Erweiterte Funktionen


AURORA CANNABIS - Langfristig Verzehnfachung realistisch!




28.12.20 17:41
Philip Klinkmüller




 


AURORA: ACB // ISIN: CA05156X1087


Es geschah im Jahre des Herrn 1943, als Lied-Texter Hans Fritz Beckmann zur Feder griff, um folgende tiefgründige Zeilen aufs Papier zu bringen: „Ja, wenn man die Frau historisch nimmt / wird man gleich darauf gebracht / dass sie der Geschichte Lauf bestimmt / nur, weil sie Geschichten macht.“ Bumms, das saß! Weil so ein Schlager einen griffigen Titel braucht, tauchte er die Feder nochmals ins Tintenfass und schrieb: „Frauen sind keine Engel“. Wacker gesprochen, Hans! Wer die Wahrheit am Schopf greift, oder das, was er dafür hält, den wird der Himmel belohnen. Tatsächlich wurde der Gassenhauer ein veritabler Hit, und der Film, für den er komponiert war, erst Recht - übrigens mit Curd Jürgens in der Hauptrolle und Hedwig Bleibtreu, der Frau Mama von Filmstar Moritz Bleibtreu. Es regnete Talerchen zuhauf auf den Lied-Texter, der eifrig weiterschrieb für Stars wie Zarah Leander, Marika Rökk, Hans Albers und Johannes Heesters.


Und wir fragen uns: Wie machte er das? Wie kam er auf solch lebensbejahende Lyrik? Sprach da die Erfahrung aus Hans? Hatte er sie bereits als Hänschen gemacht? Kippte er erst einen hinter die Binde, bevor er zur Schreibefeder griff? Rauchte er was? Drogenkomödien gab es eine Menge in dieser Zeit; Regisseure wie Howard Hawks, John Ford und D. W. Griffith zogen alle Register. Hatte Hans womöglich Cannabis-Aktien in seinem Portfolio? Wohl kaum. Erstens, weil es diese noch nicht gab, zweitens, weil er einen triftigen Grund ins Feld führte: Schon in der zweiten Strophe von „Frauen sind keine Engel“ disste er das starke Geschlecht: „Männer“, stellte er fest, „werden niemals schlau.“


Schade, sollte das stimmen, weil sich die Schlauen gerade mit Cannabis-Aktien eindecken. Doch wir schenken Hans ohnehin keinen Glauben, weil wir es besser wissen, auch was die Frauen angeht. Die sind nämlich alle Engel, ausnahmslos. Und in diesem Sinne: Schöne Weihnachtsfeiertage und einen angenehmen Jahreswechsel!


Szenario 1 Primärszenario


Beginnen wir bei unserer Betrachtung gleich damit: Wichtig ist, dass sich die Aktie über dem Wert von C$4.93 hält, um das prognostizierte Aufwärtsszenario weiter aufrecht zu erhalten. Momentan läuft das nicht ganz so, wie wir es uns wünschen.



Die Bullen sollten nun kräftig aufs Gaspedal treten, um den Wert C$26.79 anzupeilen. Schaffen sie es, die Aktie darüber zu hieven, wäre das als Bestätigung für die angestrebte Reise in den Norden zu sehen. Die nächsten Wochen werden hier sehr entscheidend sein, um die Weichen für das nächste Handelsjahr zu stellen.


Auf Sicht der nächsten 2-3 Jahre sehen wir die Aktie (bei positiven Verlauf)  von AURORA  einen Kurs von über $130 die Aktie erreichen. Wir halten definitiv weiterhin unsere Postion und werden bald eine Möglichkeit zum Aufstocken an unsere Abonnenten verschicken.


Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?


Das geht und zwar kostenlos!


  


Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de


 




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...