Weitere Suchergebnisse zu "ASML Holding NV":
 Aktien      Zertifikate      OS    


ASML: Kursrekorde nach Q2-Zahlen - Aktienanalyse




25.07.19 09:40
DZ BANK

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - ASML-Aktienanalyse der DZ BANK:

Integrierte Schaltungen (Mikrochips) ermöglichen den technologischen Fortschritt unserer Zeit, dies wird sich so schnell nicht ändern, denn Digitalisierung und zunehmende Vernetzung sorgen dafür, dass Chips gefragt bleiben - davon sollte der niederländische Konzern ASML Holding (ISIN: NL0010273215, WKN: A1J4U4, Ticker-Symbol: ASME, Nasdaq OTC-Symbol: ASMLF) profitieren, der Maschinen zur Chip-Produktion herstellt, so Martin Merz, Produktmanager bei der DZ BANK, in einer aktuellen Veröffentlichung.

Mikrochips müssten immer leistungsfähiger werden, um den wachsenden Anforderungen in der digitalen Welt gerecht zu werden. Zugleich würden Maschinen benötigt, die die Chips effizient produzieren würden. Hierbei komme beispielsweise die Fotolithografie zum Einsatz. ASML habe sich auf diesem Gebiet eine führende Stellung erarbeitet. Alle großen Chip-Produzenten würden die Schlüsseltechnologie der Niederländer nutzen, die immer weiter verbessert werde.

Aufgrund der technologisch führenden Maschinen habe man in den vergangenen Jahren trotz der Zyklik in der Halbleiterbranche eine stabile Nachfrage und eine positive Geschäftsentwicklung bei ASML gesehen. Eine Ausnahme habe das erste Quartal 2019 gebildet. Zum Jahresauftakt habe ASML teilweise deutliche Ergebnisrückgänge verbuchen müssen. Im zweiten Jahresviertel habe man nun wieder eine bessere Entwicklung gesehen. Die Ergebnisse hätten im Vergleich zum Vorquartal zugelegt. Während die Geschäfte in Bereich "Memory" (Speicherchips) weiterhin schwach verlaufen seien, habe die Logiksparte gestützt. Zudem seien die Auftragsbücher gut gefüllt.

Die langfristigen Wachstumsperspektiven für ASML sind nach unserer Einschätzung weiterhin positiv, so Martin Merz, Produktmanager bei der DZ BANK, weiter. Der technologische Fortschritt bleibe eine treibende Kraft für eine anhaltend hohe Nachfrage nach leistungsfähigen und effizienten Mikrochips, für deren Produktion wiederum die Maschinen von ASML benötigt würden. Dank der marktführenden Stellung und der laufenden Optimierung der eigenen Systeme dürfte ASML unseres Erachtens einer der Profiteure dieser Entwicklung sein, so Martin Merz, Produktmanager bei der DZ BANK, weiter. Das spiegele sich auch in den eigenen Erwartungen des Unternehmens wider: Selbst im Jahr 2019, das von einigen Unsicherheitsfaktoren wie z.B. dem Handelskonflikt geprägt sei, möchten die Niederländer ihren profitablen Wachstumskurs fortsetzen.

Konzernchef Peter Wennink rechne mit besseren Geschäften in der zweiten Jahreshälfte, vor allem einem sehr starken Schlussquartal. Habe der Konzern 2018 noch Umsätze in Höhe von 10,9 Mrd. Euro und einen Nachsteuerprofit von 2,6 Mrd. Euro erzielt, halte das Management für das Jahr 2020 einen Umsatz von 13 Mrd. Euro für möglich. Bis 2025 könnte dieser sogar auf bis zu 24 Mrd. Euro klettern.

Die Aktie von ASML markierte zuletzt neue Rekordstände und sendete damit unseres Erachtens ein starkes bullisches Signal, so Martin Merz, Produktmanager bei der DZ BANK, weiter. Durch den Vorstoß ins Uncharted Territory habe die Kursnotierung auf dem Weg zu neuen Höhen keine Widerstände in Form früherer Hochpunkte mehr vor sich. Vor diesem Hintergrund könnte für Trader aus unserer Sicht eine Positionierung in Richtung des übergeordneten Aufwärtstrends Sinn machen, so Martin Merz, Produktmanager bei der DZ BANK. (Stand vom 24.07.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze ASML-Aktie:

Xetra-Aktienkurs ASML-Aktie:
209,45 EUR +1,55% (25.07.2019, 10:01)

Euronext Amsterdam-Aktienkurs ASML-Aktie:
209,45 EUR +1,72% (24.07.2019, 17:39)

ISIN ASML-Aktie:
NL0010273215

WKN ASML-Aktie:
A1J4U4

Ticker-Symbol ASML-Aktie:
ASME

Nasdaq OTC Ticker-Symbol ASML-Aktie:
ASMLF

Kurzprofil ASML:

ASML (ISIN: NL0010273215, WKN: A1J4U4, Ticker-Symbol: ASME, Nasdaq OTC-Symbol: ASMLF) ist ein niederländischer Halbleiter-Konzern. Das Unternehmen mit Sitz in Veldhoven ist der weltgrößte Anbieter von Lithographiesystemen. Die hochkomplexen Maschinen spielen eine wichtige Rolle bei der Herstellung von Mikrochips. Eine große Mehrheit der Chiphersteller weltweit sind Kunden von ASML. Der globale Marktanteil des niederländischen Unternehmens liegt derzeit bei gut zwei Drittel. (25.07.2019/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu ASML Holding NV


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
268,68 $ 268,68 $ -   $ 0,00% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
NL0010273215 A1J4U4 275,00 $ 145,25 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
248,65 € +1,18%  18:33
München 248,50 € +1,80%  17:50
Düsseldorf 248,10 € +1,56%  15:55
Frankfurt 249,60 € +1,55%  18:04
Hamburg 248,90 € +1,49%  17:00
Berlin 246,30 € +0,70%  08:08
Xetra 248,85 € +0,55%  17:35
Stuttgart 246,70 € +0,43%  13:19
Hannover 245,70 € +0,16%  08:05
Nasdaq OTC Other 268,68 $ 0,00%  14.11.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
22 ASML Holding 10.10.19
RSS Feeds




Bitte warten...