Weitere Suchergebnisse zu "Andritz":
 Aktien      Futures    


ANDRITZ: Super Zahlen, super Ausblick! Aktienanalyse




08.03.22 12:24
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - ANDRITZ-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG:

Bernd Maurer und Teresa Schinwald, Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI), nehmen die Aktie der ANDRITZ AG (ISIN: AT0000730007, WKN: 632305, Ticker-Symbol: AZ2, Wiener Börse-Symbol: ANDR) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2021 hätten weit über den Erwartungen der Analysten der RBI und denen des Marktes gelegen. Der Auftragseingang habe mit EUR 7,9 Mrd. ein Rekordhoch erreicht, wobei jedes Einzelsegment die Prognose der Analysten der RBI übertroffen habe. Obwohl der Umsatz aufgrund von Großaufträgen im letzten Jahr um 3,5% zurückgegangen sei, habe das Ergebnis vor Amortisation (EBITA) mit EUR 546,5 Mio. um 40% über dem Vorjahr gelegen. Bereinigt um die Restrukturierung im Jahr 2020 und die diesjährigen Einmaleffekte in Höhe von EUR 3 Mio. sei der Anstieg um 17% auf EUR 550 Mio. im Jahresvergleich immer noch beeindruckend. Der Nettogewinn für das Geschäftsjahr 2021 habe EUR 326 Mio. betragen, ein Plus von 57% gegenüber dem Vorjahr. Der Dividendenvorschlag von EUR 1,65 pro Aktie habe die optimistische Prognose der Analysten der RBI übertroffen.

Die Rentabilität habe insgesamt bei einer EBITA-Marge von 8,5% gelegen, auch auf bereinigter Basis, angetrieben durch die Bereiche Pulp&Paper (EBITA-Marge von 11,6%) und Separation (9,8%). Der krisengeschüttelte Bereich Metals sei wieder in die schwarzen Zahlen gelangt. Hydro habe ebenfalls eine höhere bereinigte EBITA-Marge von 7,4% im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet, sie habe jedoch weiterhin unter dem Niveau von vor 2020 gelegen. Dank des im Jahresvergleich um 15% auf EUR 530 Mio. gestiegenen operativen Cashflows habe sich die Nettoliquidität zum Jahresende 2021 auf EUR 703 Mio. belaufen und das Nettoumlaufvermögen sei zurückgegangen, da Vorauszahlungen für die Großprojekte Pulp&Paper und Hydro eingegangen seien.

Trotz der aktuellen Marktturbulenzen und entgegen unserer jüngsten vorsichtigen Haltung gab das Management eine optimistische Prognose für steigende Umsätze, EBITA und Nettogewinne vor Minderheiten ab, so die Analysten der RBI. In Anbetracht der jüngsten Ereignisse und der üblichen Vorsicht des Managements hätten die Analysten der RBI nicht mit dieser optimistischen Prognose gerechnet, die ihre Erwartungen und die Marktprognosen, die noch von vor der aktuellen Krise erstellt worden seien, treffe. Das Management habe jedoch eingeräumt, dass die Auswirkungen des Krieges nach wie vor schwer abzuschätzen seien. Das Umsatzrisiko in Russland sei mit 3% bestätigt worden und das Worst-Case-Risiko für Forderungsabschreibungen liege im niedrigen bis maximal mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Die Analysten der RBI seien mehr als zufrieden mit den Zahlen und positiv überrascht vom positiven Ausblick.

Unsere letzte Empfehlung für die ANDRITZ-Aktie lautete "Kauf", so Bernd Maurer und Teresa Schinwald, Analysten der Raiffeisen Bank International AG. (Analyse vom 08.03.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Offenlegungen

3. RBI oder eine mit ihr verbundene juristische Person ist Market Maker oder Specialist oder Designated Sponsor oder Stabilisierungsmanager oder sonstiger Liquiditätsspender in den Finanzinstrumenten des Emittenten.

12. RBI erbrachte für den Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten Wertpapierdienstleistungen gemäß Anhang I Abschnitte A (Wertpapierdienstleistungen und Anlagetätigkeiten) und B (Nebendienstleistungen) der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates.

Offenlegung von Umständen und Interessen, die die Objektivität der RBI gefährden könnten: www.raiffeisenresearch.com/disclosuresobjectivity

Börsenplätze ANDRITZ-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs ANDRITZ-Aktie:
39,60 EUR +9,21% (08.03.2022, 12:15)

Wiener Börse-Aktienkurs ANDRITZ-Aktie:
39,44 EUR +7,94% (08.03.2022, 12:05)

ISIN ANDRITZ-Aktie:
AT0000730007

WKN ANDRITZ-Aktie:
632305

Ticker-Symbol ANDRITZ-Aktie:
AZ2

Wiener Börse-Symbol ANDRITZ-Aktie:
ANDR

Kurzprofil ANDRITZ AG:

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ (ISIN: AT0000730007, WKN: 632305, Ticker-Symbol: AZ2, Wiener Börse-Symbol: ANDR) liefert ein breites Portfolio an innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen, Serviceleistungen und digitalen Lösungen für verschiedenste Industrien und Endmärkte. In allen seinen vier Geschäftsbereichen - Pulp & Paper, Metals, Hydro und Separation - zählt ANDRITZ zu den Weltmarktführern. Technologieführerschaft, globale Präsenz sowie Nachhaltigkeit sind die wesentlichen Eckpfeiler der auf langfristig profitables Wachstum ausgerichteten Unternehmensstrategie. Der börsennotierte Konzern hat rund 26.800 Beschäftigte und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern. (08.03.2022/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
38,30 € 38,66 € -0,36 € -0,93% 06.07./21:34
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
AT0000730007 632305 50,90 € 34,10 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
38,30 € -0,93%  19:05
Stuttgart 38,74 € +2,05%  16:28
Frankfurt 38,68 € +1,79%  10:13
Xetra 38,60 € +0,94%  17:35
Hamburg 38,28 € -0,10%  08:08
Hannover 38,28 € -0,10%  08:08
Berlin 38,24 € -0,10%  08:04
Düsseldorf 38,04 € -0,16%  19:30
München 38,44 € -0,21%  08:03
Nasdaq OTC Other 39,50 $ -2,59%  05.07.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
238 ANDRITZ AG (WKN: 632305) 24.11.21
39 Ich brauche ein paar Dividenden. 25.04.21
17 ANDRITZ 16.04.12
207 Langfrist- Depot- Vergleich 200. 25.10.10
33 Corriente - Kupfer Explorations. 25.05.10
RSS Feeds




Bitte warten...