Südeuropa-Sorgen als Stütze für den Schweizer Franken




10.09.18 15:15
Helaba

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der Schweizer Franken legte gegenüber dem Euro zu, so die Analysten der Helaba.

Der Euro/Franken-Kurs (ISIN: EU0009654078, WKN: 965407) sei unter 1,13 gefallen. Die Sorgen um Italien und die Schwellenländer hätten die Flucht in den sicheren Anlagehafen Franken begünstigt. Das Schweizer Wachstum habe kräftig zugelegt. Die Inflation sei auf etwas erhöhtem Niveau geblieben. Dennoch liege eine Zinswende der SNB wohl in weiterer Ferne als die der EZB. Der Schweizer Renditenachteil habe sich ausgeweitet. Mittelfristig sollten sich einige Krisenherde wieder entspannen - zulasten des Frankens. Der Euro/Franken-Kurs dürfte wieder um 1,15 notieren. (Ausgabe vom 07.09.2018) (10.09.2018/ac/a/m)





 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,14166 1,14055 0,0011 +0,10% 16.11./22:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
EU0009654078 965407 1,20 1,12
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
1,14166 +0,10%  16.11.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...