Erweiterte Funktionen


EUR/GBP: Britisches Pfund bleibt vorerst unter Druck




24.10.18 16:01
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Britische Premierministerin Theresa May ist mit der Aussage, 95% des Austrittsvertrages seien ausgehandelt, darum bemüht, die Risiken eines "No Deal"-Brexit klein zu reden, so die Analysten der NORD LB.

Glauben möge ihr aber offenbar niemand. Abgesehen davon, dass die Verhandlungen in der neuralgischen Frage der Grenzziehung zwischen der Republik Irland und dem britischen Nordirland nicht vorankommen, werde der Widerstand gegen Frau May in den eigenen Reihen größer und aggressiver. In dieser unsicheren Gemengelage bleibe das britische Pfund vorerst unter Druck. (24.10.2018/ac/a/m)





 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...