Erweiterte Funktionen


ASML mit soliden Zahlen - Roche erhöht Umsatzausblick - Neue "FT"-Vorwürfe gegen Wirecard




16.10.19 09:30
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Der niederländische Halbleiterzulieferer ASML (ISIN: NL0010273215, WKN: A1J4U4, Ticker-Symbol: ASME, Nasdaq OTC-Symbol: ASMLF) hat heute Früh solide, im Rahmen der Erwartungen liegende Q3-Zahlen berichten können, auch der Ausblick für das laufende Q4 entsprach ziemlich genau den Analystenerwartungen, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Sehr erfreuliche Quartalszahlen habe Roche (ISIN: CH0012032113, WKN: 851311, Ticker-Symbol: RHO, SIX Swiss Ex: RO, Nasdaq OTC-Symbol: RHHBF) präsentieren können, wo der Umsatz über der höchsten Teilschätzung am Markt gelegen habe, zudem habe der Pharma-Konzern seinen Umsatzausblick für 2019 erhöht und möchte auch die Dividende anheben.

Gestern habe die "Financial Times" ("FT") erneute Anschuldigungen (Bilanzfälschung) gegen Wirecard (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) erhoben. Obwohl das Unternehmen diese umgehend als unwahr zurückgewiesen habe, habe die Aktie zwischenzeitlich bis zu 23% an Wert verloren, am Handelsende seien es -12,8% gewesen.

Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, WKN: 853260, NYSE Ticker-Symbol: JNJ) hätten gestern im Lichte guter Quartalszahlen und eines angehobenen Ganzjahresausblicks um 1,6% zulegen können.

Gestern seien vorbörslich eine Reihe von Quartalsergebnissen aus dem US-Bankensektor gekommen, wobei insbesondere JPMorgan (ISIN: US46625H1005, WKN: 850628, Ticker-Symbol: CMC, NYSE-Symbol: JPM) (+3,0%) und Citigroup (ISIN: US1729674242, WKN: A1H92V, Ticker-Symbol: TRVC, NYSE-Symbol: C) (+1,4%) zu gefallen gewußt hätten, bei Goldman Sachs (ISIN: US38141G1040, WKN: 920332, Ticker-Symbol: GOS, NYSE-Symbol: GS) (+0,3%) und Wells Fargo (ISIN: US9497461015, WKN: 857949, Ticker-Symbol: NWT, NYSE: WFC) (+1,7%) hätten die Zahlen jedoch unter den Markterwartungen gelegen.

Der Hersteller von Streaming-Produkten, Roku (ISIN: US77543R1023, WKN: A2DW4X, Ticker-Symbol: R35, NASDAQ-Symbol: ROKU), habe gestern von der Nachricht profitiert, dass die Apple TV App ab sofort auf dessen Plattform erhältlich sei. Die Roku-Aktie sei in Folge dessen um 11,5% gestiegen. (16.10.2019/ac/a/m)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...