AGROB Immobilien: Stetiger Wertzuwachs der Immobilien wird durch neues Gutachten bestätigt - Aktienanalyse




31.05.21 09:22
GBC AG

Augsburg (www.aktiencheck.de) - AGROB Immobilien-Aktienanalyse von der GBC AG:

Felix Haug, Aktienanalyst der GBC AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse zum Kauf der Aktie der AGROB Immobilien AG (ISIN: DE0005019004, WKN: 501900, Ticker-Symbol: AGR).

Die 1867 als Ziegelfabrik gegründete AGROB Immobilien AG sei nach dem Ausgliedern sämtlicher operativer Beteiligungsgesellschaften im Jahre 1992 in den Geschäftsfeldern Bestandsbewirtschaftung, Immobiliendienstleistungen und Projektentwicklung für den eigenen Bedarf tätig. Mit dem Betrieb eines Medien- und Gewerbeparks im Münchner Vorort Ismaning liege die strategische Ausrichtung auf der Bewirtschaftung und Entwicklung von Gewerbeimmobilien, mit dem Schwerpunkt auf Medienunternehmen.

Der AGROB Medien- und Gewerbepark verfüge aufgrund seines Schwerpunktes auf Mieter aus dem Bereich der Medienwirtschaft über einige stark spezialisierte Produktionsstudios, Sendeeinrichtungen, sowie eine vollständige Glasfaserverkabelung des Geländes. Zu den Mietern würden namhafte überregional bekannte Unternehmen wie zum Beispiel Antenne Bayern, SPORT 1, ARRI Rental Deutschland, PLAZAMEDIA, Janus TV, Constantin Medien AG, HSE 24 und aus dem Printbereich der Funke Zeitschriftenverlag (ehemals: WAZ Zeitschriftenverlag) zählen.

Im vergangen Geschäftsjahr 2020 habe die AGROB Immobilien AG Umsatzerlöse in Höhe von 11,02 Mio. Euro (VJ: 10,97 Mio. Euro) erwirtschaftet. Trotz der pandemischen Lage und deren unklaren Folgen für den Immobilienbranche habe die AGROB die Umsatzerlöse leicht steigern können. Die positive Umsatzentwicklung sei auf verschiedene Faktoren zurückzuführen, dazu würden eine weiterhin sehr hohe Vermietungsquote von 97,4% (VJ: 99,0%) sowie erfolgreich verlängerte Mietverträge mit zwei Bestandsmietern zählen.

Der Jahresüberschuss habe sich leicht auf 2,07 Mio. Euro (VJ: 2,09 Mio. Euro) reduziert, was vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und den schwer einzuschätzenden Folgen durchaus als positiv zu werten sei. Hier spiegle sich auch die gute Planbarkeit und die hohe Umsatz- und Ergebnissicherheit des Geschäftsmodells der AGROB Immobilien AG wider. Die GBC-Prognosen hätten dabei nur unwesentlich neben den tatsächlich erzielten Ergebnissen gelegen.

Bilanziell sei die AGROB Immobilien AG nach wie vor überdurchschnittlich gut aufgestellt. Vor dem Hintergrund der Erweiterung des Medienparks um das Neubauprojekt "set." und den schwer abschätzbaren Folgen der Corona-Pandemie sei die Dividende im Jahr 2020 auf 0,03 Euro je Stammaktie und auf 0,08 Euro je Vorzugsaktie reduziert worden. Durch die Reduzierung der Ausschüttung und die planmäßige Tilgung sowie einer Sondertilgung des Fremdkapitals hätten sich die Bankverbindlichkeiten um 4,42 Mio. Euro auf 39,03 Mio. Euro (VJ: 43,45 Mio. Euro) reduziert.

Das Eigenkapital belaufe sich zum Bilanzstichtag auf 31,11 Mio. Euro (VJ: 29,23 Mio. Euro) und die Eigenkapitalquote liege bei 42,2% (VJ: 38,3%). Hier handle es sich allerdings um die wesentlich konservativere HGB-Kennzahl. Würden die stillen Reserven einbezogen werden, wie dies bei der IFRS-Bilanzierung üblich sei, dann läge die EK-Quote bei 79,8%. Ein für Immobilienunternehmen ungewöhnlich hoher Wert.

Für das laufende Geschäftsjahr erwarte die AGROB Immobilien AG Umsatzerlöse in einer Bandbreite von 11,1 Mio. Euro bis 11,3 Mio. Euro. Unter Berücksichtigung der neu geschlossenen und verlängerten Verträge zu verbesserten Konditionen erwarte der Analyst für das laufende Geschäftsjahr 2021 Umsatzerlöse in Höhe von 11,31 Mio. Euro und liege somit am oberen Ende der Unternehmensguidance. Des Weiteren befinde sich das Management mit weiteren Mietern in Gesprächen über die Verlängerung von auslaufenden Verträgen, sodass mit weiteren Mietsteigerungen für das kommende Geschäftsjahr 2022 zu rechnen sei. Durch den Abschluss des langjährigen Investitionsprogramms und den damit verbundenen erfolgreichen Vertragsverlängerungen zu verbesserten Konditionen habe der Analyst seine mittelfristige Prognose entsprechend angepasst. Des Weiteren sollte durch das Neubauprojekt "set." ab dem Jahr 2024 eine deutliche Umsatzsteigerung realisiert werden.

Auf Basis des DCF-Modells hat Felix Haug, Aktienanalyst der GBC AG, einen fairen Wert in Höhe von 43,80 Euro ermittelt und vergibt das Rating "kaufen" für die AGROB Immobilien-Aktie. (Analyse vom 28.05.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze AGROB Immobilien-Aktie:

Börse Frankfurt-Aktienkurs AGROB Immobilien-Aktie:
31,60 EUR 0,00% (31.05.2021, 08:07)

ISIN AGROB Immobilien-Aktie:
DE0005019004

WKN AGROB Immobilien-Aktie:
501900

Ticker-Symbol AGROB Immobilien-Aktie:
AGR

Kurzprofil AGROB Immobilien AG:

Die 1867 als Ziegelfabrik gegründete AGROB Immobilien AG (ISIN: DE0005019004, WKN: 501900, Ticker-Symbol: AGR) ist nach dem Ausgliedern sämtlicher operativer Beteiligungsgesellschaften im Jahre 1992 in den Geschäftsfeldern Bestandsbewirtschaftung, Immobiliendienstleistungen und Projektentwicklung für den eigenen Bedarf tätig. Mit dem Betrieb eines Medien- und Gewerbeparks im Münchner Vorort Ismaning liegt die strategische Ausrichtung auf der Bewirtschaftung und Entwicklung von Gewerbeimmobilien, mit dem Schwerpunkt auf Medienunternehmen.

Der AGROB Medien- und Gewerbepark verfügt aufgrund seines Schwerpunktes auf Mieter aus dem Bereich der Medienwirtschaft über einige stark spezialisierte Produktionsstudios, Sendeeinrichtungen sowie eine vollständige Glasfaserverkabelung des Geländes. Zu den Mietern zählen namhafte überregional bekannte Unternehmen wie zum Beispiel Antenne Bayern, SPORT1, ARRI Rental Deutschland, PLAZAMEDIA, Janus TV, Constantin Medien AG, HSE24 und aus dem Printbereich der Funke Zeitschriftenverlag. Im AGROB Medien- und Gewerbepark sind über 2.000 Mitarbeiter beschäftigt. (31.05.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
40,00 € 40,20 € -0,20 € -0,50% 25.01./17:37
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005019004 501900 42,00 € 30,40 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
München 40,00 € 0,00%  08:02
Stuttgart 40,00 € 0,00%  17:15
Berlin 39,60 € 0,00%  08:02
Frankfurt 40,00 € -0,50%  08:04
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
10 AKTIENTIPP von Elan 13.05.03
RSS Feeds




Bitte warten...