Warimpex: Nettogewinn fast verfünffacht




05.12.17 08:05
Aktien Global

Nach Darstellung der Analysten von SRC Research ist der Gesamtumsatz der Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017 deutlich gesunken. Grund hierfür sei der Verkauf von acht Hotels, was sich aber sehr positiv im Ergebnis wie auch in der Bilanzstruktur niedergeschlagen habe. Vor diesem Hintergrund haben die Analysten ihr positives Rating bestätigt.


Das Ergebnis der ersten 9 Monate 2017 von Warimpex sei nach Ansicht der Analysten durch den Verkauf der Hotels im zweiten Quartal sowie durch die Fertigstellung und Übergabe des vollvermieteten Multifunktionsgebäudes in der AIRPORTCITY St. Petersburg geprägt gewesen. Der Gesamtumsatz habe sich um 24 Prozent auf etwas über 35 Mio. Euro (9M 2016: rund 47 Mio. Euro) reduziert. Grund hierfür sei vorrangig der Rückgang der Hotelumsätze um 38 Prozent durch den Verkauf von acht Hotels zum 31. Mai, der nur teilweise durch den Anstieg der Büroumsätze um 54 Prozent, durch die Übergabe des Gebäudes in der AIRPORTCITY St. Petersburg, die Indexanpassungen bei den Mieten sowie durch einen 33 prozentigen Anstieg der Umsätze aus dem Bereich Development und Services kompensiert worden sei, so SRC.


Nach Meinung der Analysten habe der Verkauf der Hotels andererseits zu einem sehr erfreulichen Veräußerungsgewinn von rund 24 Mio. Euro (9M 2016: 0,15 Mio. Euro) und zu einer Verdreifachung des operativen Ergebnisses auf EBITDA-Basis auf rund 32 Mio. Euro geführt, während der Nettogewinn auf mehr als 34 Mio. Euro (9M 2016: rund 7 Mio. Euro) gestiegen sei.


Der Portfoliowert von Warimpex habe sich nach Aussagen des Analystenteams mit dem Verkauf der Hotels auf rund 171 Mio. Euro (9M 2016: 343 Mio. Euro) verringert. Somit verfüge Warimpex über ein deutlich geringeres Einkommen aus dem Hotelgeschäft. Warimpex plane, das Portfolio wieder auf über 300 Mio. Euro auszubauen und diese Einkommenslücke zu füllen. Mit drei Pipeline-Projekten aus Polen werde sich das Büroportfolio des Unternehmens bis 2019 mehr als verdoppeln. Zudem befinden sich nach Darstellung von SRC Research eine Hotelentwicklung und weitere Projekte in der AIRPORTCITY in der Pipeline. Mit einer Eigenkapitalquote von 34 Prozent gegenüber 7 Prozent vor dem Hotelverkauf und einer deutlichen Reduzierung der Verbindlichkeiten solle das Unternehmen nach Ansicht der Analysten zudem in der Lage sein, weitere Entwicklungsprojekte in die Pipeline aufzunehmen.


Der Wert der Warimpex-Aktie habe sich laut SRC Research von einem extrem niedrigen Niveau kommend seit Jahresbeginn fast verdoppelt. Der EPRA Triple NAV liege derzeit bei rund 2,20 Euro je Aktie, was einem Plus von 16 Prozent seit Jahresende entspreche. Das Analystenteam von SRC Research bestätigt die Kaufempfehlung mit dem Rating „Buy“ sowie das Kursziel von 2,00 Euro. (Quelle: Aktien-Global-Researchguide)


Hinweis nach § 34b WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/pdf/Warimpex_4Dec17.pdf


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.





 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,419 € 1,423 € -0,004 € -0,28% 14.12./21:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
AT0000827209 A0LGV4 1,50 € 1,36 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
1,419 € -0,28%  14.12.17
München 1,441 € +0,07%  14.12.17
Stuttgart 1,441 € +0,07%  14.12.17
Frankfurt 1,418 € -1,87%  14.12.17
Xetra 1,4225 € -1,90%  14.12.17
Berlin 1,42 € -2,07%  14.12.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...