Erweiterte Funktionen


Abflachende Zinsstrukturkurve belastet US-Aktienmärkte - Kehrtwende beim Ölpreis




05.12.18 09:15
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Nachdem am Montag im Handelsstreit zwischen den USA und China positive Signale gesendet wurden, sorgt der US-amerikanische Präsident Donald Trump mit seinen Ansagen für Verunsicherung über eine baldige Einigung, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Dazu sorge die abflachende Zinsstrukturkurve der US-Staatsanleihen für Beunruhigung. Dies habe die Entwicklung an den amerikanischen Märkten gedämpft, die durchwegs negativ geschlossen hätten. Die US-Börsen würden heute aufgrund der Gedenkfeier für George H. W. Bush geschlossen bleiben.

Trotz Ankündigung weiterer Förderkürzungen am Montag und einem kurzfristigen Anstieg, habe beim Ölpreis unter anderem aufgrund der schlechten Wirtschaftsaussichten wieder eine Kehrtwende eingesetzt. Die negative Stimmung an den globalen Märkten spiegele sich auch in einer negativen Eröffnung der asiatischen Märkte wider. Die vorbörslichen Indikatoren für Europa würden auf eine negative Eröffnung schließen lassen. (05.12.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...