Erweiterte Funktionen


Rumänischer Leu dürfte gegenüber dem Euro ein wenig abwerten




05.09.18 09:00
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - In den vergangenen beiden Wochen wurde der EUR/RON (Rumänischer Leu)-Wechselkurs erneut in einer Variationsbreite von rund 0,6% gehandelt, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Im Vergleich zu vor zwei Wochen habe der RON gegenüber dem EUR leicht aufgewertet, EUR/RON sei unter das Niveau von 4,64 zurückgegangen. Die Landeswährung werde durch die Straffung des geldpolitischen Kurses gestützt. Im August sei es zu keinem weiteren Anstieg der ROBOR-Sätze gekommen, da sich die Zentralbank (NBR) eingeschaltet habe, um den Aufwärtsdruck zu begrenzen. Somit hätten sich die ROBOR-Sätze weit oberhalb des Leitzinsniveaus (2,5%) bzw. oberhalb von 3% für Laufzeiten von zumindest einem Monat stabilisiert. Die Zentralbank dürfte weiterhin ein straffes Liquiditätsmanagement durchführen, um die ROBOR-Sätze auf angemessen hohen Niveaus zu halten. Dennoch bleibe das Potenzial für eine RON-Aufwertung angesichts der voraussichtlichen Vergrößerung der makroökonomischen Ungleichgewichte begrenzt.

Die Analysten der RBI rechnen damit, dass der EUR/RON-Wechselkurs in den kommenden Monaten weiterhin in einer engen Variationsbreite gehandelt wird; allerdings dürfte der RON innerhalb dieses Zeitraums gegenüber dem EUR ein wenig abwerten. (Ausgabe vom 04.09.2018) (05.09.2018/ac/a/m)





 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...