren sind auf das Angebot aufmerksam geworden. Noch vor der Sommerpause will man der Bundesaufsicht für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zwei der Investitionsangebote zur Genehmigung vorlegen, um auch weiteren Zugang zu institutionellen Anlegern zu erhalten. Dabei handelt es sich zum einen um ein Investitionsangebot in Orangenplantagen, zum anderen um eine Beteiligungsmöglichkeit an Gemüse-Gewächshäusern in Paraguay.

Großes Potential auf dem asiatischen Markt


Mittlerweile beschränken sich die Aktivitäten des Agrar-Investors schon längst nicht mehr nur auf den deutschen Markt. Neben den europäischen Nachbarländern Österreich und der Schweiz ist das Unternehmen auch in Kanada, den USA, Mittelamerika und vor allem in Asien aktiv. Insbesondere in asiatischen Ländern verspricht man sich großes Wachstumspotential. In den nächsten Jahren wird der asiatische Markt, insbesondere durch den rasanten Aufstieg Chinas, wohl zu dem größten Markt der Erde heranwachsen. Dementsprechend wird die Nachfrage nach Gütern aller Art zukünftig stark wachsen.

Börsengang ist nicht auszuschließen


Die Agri Terra Gruppe ist heute bereits im renommierten Central District in Hongkong ansässig, auch in China, Taiwan und Singapur sollen in naher Zukunft Zweigstellen entstehen. In den wachsenden asiatischen Märkten sieht das Unternehmen den Hauptabsatz für Saftkonzentrat, eine entsprechende Fabrik befindet sich bereits in Planung. Sie soll die in Paraguay landesweit größte und modernste Fabrik für Saftkonzentrat und fertige Fruchtsaftprodukte werden und in spätestens 2 Jahren in Betrieb genommen werden. Da diese Fabrik bereits die Aufmerksamkeit chinesischer Investoren auf sich gezogen hat, ist ein Börsengang an der Börse in Hongkong für die Agri Terra Gruppe eine ernsthafte Option.

Gute Investitionsmöglichkeit auch für Privatanleger


Nicht gerade selbstverständlich auf dem Finanzmarkt ist die Tatsache, dass die Agri Terra KG ganz bewusst eine Rechtsform mit persönlicher Haftung ist. Mit dem Know How, der Erfahrung und den notwendigen Kontakten des Unternehmens, können Investoren langfristig und nachhaltig profitieren. Insbesondere in Anbetracht des derzeit niedrigen Zinsniveaus und überteuerten Immobilienmärkten in Europa, suchen auch private Anleger immer häufiger nach optionalen, relativ risikofreien Anlagemöglichkeiten mit guter Rendite. Das beliebteste Angebot des Unternehmens ist derzeit der Erwerb von Landparzellen, welche dynamisch bewirtschaftet werden. Dies ist eine Investitionsmöglichkeit mit einer besonders hohen Werterhaltungsfunktion. Durch den Verkauf der erzeugten landwirtschaftlichen Produkte entsteht für den Anleger somit ein laufendes, jährliches Einkommen.

Mehr Informationen zum Unternehmen findet man auf der offiziellen Website: agri-terra.net (03.07.2018/ac/a/m)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

News, übermittelt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG veröffentlicht diese News im Auftrag des gegenständlichen Unternehmens. Für den Inhalt ist das Unternehmen selbst verantwortlich.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...