Weitere Suchergebnisse zu "MBB":
 Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


MBB gelingt echte Überraschung




23.02.18 14:35
Aktien Global

Die Mittelstandsholding MBB SE hat nach Darstellung von SMC-Research ihr Umsatz- und Ergebnisziel für 2017 leicht übertroffen. Überraschend optimistisch sei aus Sicht der Analysten aber der Ausblick auf 2018 ausgefallen, was zu einer deutlichen Anhebung des Kursziels geführt habe.


Nach einer Wachstums- und Ergebnisdelle im dritten Quartal (Umsatz +6,1 Prozent, EBITDA -19,2 Prozent) habe MBB gemäß SMC-Research sofort wieder zurück in die Spur gefunden. In den letzten drei Monaten des Geschäftsjahres 2017 habe das Unternehmen die Erlöse um 35 Prozent auf 120,7 Mio. Euro steigern können, das EBITDA sei sogar um 56,7 Prozent auf 10,5 Mio. Euro gestiegen. Beim Nettoergebnis (+15,8 Prozent auf 3,6 Mio. Euro) habe sich wie in den Vorquartalen der höhere Anteil Dritter nach dem Aumann-IPO bemerkbar gemacht.


Trotzdem habe im Gesamtjahr mit EpS von 2,04 Euro (inklusive -0,02 Euro je Aktie PPA aus USK-Kauf) die im Herbst von 2,16 auf 2,00 Euro je Aktie abgesenkte Unternehmensprognose und die gleichlautende Schätzung der Analysten leicht übertroffen werden können. Der Jahresumsatz habe sich auf 403,1 Mio. Euro (+21,4 Prozent) summiert, was ebenfalls über der Guidance (390 Mio. Euro) und der Taxe des Researchhauses (400,3 Mio. Euro) gelegen habe.


Dank der Übernahme von USK und dem gruppenweit starken Auftragseingang habe das Management für 2018 einen Umsatz von mehr als 500 Mio. Euro und EpS zwischen 2,60 und 2,80 Euro in Aussicht gestellt.


Die Zahlen für 2017 seien nach Meinung der Analysten erfreulich, eine echte Überraschung stelle aber die Prognose für 2018 dar. Diese liege deutlich über den bisherigen Schätzungen (Umsatz 493 Mio. Euro / EpS 2,42 Euro je Aktie) von SMC-Reseaerch, die das Researchhaus infolgedessen nun angehoben habe.


Auch mittelfristig solle die dynamische Expansion fortgesetzt werden, das Management habe das Umsatzziel von 750 Mio. Euro von 2022 auf 2020 vorgezogen. Das Analystenteam rechne etwas vorsichtiger, kalkuliere dabei aber trotz einer Konzern-Nettoliquidität von 222 Mio. Euro auch noch keine weiteren Akquisitionen ein. Mit der Anpassung der Schätzungen sei das Kursziel von 108,70 auf 121,30 Euro kräftig gestiegen, die Analysten bestätigen das Urteil „Buy“.


(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)


Hinweis nach § 34b WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:


http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2018/02/2017-02-23-SMC-Comment-MBB_frei.pdf


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.





 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
90,20 € 89,90 € 0,30 € +0,33% 17.07./11:55
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0ETBQ4 A0ETBQ 124,70 € 78,70 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
90,80 € +1,00%  12:10
Frankfurt 89,20 € +1,36%  08:02
Hamburg 89,20 € +1,36%  08:09
München 89,30 € +1,13%  08:01
Berlin 89,30 € +1,13%  08:01
Xetra 90,20 € +0,33%  11:45
Stuttgart 90,10 € 0,00%  09:15
Düsseldorf 90,10 € -0,11%  10:00
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
437 mbb 27.06.18
45 MBB Industries 19.04.15
27 MBB Industies AG Umsatz 200. 23.02.13
  MBB mit Licht und Schatten 29.08.09
RSS Feeds




Bitte warten...