Harry Winston Diamond Corp.-Aktie: ganze Wertschöpfungskette




12.07.12 15:57
FOCUS-MONEY

München (www.aktiencheck.de) - Die Experten von "FOCUS-MONEY" sind der Meinung, dass Anleger mit der Aktie von Harry Winston Diamond Corp. (ISIN CA41587B1004 / WKN A0M763) an den Edelsteinen verdienen können.

Sinnlich - selten - immer teurer, Diamanten seien keine Einheitsware. Die Edelsteine würden seit Jahrzehnten immer teurer, weil das Angebot und die Nachfrage immer weiter auseinander gehen würden. Denn einerseits seien viele Minen entweder bald ausgelaugt oder sie würden am Limit produzieren. Diamanten guter Qualität dürften nach Einschätzung verschiedener Experten zwischen drei und zehn Prozent pro Jahr teurer werden.

Ein direktes Investment in die Steine gestalte sich für Privatanleger insofern schwierig, als dass eine entsprechende Expertise zu den Steinen von Nöten sei. Ein Investment in ETFs oder Terminkontrakten sei kaum möglich, da Diamanten keine Einheitsware seien und somit solche Finanzprodukte nicht aufgesetzt werden könnten. Folglich bleibe Anlegern nur die Alternative des Kaufs von Aktien. Wer sich an Unternehmen beteilige, die die gesamte Wertschöpfungskette abdecken würden, investiere direkt an der Quelle. Denn sobald die Preise steigen würden, würden diese Unternehmen überproportional mitverdienen.

Zu diesen Werten würden die Experten den Anteilsschein der Harry Winston Diamond Corp. zählen. Das kanadische Unternehmen sei ein Urgestein der Branche und decke von der Förderung über die Verarbeitung, den Vertrieb bis hin zum Juweliergeschäft die gesamte Wertschöpfungskette ab. Wichtigstes Asset sei die Beteiligung an der zweitgrößten kanadischen Mine Diavik Diamond. Hier halte der Konzern 40%, der Rest liege beim Rohstoffkonzern Rio Tinto. Die Harry Winston Diamond Corp. hole aber nicht nur Steine aus der Erde, sondern profitiere auch direkt vom Wachstum der Schmuckindustrie. Der Konzern betreibe 21 exklusive Läden, bspw. in New York, Paris, Tokio, Dubai oder Peking. Neben den eigenen Niederlassungen gebe es weitere 190 Verkaufsläden, die Handelskette Tiffany sei der größte Abnehmer.

Die Analystengilde gebe sich im Konsens optimistisch - der Umsatz solle zwischen 2011 und 2015 um mehr als 100% auf umgerechnet 832 Mio. EUR steigen. Dabei dürfte sich das EBIT mehr als verfünffachen.

Die Gewinnschätzung je Aktie liege 2012 bei 0,24 EUR und für 2013 bei 0,73 EUR. Damit lägen die KGVs 2012e bei 39 bzw. 2013e bei 12,8. Aktuell notiere der Titel bei 9,35 EUR.

Die Experten von "FOCUS-MONEY" sehen in der Aktie von Harry Winston Diamond Corp. eine Investmentchance, mit der Anleger an steigenden Diamantenpreisen teilhaben können. Das Kursziel werde bei 15 EUR gesehen und der Stopp-Kurs zur Absicherung sollte bei 8,05 EUR gesetzt werden. (Ausgabe 29) (12.07.2012/ac/a/a)


Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
hier klicken zur Chartansicht

Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Kurs:9.35
Kursziel:15 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
KGV:39
Umsatz-Schätzung:2012524
 2013706
EPS-Schätzung:20120.24
 20130.73
Werte im Artikel
45,52 plus
0,00%
-    plus
0,00%
74,66 minus
-4,56%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...