Sandpiper Digital Payments: Konsolidierung deutlich vorangekommen




11.06.18 16:03
Aktien Global

Sandpiper Digital Payments hat im Geschäftsjahr 2017 sowohl die Schätzung für den Umsatz als auch für das operative Ergebnis von SMC-Research übertroffen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht die Konsolidierung der Gruppe weit fortgeschritten, jetzt liege der Fokus auf der Hebung von Synergien.


Die Sandpiper-Gruppe habe gemäß SMC-Research in dem von Konsolidierungsmaßnahmen geprägten Jahr 2017 den Umsatz von 28,9 auf 30,5 Mio. Euro (+5,4 Prozent) gesteigert und damit die Erwartungen der Analysten (30,1 Mio. Euro) leicht übertroffen. Besser als erwartet habe sich auch die Summe der wichtigsten Aufwandskategorien Material, Personal und Sonstige entwickelt, die um 0,4 Mio. Euro unter der Schätzung des Researchhauses gelegen haben. Zusammen mit etwas höheren Abschreibungen als von SMC-Research erwartet habe das operative Ergebnis von -5,9 auf -1,2 Mio. Euro verbessert werden können, während die Analysten mit -2,2 Mio. Euro gerechnet hatten.


Das Nettoergebnis sei erwartungsgemäß von Sondereffekten wie etwa einer nachträglichen Kaufpreisanpassung (+6,8 Mio. Euro), der Entkonsolidierung der Nettoverbindlichkeiten von Payment Solution (+3,9 Mio. Euro) und der Bilanz­umstrukturierung der Multicard Nederland (+0,8 Mio. Euro) stark beeinflusst worden. Diese Effekte hatte das Researchhaus bereits einkalkuliert, nicht aber den Buchverlust in Höhe von 5,4 Mio. Euro, der aus der Trennung von Polyright resultiert habe, so dass das Nettoergebnis letztlich von -8,2 auf 6,8 Mio. Euro (SMC-Schätzung 13 Mio. Euro) verbessert worden sei.


Insgesamt sei die Konsolidierung der Aktivitäten, in deren Rahmen die Kostenstrukturen angepasst worden seien, im letzten Jahr deutlich vorangekommen. Für 2018 liege nun der Fokus auf der Hebung von Synergien im Verbund, etwa durch gemeinsame Verkaufsaktivitäten oder Shared Services. Vor allem mittelfristig dürfte das aus Sicht der Analysten einen positiven Effekt auf die Wachstumsdynamik und die Profitabilität ausüben.


SMC-Research hatte das bereits berücksichtigt und habe die Annahmen zum Wachstum der Gruppe zunächst unverändert gelassen, während die Margenschätzung leicht angehoben worden sei. In Summe sehe das Researchhaus den fairen Wert mit nun 0,27 Euro je Aktie (bislang 0,26 Euro je Aktie) nach wie vor weit über dem aktuellen Kurs, das Urteil bleibe „Speculative Buy“.


(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 11.06.18, 16:00 Uhr)


Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/


Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958


Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 11.06.18 um 15:00 Uhr fertiggestellt und am 11.06.18 um 15:10 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.


Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2018/06/2018-06-11-SMC-Comment-Sandpiper_frei.pdf


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.





 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,11 € 0,11 € -   € 0,00% 23.10./09:11
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CH0033050961 A0MYNQ 0,19 € 0,050 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Frankfurt 0,11 € 0,00%  09:11
Stuttgart 0,11 € 0,00%  08:04
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
11 Mountain Super Angel 12.07.18
  Wertanstieg 11.02.09
RSS Feeds




Bitte warten...