MVV Energie langfristiges Investment




27.02.04 10:43
SdK AktionärsNews

Die Experten von "SdK AktionärsNews" halten die Aktie der MVV Energie AG für ein langfristig interessantes Investment.

Mit einem Rekordergebnis in Höhe von 244 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2002/2003 und ordentlichen Dividendenzahlungen an die Aktionäre mache ein Mannheimer Unternehmen in der letzten Zeit von sich reden. Die MVV Energie AG, Energiedienstleister und Energieverteiler, strebe nicht nur weitere Investitionen auf dem europäischen Energiemarkt an, sondern mittelfristig sogar eine Notierung im MDAX.

Die MVV sei 1998 aus der Mannheimer Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH und den Tochtergesellschaften MVV Energie AG (frühere Stadtwerke Mannheim AG) sowie MVV Verkehr AG entstanden. 1999 sei der Energiedienstleister im Zuge der Liberalisierung des Energiemarktes als erstes regionales und kommunales Versorgungsunternehmen an die Börse gebracht worden und sei seither im SDAX notiert. Mit etwa 1,7 Mrd. Euro Umsatz und knapp 6.000 Mitarbeitern sei die MVV Energie AG heute das fünftgrößte deutsche Energieunternehmen.

Bei derzeit etwa 900 verschiedenen Stadtwerken allein in Deutschland würden sich für die MVV Energie AG auch weiterhin gute Wachstumschancen durch Synergieeffekte und Kosteneinsparungspotentiale bieten. Den beiden Stromgiganten E.ON und RWE werde beim Erwerb von Beteiligungen vom Kartellamt immer wieder ein Strich durch die Rechnung gemacht. Hier liege ein erhebliches Potential für die Mannheimer, günstig Beteiligungen an deutschen Stadtwerken zu erwerben und damit als lachender Dritter aus der Situation hervorzugehen.

Geplant sei derzeit ein Investitionsvolumen von rund 450 Mio. Euro bis 2006. Problematisch aus Sicht der Aktionäre stelle sich allerdings der geringe Anteil der Aktien im Streubesitz dar. Derzeit sei die Stadt Mannheim mit knapp drei Viertel der Anteile der Hauptaktionär von MVV. Das solle sich nach dem Willen des Managements jedoch bald ändern. Auf der kommenden Hauptversammlung am 12.März 2004 solle das genehmigte Kapital von derzeit 10% auf 20% erhöht werden. Im Falle einer Annahme des Vorschlags durch die Hauptversammlung würde dies eine Kapitalerhöhung zum Ausbau des Dienstleistungsgeschäftes im Jahr 2004 ermöglichen.

Auf einer Analystenkonferenz Ende Januar habe sich der seit Oktober 2003 als Vorstandsvorsitzender agierende Dr. Rudolf Schulten außerdem zuversichtlich gezeigt, dass das Unternehmen mittelfristig in den MDAX aufgenommen werde. Vorraussetzung hierfür sei jedoch die Platzierung einer Kapitalerhöhung, durch die der Free Float auf bis zu 25% erhöht werden könnte und mithin ein gesteigertes Interesse institutioneller Investoren mit sich bringen würde.

Derzeit sei das Unternehmen noch im SDAX notiert. Auch die hohe Dividendenrendite von 4,5% (entspricht 0,75 Euro je Aktie) spricht für eine langfristige Investition in die MVV Energie AG, so die Experten von "SdK AktionärsNews". Dem neuen Vorstand bleibe zu wünschen, dass auch er in den kommenden Monaten die nötige Energie aufbringe, die anstehenden Restrukturierungen effizient durchzuführen.







 
 
hier klicken zur Chartansicht

Werte im Artikel
-    plus
0,00%
24,80 plus
0,00%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
  vwd Ad Hoc: MVV Energie A. 25.02.02
RSS Feeds




Bitte warten...