Haemato: Margenverbesserungen erwartet




10.09.19 15:07
Aktien Global

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die Haemato AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) aufgrund der Portfoliobereinigung um margenschwächere Produkte und wegen einer außerordentlichen Belastung einen Umsatz- und Ergebnisrückgang verbucht. In der Folge senken die Analysten das Kursziel, behalten das positive Rating aber bei.


Nach Analystenaussage sei der Umsatz auf 94,01 Mio. Euro (HJ 2018: 143,75 Mio. Euro) deutlich gesunken. Auch das EBIT habe mit 0,71 Mio. Euro (HJ 2018: 3,38 Mio. Euro) erheblich unter dem Vorjahresniveau gelegen. Das Nachsteuerergebnis habe sich zusätzlich zu den belastenden Umsatzeffekten wegen einer Abschreibung auf das Finanzanlagevermögen auf 0,39 Mio. Euro (HJ 2018: 1,94 Mio. Euro) reduziert. Die Entwicklung des ersten Halbjahres sei laut GBC von unterschiedlichen Belastungsfaktoren geprägt gewesen. Dabei habe die Gesellschaft unter anderem im Vorjahr eine Reihe von vergleichsweise margenschwachen Produkten aus dem Angebotsportfolio entfernt und bislang noch nicht in ausreichendem Maße mit Nachfolgeprodukten ersetzt. Gemäß Unternehmensangaben werde dies aber im Laufe des zweiten Halbjahres 2019 geändert.


Nach Analystenaussage plane das Unternehmen neue Erlösquellen zu erschließen. So solle neben dem Geschäftssegment Parallelimporte künftig der Bereich der pharmazeutischen, medizinischen und medizintechnischen Produkte für ästhetische Behandlungen und Kosmetik adressiert werden. Vor dem Hintergrund der schwachen Entwicklung in den ersten 6 Monaten habe das Analystenteam die Umsatzschätzung für 2019 auf 211,07 Mio. Euro (zuvor: 233,00 Mio. Euro) reduziert. Beim EBIT werde jetzt mit 2,49 Mio. Euro (zuvor: 5,60 Mio. Euro) gerechnet. Der Wegfall margenschwächerer Produkte habe bereits im ersten Halbjahr 2019 eine Verbesserung der Rohertragsmarge nach sich gezogen. Mit zunehmenden Umsätzen solle diese mit entsprechenden Skaleneffekten einhergehen und für eine sukzessive Verbesserung der EBIT-Marge sorgen. Auf Basis ihres DCF-Bewertungsmodells ermitteln die Analysten ein Kursziel von 6,00 Euro (zuvor: 6,15 Euro) und erneuern das Rating „Kaufen“.


(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 10.09.2019, 15:00 Uhr)


Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/


Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958


Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GBC AG am 03.09.2019 um 15:50 Uhr fertiggestellt und am 04.09.2019 um 10:00 Uhr erstmals veröffentlicht.


Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/18905.pdf


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.





 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
3,11 € 3,15 € -0,04 € -1,27% 23.09./14:01
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0006190705 619070 5,50 € 2,69 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
3,11 € -0,32%  13:29
Berlin 3,16 € +1,61%  08:00
München 3,16 € +0,64%  08:00
Düsseldorf 3,11 € +0,32%  13:30
Frankfurt 3,14 € 0,00%  09:18
Stuttgart 3,12 € 0,00%  14:00
Hamburg 3,10 € -0,64%  08:09
Xetra 3,11 € -1,27%  13:41
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
75 haemato 26.08.19
2035 MPH dominierender Anteilseigne. 03.08.19
107 +++ Hammer Zahlen bei Winds. 16.12.16
1311 GCI ein absolutes Schnäppchen 04.07.12
43 Windsor Gratisaktien - wie ? 07.05.12
RSS Feeds




Bitte warten...