Weitere Suchergebnisse zu "ASML Holding":
 Aktien      Futures    


ASML: Wachstumsstory geht weiter - Aktienanalyse




19.01.22 11:45
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - ASML-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Benedikt Kaufmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Zulieferers für die Halbleiterindustrie ASML Holding N.V. (ISIN: NL0010273215, WKN: A1J4U4, Ticker-Symbol: ASME, Euronext Amsterdam-Symbol: ASML) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Der europäische Halbleiterriese ASML habe am Mittwochmorgen seine Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt und erneut mit rasant gestiegenen Umsätzen und Gewinnen überzeugt. Anleger könnten sich nun über eine Verdopplung der Dividende freuen. Der erste Blick auf die Prognose dürfte die Aktionäre allerdings stutzig machen.

Beeindruckende 33 Prozent auf 18,61 Milliarden Euro habe ASML den Umsatz im abgelaufenen Jahr gesteigert. Der Nettogewinn habe mit 66 Prozent auf 5,88 Milliarden sogar noch kräftiger zugelegt. Die Analysten hätten für 2021 Erlöse von 18,75 Milliarden Euro bei einem Gewinn von 5,61 Milliarden Euro erwartet.

Der Blick auf die Prognose werfe allerdings Fragen auf, denn das Management erwarte für das Q1 nur einen Umsatz zwischen 3,3 bis 3,5 Milliarden Euro. Dies würde einem Rückgang gegenüber dem Vorjahresquartal von bis zu 24 Prozent entsprechen und deutlich hinter den Erwartungen der Analysten von 5,2 Milliarden Euro liegen. Aber keine Panik, der Halbleiterboom sei noch nicht beendet, sondern vielmehr der Grund für den auf den ersten Blick schwachen Ausblick.

Denn aufgrund der hohen Nachfrage der Chip-Fertiger nach EUV-Lithografiemaschinen, verlagere der Zulieferer die finalen Tests der Anlagen aus den eigenen Fabriken hin zum Kunden. Dadurch könnten die Anlagen schneller in Betrieb genommen werden. Auf der anderen Seite komme es aber deshalb zu Verzögerungen bei der formellen Abnahme, die für die Einbuchung des Umsatzes erforderlich sei.

Laut Management komme es dadurch in Q1 zu einer Verschiebung bei den Umsätzen in Höhe von zwei Milliarden Euro, die erst in den kommenden Quartalen verbucht werden könnten. Rechne man Umsatzverschiebung und Ausblick zusammen, liege die Prognose über den Analystenerwartungen.

Für das Geschäftsjahr 2022 werde zudem mit einem Umsatzzuwachs von rund 20 Prozent gerechnet. Anleger könnten also mit Erlösen in Höhe von 22,3 Milliarden Euro rechnen. Analysten würden aktuell nur 22,1 Milliarden Euro für das laufende Jahr erwarten.

Die hervorragende Geschäftsentwicklung von ASML halte damit an und Aktionäre würden nicht nur von rasant steigenden Kursen, sondern auch von einer Verdopplung der Dividende auf 5,50 Euro profitieren.

Die ASML-Aktie reagiere auf die Jahreszahlen jedoch nur mit einem leichten Plus von 0,9 Prozent. Einen Impuls für den Ausbruch aus der aktuellen Konsolidierungsphase liefere der Bericht damit nicht.

Es gilt dennoch: Gewinne laufen lassen, denn die AMSL-Wachstumsstory geht auch 2022 weiter, so Benedikt Kaufmann von "Der Aktionär". (Analyse vom 19.01.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze ASML-Aktie:

Xetra-Aktienkurs ASML-Aktie:
650,40 EUR +1,61% (19.01.2022, 11:28)

Euronext Amsterdam-Aktienkurs ASML-Aktie:
648,30 EUR +1.08% (19.01.2022, 11:31)

ISIN ASML-Aktie:
NL0010273215

WKN ASML-Aktie:
A1J4U4

Ticker-Symbol ASML-Aktie:
ASME

Euronext Amsterdam-Symbol ASML-Aktie:
ASML

Kurzprofil ASML Holding N.V.:

ASML (ISIN: NL0010273215, WKN: A1J4U4, Ticker-Symbol: ASME, Euronext Amsterdam-Symbol: ASML) ist ein niederländischer Halbleiter-Konzern. Das Unternehmen mit Sitz in Veldhoven ist der weltgrößte Anbieter von Lithographiesystemen. Die hochkomplexen Maschinen spielen eine wichtige Rolle bei der Herstellung von Mikrochips. Eine große Mehrheit der Chiphersteller weltweit sind Kunden von ASML. Der globale Marktanteil des niederländischen Unternehmens liegt derzeit bei gut zwei Drittel. (19.01.2022/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu ASML Holding


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
556,00 € 565,60 € -9,60 € -1,70% 16.08./21:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
NL0010273215 A1J4U4 776,60 € 402,60 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
556,00 € -1,70%  16.08.22
Hannover 561,60 € +0,93%  16.08.22
Hamburg 557,80 € +0,25%  16.08.22
Berlin 560,40 € +0,25%  16.08.22
München 560,20 € -0,14%  16.08.22
Stuttgart 560,30 € -0,78%  16.08.22
Xetra 557,70 € -0,98%  16.08.22
Nasdaq OTC Other 562,56 $ -1,65%  16.08.22
Düsseldorf 552,80 € -2,23%  16.08.22
Frankfurt 554,20 € -2,53%  16.08.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
105 ASML Holding 15.08.22
9 VanEck Vectors Semiconductor. 25.04.21
RSS Feeds




Bitte warten...